Wacker Neuson IEe38/34/3 Benutzerhandbuch

Marke
Wacker Neuson
Kategorie
Elektrowerkzeuge
Modell
IEe38/34/3
Typ
Benutzerhandbuch
Betriebsanleitung
Akku-Innenrüttler
ACBe
IEe
BP
Maschinentyp ACBe/IEe/BP
Materialnummer 5100051220
Version 02
Datum 10/2019
Sprache [de]
5100051220
Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das weltweit geltende Urheberrecht, Recht der Vervielfältigung und Recht
der Verbreitung.
Diese Druckschrift darf vom Empfänger nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden. Sie darf ohne vorhe-
rige schriftliche Zustimmung in keiner Weise ganz oder teilweise vervielfältigt oder übersetzt werden.
Nachdruck oder Übersetzung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der .
Jeder Verstoß gegen die gesetzlichen Bestimmungen insbesondere zum Schutz des Urheberrechts wird zivil- und
strafrechtlich verfolgt.
Die arbeitet ständig an der Verbesserung ihrer Produkte im Zuge der technischen Weiterentwicklung. Darum
müssen wir uns Änderungen gegenüber den Abbildungen und Beschreibungen dieser Dokumentation vorbehal-
ten, ohne dass daraus ein Anspruch auf Änderungen an bereits ausgelieferten Maschinen abgeleitet werden
kann.
Die Maschine auf dem Titelbild kann Sonderausrüstungen (Optionen) aufweisen.
Irrtümer vorbehalten.
WackerNeusonProduktionGmbH&Co.KG
Wackerstraße 6
85084 Reichertshofen,
www.wackerneuson.com
Printed in
Copyright © 2019
Inhaltsverzeichnis
iii
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
Inhaltsverzeichnis
1 EG-Konformitätserklärung
2 Vorwort
2.1 Einleitung .......................................................................................................................................... 8
2.2 Aufbewahrungsort der Betriebsanleitung.......................................................................................... 8
2.3 Unfallverhütungsvorschriften ............................................................................................................ 9
2.4 Wacker Neuson Ansprechpartner................................................................................................... 10
2.5 Kennzeichnung der Maschine ........................................................................................................ 10
2.6 Verwendung der Betriebsanleitung................................................................................................. 10
3 Verwendung
3.1 Bestimmungsgemäße Verwendung................................................................................................ 12
3.2 Nicht bestimmungsgemäße Verwendung....................................................................................... 12
4 Sicherheit
4.1 Sicherheitssymbole und Signalwörter............................................................................................. 13
4.2 Grundsatz ....................................................................................................................................... 13
4.3 Bauliche Veränderungen ................................................................................................................ 14
4.4 Verantwortung des Betreibers ........................................................................................................ 14
4.5 Pflichten des Betreibers.................................................................................................................. 15
4.6 Personalqualifikation....................................................................................................................... 15
4.7 Restgefahren .................................................................................................................................. 15
4.8 Allgemeine Sicherheitshinweise ..................................................................................................... 16
4.9 Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge .................................................................. 18
4.10 Allgemeine Sicherheitshinweise Akkumulator ................................................................................ 22
4.11 Wartung .......................................................................................................................................... 23
5 Beschreibung der Maschine
5.1 Komponenten ACBe ....................................................................................................................... 25
5.2 Komponenten und Bedienelemente Akkumulator .......................................................................... 25
5.3 Komponenten IEe ........................................................................................................................... 26
5.4 Bedienelemente IEe ....................................................................................................................... 27
5.5 Komponenten und Bedienelemente Ladegerät C48/4.................................................................... 27
5.6 Sicherheits- und Hinweisaufkleber ................................................................................................. 28
5.7 Sicherheits- und Hinweisaufkleber IEe ........................................................................................... 29
5.8 Sicherheits- und Hinweisaufkleber Akkumulator ............................................................................ 29
6 Transport
6.1 Transport......................................................................................................................................... 30
7 Inbetriebnahme
7.1 Erste Inbetriebnahme ..................................................................................................................... 31
7.2 Prüfungen vor Inbetriebnahme ....................................................................................................... 31
7.3 Akkumulator laden und einsetzen................................................................................................... 31
Inhaltsverzeichnis
iv
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
8 Bedienung
8.1 Bedienung....................................................................................................................................... 33
8.2 Wichtige Hinweise zum Anschließen von Verbrauchern ................................................................ 34
8.3 In Betrieb nehmen .......................................................................................................................... 34
8.4 Betrieb............................................................................................................................................. 34
8.5 Überprüfen Ladezustand Akkumulator ........................................................................................... 35
8.6 Außer Betrieb nehmen.................................................................................................................... 36
8.7 Akkumulator entnehmen................................................................................................................. 37
9 Wartung
9.1 Wartung .......................................................................................................................................... 38
10 Betriebsstörungen
10.1 Maschine......................................................................................................................................... 41
10.2 Akkumulator.................................................................................................................................... 42
11 Lagerung
11.1 Maschine......................................................................................................................................... 43
11.2 Akkumulator.................................................................................................................................... 43
12 Stilllegung
12.1 Entsorgung ..................................................................................................................................... 44
12.2 Entsorgung von Akkumulatoren...................................................................................................... 45
13 Technische Daten
13.1 Allgemeine Hinweise ...................................................................................................................... 46
13.2 ACBe............................................................................................................................................... 46
13.3 BP1000 ........................................................................................................................................... 47
13.4 BP1400 ........................................................................................................................................... 48
13.5 IEe38 .............................................................................................................................................. 49
13.6 IEe45 .............................................................................................................................................. 50
13.7 IEe58 .............................................................................................................................................. 51
13.8 Verlängerungskabel........................................................................................................................ 52
EG-Konformitätserklärung
Hersteller
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Wackerstraße 6, D-85084 Reichertshofen
Die alleinige Verantwortung für die Ausstellung dieser Konformitätserklärung trägt der Hersteller.
Produkt
ACBe
Helmut Bauer
Geschäftsführer
Original-Konformitätserklärung
5100051220_02_ACBe_CE_de
Produkt-Art
Umformer
Produkt-Funktion
Umwandeln von Spannung und Frequenz
Materialnummer
5100050080
Richtlinien und Normen
Hiermit erklären wir, dass dieses Produkt den einschlägigen Bestimmungen und Anforderungen
folgender Richtlinien und Normen entspricht:
2014/30/EU, 2011/65/EU, EN 55014-1:2017, EN 55014-2:2015
Bevollmächtigter für technische Unterlagen
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Wackerstraße 6, D-85084 Reichertshofen
Reichertshofen, 24.09.2019
Reichertshofen, 24.09.2019
Helmut Bauer
Geschäftsführer
Original-Konformitätserklärung
5100051220_02_IEe38, IEe45, IEe58_CE_de
EG-Konformitätserklärung
Hersteller
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Wackerstraße 6, D-85084 Reichertshofen
Die alleinige Verantwortung für die Ausstellung dieser Konformitätserklärung trägt der Hersteller.
Produkt
IEe38, IEe45, IEe58
Produkt-Art
Innenvibrator
Produkt-Funktion
Verdichten von Beton
Materialnummer
5100049759, 5100049830, 5100049831, 5100049832,
5100049833, 5100049834, 5100052661, 5100052662,
5100052663
Richtlinien und Normen
Hiermit erklären wir, dass dieses Produkt den einschlägigen Bestimmungen und Anforderungen
folgender Richtlinien und Normen entspricht:
2006/42/EG, 2014/30/EU, 2011/65/EU, EN 60745-1:2009 + A11:2010, EN 60745-2-12:2009,
EN 55014-1:2017, EN 55014-2:2015, EN 12649:2008 + A1:2011
Bevollmächtigter für technische Unterlagen
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Wackerstraße 6, D-85084 Reichertshofen
EG-Konformitätserklärung
Hersteller
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Wackerstraße 6, D-85084 Reichertshofen
Die alleinige Verantwortung für die Ausstellung dieser Konformitätserklärung trägt der Hersteller.
Produkt
C48/4
Helmut Bauer
Geschäftsführer
Original-Konformitätserklärung
5100051220_02_C48/4_CE_de
Produkt-Art
Ladegerät
Produkt-Funktion
Laden von Akku
Materialnummer
5100006221
Richtlinien und Normen
Hiermit erklären wir, dass dieses Produkt den einschlägigen Bestimmungen und Anforderungen
folgender Richtlinien und Normen entspricht:
2014/35/EU, 2014/30/EU, 2011/65/EU, EN 55014-1:2017, EN 55014-2:2015, EN 60335-1:2012 +
A11:2014 + AC:2014 + A13:2017, EN 60335-2-29:2004 + A2:2010 + A11:2018
Bevollmächtigter für technische Unterlagen
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG, Wackerstraße 6, D-85084 Reichertshofen
Reichertshofen, 24.09.2019
Vorwort
2.1 Einleitung
8
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
2 Vorwort
2.1 Einleitung
Diese Betriebsanleitung enthält wichtige Informationen und Verfahren für
den sicheren, sachgerechten und wirtschaftlichen Betrieb dieser Wacker
Neuson Maschine. Das sorgfältige Lesen, Verstehen und deren Beach-
tung hilft, Gefahren zu vermeiden, Reparaturkosten und Ausfallzeiten zu
vermindern und damit die Verfügbarkeit und Lebensdauer der Maschine
zu erhöhen.
Diese Betriebsanleitung ist keine Anleitung für umfangreiche Instandhal-
tungs- oder Reparaturarbeiten. Solche Arbeiten müssen vom Wacker
Neuson Service bzw. von anerkanntem Fachpersonal durchgeführt wer-
den. Die Wacker Neuson Maschine ist entsprechend den Angaben in die-
ser Betriebsanleitung zu bedienen und zu warten. Ein unsachgemäßer
Betrieb oder eine unvorschriftsmäßige Wartung können Gefahren verur-
sachen.
Defekte Maschinenteile sind umgehend auszutauschen!
Bei Fragen zu Betrieb oder Wartung stehen die WackerNeuson An-
sprechpartner jederzeit zur Verfügung.
2.2 Aufbewahrungsort der Betriebsanleitung
Diese Betriebsanleitung muss in unmittelbarer Nähe der Maschine, für
das Personal jederzeit zugänglich, aufbewahrt werden.
Bei Verlust oder Bedarf eines zweiten Exemplars dieser Betriebsanlei-
tung stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl, um Ersatz zu erhalten:
Aus dem Internet herunterladen - http://www.wackerneuson.com
Wacker Neuson Ansprechpartner kontaktieren.
2.2.1 Diese Anleitung verstehen
Dieser Abschnitt hilft dabei, die Betriebsanleitung und die darin verwen-
deten Darstellungen zu verstehen.
Zielgruppe
Personen, die mit dieser Maschine arbeiten, müssen über die Gefahren
im Umgang mit der Maschine regelmäßig geschult werden.
Diese Betriebsanleitung richtet sich an:
Bedienpersonal:
Diese Personen sind an der Maschine eingewiesen und über
mögliche Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten informiert.
Fachpersonal:
Diese Personen besitzen eine fachliche Ausbildung, sowie zu-
sätzliche Kenntnisse und Erfahrung. Diese sind in der Lage, die
ihnen übertragenen Aufgaben zu beurteilen und mögliche Gefah-
ren zu erkennen.
Vorwort
Unfallverhütungsvorschriften 2.3
9
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
Zeichenerklärung
Zeichen Erklärung
1., 2., 3… Kennzeichnet eine Tätigkeit. Die Reihenfolge der Handlungsschritte muss eingehalten wer-
den.
Kennzeichnet ein Ergebnis oder ein Zwischenergebnis einer Handlung.
Kennzeichnet Voraussetzungen, die für die Tätigkeit geschaffen werden müssen.
Kennzeichnet eine Aufzählung, z.B. wenn mehrere Bauteile nacheinander benannt werden.
- Kennzeichnet eine Unteraufzählung, z.B. wenn Bauteile aus weiteren Bauteilen bestehen
I
Kennzeichnet eine Position, meistens ein Bauteil oder Bedienelement, in einer Grafik. Die
Nummerierung kann fortlaufend oder in römischen Ziffern angegeben sein.
1; A Kennzeichnet in erklärenden Texten die Benennung von Bauteilen. Sie ist identisch mit ne-
benstehenden Positionen in Grafiken.
III
III
Kennzeichnet eine Bewegungsrichtung oder verschiedene Stellungen bei Schaltern.
Kennzeichnet die Vermeidung von Gefahren in Warnhinweisen.
[52] Kennzeichnet einen Querverweis in Tabellen. Hier z.B. Verweis auf Seite 52
Symbolerklärung
Symbol für Warnhinweise
Dieses Symbol kennzeichnet Warnhinweise. Es wird ver-
wendet, um vor möglichen Gefahren zu warnen. Dem Si-
cherheitssymbol folgt immer ein Signalwort, welches die
Gefahr kennzeichnet. Diese Warnhinweise sind besonders
zu beachten. So werden der Bediener sowie Dritte vor Per-
sonenschäden und Sachschäden geschützt.
Symbol für Umwelthinweise
Dieses Symbol kennzeichnet Umwelthinweise. Es wird ver-
wendet, um vor möglichen Umweltgefährdungen zu war-
nen.
Symbol für Informationen
Dieses Symbol kennzeichnet Informationen. Diese Informa-
tionen können z.B. Tipps zur Bedienung sein. Sie helfen
die Maschine besser zu verstehen und zu benutzen.
Symbol durchgestrichene Abfalltonne
Dieses Symbol bedeutet, dass die Maschine nicht über den
normalen Hausmüll, sondern in einer getrennten Sammlung
umweltverträglich entsorgt werden muss.
Symbol für Einhaltung der EG-Richtlinien
Durch das CE-Zeichen wird dokumentiert, dass die Maschi-
ne den gültigen EG-Richtlinien entspricht.
2.3 Unfallverhütungsvorschriften
Zusätzlich zu den Hinweisen und Sicherheitshinweisen in dieser Be-
triebsanleitung gelten die örtlichen Unfallverhütungsvorschriften und die
nationalen Arbeitsschutzbestimmungen.
2
Vorwort
2.4 Wacker Neuson Ansprechpartner
10
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
2.4 Wacker Neuson Ansprechpartner
Der Wacker Neuson Ansprechpartner ist je nach Land, ein Wacker Neu-
son Service, eine Wacker Neuson Tochtergesellschaft oder ein Wacker
Neuson Händler.
Im Internet unter - http://www.wackerneuson.com.
2.5 Kennzeichnung der Maschine
Daten des Typenschilds
Das Typenschild enthält Angaben, die diese Maschine eindeutig identifi-
ziert. Diese Angaben sind für die Bestellung von Ersatzteilen und bei
Rückfragen zu technischen Sachverhalten erforderlich.
Angaben auf der Maschine in folgende Tabelle eintragen:
Bezeichnung Ihre Angaben
Gruppe - Typ
Materialnummer (Mat.-Nr.)
Maschinen-Version (Version)
Maschinen-Nummer (Masch.-Nr.)
Baujahr
2.6 Verwendung der Betriebsanleitung
Diese Betriebsanleitung:
ist als Bestandteil der Maschine zu betrachten und muss während der
gesamten Lebensdauer sicher aufbewahrt werden.
ist an jeden nachfolgenden Besitzer oder Nutzer dieser Maschine
weiterzugeben.
gilt für verschiedene Maschinentypen aus einer Produktreihe. Aus
diesem Grund können einige Abbildungen vom Aussehen der erwor-
benen Maschine abweichen. Zudem können variantenabhängige
Komponenten beschrieben sein, die nicht im Lieferumfang enthalten
sind.
WackerNeuson behält sich das Recht auf unangekündigte Änderungen
der in dieser Betriebsanleitung enthaltenen Informationen vor.
Es muss sichergestellt sein, dass mögliche Änderungen oder Ergänzun-
gen seitens des Herstellers umgehend in diese Betriebsanleitung über-
nommen werden.
Beschrieben werden folgende:
Maschinen
Information
Der Akku-Innenrüttler besteht aus dem ACBe, einem Verbraucher und ei-
nem Akkumulator.
Vorwort
Verwendung der Betriebsanleitung 2.6
11
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
Gruppe-Typ Materialnummer (Mat.-Nr,)
ACBe 5100050080
Verbraucher und Zubehöre
Gruppe-Typ Materialnummer (Mat.-Nr.)
IEe38/34/1,5 5100049759
IEe38/34/3 5100049830
IEe38/34/5 5100052661
IEe45/34/1,5 5100049831
IEe45/34/3 5100049832
IEe45/34/5 5100052662
IEe58/34/1,5 5100049833
IEe58/34/3 5100049834
IEe58/34/5 5100052663
C48/4 5100006221
BP1000 5100025709
BP1400 5100048620
HINWEIS
Kompatible Akkumulatoren!
Nur folgende Akkumulatoren verwenden:
BP1000 mit Produktionsdatum ab 08/2019 (siehe Typenschild)
BP1400
Andere, nicht kompatible Akkumulatoren schalten sich nach 30 Se-
kunden automatisch aus und setzen an der Anschlusssteckdose kei-
ne Spannung frei.
2
Verwendung
3.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
12
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
3 Verwendung
3.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch das Beachten aller
Hinweise und Sicherheitshinweise dieser Betriebsanleitung, sowie das
Einhalten der vorgeschriebenen Pflege- und Wartungsanweisungen.
Jede andere oder darüber hinaus gehende Verwendung gilt als nicht be-
stimmungsgemäß. Für hieraus resultierende Schäden entfallen Haftung
und Gewährleistung des Herstellers. Das Risiko trägt allein der Betreiber.
Die Maschine darf nur zur Verdichtung von Frischbeton betrieben wer-
den. Der Vibrationskörper muss in den Frischbeton eingetaucht werden.
3.2 Nicht bestimmungsgemäße Verwendung
Für Personen- oder Sachschäden, die aus einer nicht bestimmungsge-
mäßen Verwendung resultieren, haftet der Hersteller nicht. Unter ande-
rem sind folgende Tätigkeiten nicht bestimmungsgemäß:
Den Vibrationskörper in säure- oder laugenhaltige Flüssigkeiten ein-
tauchen.
Den Vibrationskörper mit Körperteilen in Berührung kommen lassen
oder in Körperteile einführen.
Sicherheit
Sicherheitssymbole und Signalwörter 4.1
13
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
4 Sicherheit
4.1 Sicherheitssymbole und Signalwörter
Folgendes Symbol kennzeichnet Sicherheitshinweise. Es wird verwendet,
um vor möglichen persönlichen Gefahren zu warnen.
GEFAHR
GEFAHR kennzeichnet eine Situation, die zu Tod oder schweren
Verletzungen führt, wenn sie nicht vermieden wird.
Folgen bei Nichtbeachtung.
Vermeidung von Verletzungen oder Tod.
WARNUNG
WARNUNG kennzeichnet eine Situation, die zu Tod oder schweren
Verletzungen führen kann, wenn sie nicht vermieden wird.
Folgen bei Nichtbeachtung.
Vermeidung von Verletzungen oder Tod.
VORSICHT
VORSICHT kennzeichnet eine Situation, die zu Verletzungen führen
kann, wenn sie nicht vermieden wird.
Folgen bei Nichtbeachtung.
Vermeidung von Verletzungen.
HINWEIS
HINWEIS kennzeichnet eine Situation, die bei Nichtbeachtung zu
Sachschäden führt.
Folgen bei Nichtbeachtung
Vermeidung von Sachschäden.
4.2 Grundsatz
Die Maschine ist nach dem neuesten Stand der Technik und den aner-
kannten sicherheitstechnischen Regeln gebaut. Dennoch können bei un-
sachgemäßer Verwendung Gefahren für Leib und Leben des Benutzers,
Dritter oder Beeinträchtigungen der Maschine und anderer Sachwerte
entstehen.
Hinweise und Sicherheitshinweise in dieser Betriebsanleitung lesen und
einhalten. Versäumnisse beim Einhalten dieser Anweisungen können
Stromschlag, Brand und/oder schwere Verletzungen, sowie Schäden an
der Maschine und/oder Schäden an anderen Objekten verursachen.
Sicherheitshinweise und Hinweise für die Zukunft aufbewahren.
4
Sicherheit
4.3 Bauliche Veränderungen
14
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
4.3 Bauliche Veränderungen
Bauliche Veränderungen dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Her-
stellers nicht vorgenommen werden. Durch ungenehmigte bauliche Ver-
änderungen können von dieser Maschine Gefahren für Bediener und/
oder Dritte, sowie Maschinenschäden entstehen.
Ebenso entfallen bei ungenehmigten baulichen Veränderungen Haftung
und Gewährleistung des Herstellers.
Als bauliche Veränderung gilt insbesondere:
Öffnen der Maschine und dauerhaftes Entfernen von Bauteilen.
Einbau von Ersatzteilen, die nicht von Wacker Neuson stammen oder
nicht in Bauart und Qualität den Originalteilen gleichwertig sind.
Anbau von Zubehör jeglicher Art, das nicht von Wacker Neuson
stammt.
Ersatzteile oder Zubehör, das von Wacker Neuson stammt, kann unbe-
denklich ein- oder angebaut werden. Weitere Informationen im Internet
unter - http://www.wackerneuson.com.
4.4 Verantwortung des Betreibers
Betreiber ist diejenige Person, die diese Maschine zu gewerblichen oder
wirtschaftlichen Zwecken selbst betreibt oder einem Dritten zur Nutzung/
Anwendung überlässt und während des Betriebs die rechtliche Produkt-
verantwortung für den Schutz des Personals oder Dritter trägt.
Der Betreiber muss dem Personal die Betriebsanleitung jederzeit zu-
gänglich machen und sich vergewissern, dass der Bediener diese Be-
triebsanleitung gelesen und verstanden hat.
Die Betriebsanleitung muss griffbereit an der Maschine oder am Ein-
satzort aufbewahrt werden.
Der Betreiber muss jedem weiteren Bediener oder nachfolgenden Eigen-
tümer der Maschine die Betriebsanleitung aushändigen.
Auch die länderspezifischen Vorschriften, Normen und Richtlinien zu Un-
fallverhütung und Umweltschutz müssen beachtet werden. Die Betriebs-
anleitung muss um weitere Anweisungen zur Berücksichtigung betriebli-
cher, behördlicher, nationaler oder allgemeingültiger Sicherheitsrichtlinien
ergänzt werden.
Sicherheit
Pflichten des Betreibers 4.5
15
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
4.5 Pflichten des Betreibers
Geltende Arbeitsschutzbestimmungen kennen und umsetzen.
In einer Gefährdungsbeurteilung Gefahren ermitteln, die sich durch
Arbeitsbedingungen am Einsatzort ergeben.
Betriebsanweisungen für den Betrieb dieser Maschine erstellen.
Regelmäßig prüfen, ob die Betriebsanweisungen dem aktuellen
Stand der Regelwerke entsprechen.
Zuständigkeiten für Installation, Bedienung, Störungsbeseitigung,
Wartung und Reinigung eindeutig regeln und festlegen.
Personal in regelmäßigen Abständen schulen und über mögliche Ge-
fahren informieren.
Unterweisung in regelmäßigen Abständen auffrischen.
Aufzeichnungen der erhaltenen Unterweisung aufbewahren und der
zuständigen Behörde auf Verlangen zur Verfügung stellen.
Dem Personal die erforderliche Schutzausrüstung bereitstellen.
4.6 Personalqualifikation
Diese Maschine darf nur von ausgebildetem Personal in Betrieb genom-
men und bedient werden.
Bei Fehlanwendung, Missbrauch oder Bedienung durch ungeschultes
Personal, drohen Gefahren für die Gesundheit der Bediener und/oder
Dritter, sowie Schäden oder Totalausfall der Maschine.
Zudem gelten folgende Voraussetzungen an den Bediener:
Körperlich und geistig geeignet.
Mindestalter von 18 Jahren.
Keine Beeinflussung der Reaktionsfähigkeit durch Drogen, Alkohol
oder Medikamente.
Vertraut mit den Sicherheitshinweisen in dieser Betriebsanleitung.
Vertraut mit der bestimmungsgemäßen Verwendung dieser Maschi-
ne.
Unterwiesen im selbstständigen Betreiben der Maschine.
4.7 Restgefahren
Restgefahren sind besondere Gefährdungen beim Umgang mit Maschi-
nen, die sich trotz sicherheitsgerechter Konstruktion nicht beseitigen las-
sen.
Diese Restgefahren sind nicht offensichtlich erkennbar und können die
Quelle einer möglichen Verletzungs- oder Gesundheitsgefährdung sein.
Treten unvorhersehbare Restgefahren auf, ist der Betrieb der Maschine
sofort einzustellen und der zuständige Vorgesetzte zu informieren. Dieser
trifft weitere Entscheidungen und veranlasst alles Notwendige, um die
auftretende Gefahr zu beseitigen.
Bei Bedarf ist der Hersteller zu informieren.
4
Sicherheit
4.8 Allgemeine Sicherheitshinweise
16
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
4.8 Allgemeine Sicherheitshinweise
Die Sicherheitshinweise in diesem Kapitel beinhalten die „Allgemeinen
Sicherheitshinweise“, die gemäß den anwendbaren Normen in der Be-
triebsanleitung aufzuführen sind. Es können Hinweise enthalten sein, die
für diese Maschine nicht relevant sind.
4.8.1 Arbeitsplatz
Vor Arbeitsbeginn mit der Arbeitsumgebung vertraut machen, z.B.
Tragfähigkeit des Bodens oder Hindernisse in der Umgebung.
Arbeitsbereich zum öffentlichen Verkehrsbereich absichern.
Notwendige Absicherung von Wänden und Decken, z.B. in Gräben.
Kinder und andere Personen, bei Arbeiten mit dieser Maschine, fern-
halten. Durch Ablenkung droht Kontrollverlust der Maschine.
Maschine immer gegen Kippen, Rollen, Rutschen und Abstürzen si-
chern. Verletzungsgefahr!
Arbeitsbereich ordentlich halten. Unordnung oder unbeleuchtete Ar-
beitsbereiche können zu Unfällen führen.
4.8.2 Sicherheit von Personen
Arbeiten unter Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamente kann
zu schwersten Verletzungen führen.
Bei allen Arbeiten ist geeignete Schutzausrüstung zu tragen. Geeig-
nete Schutzausrüstung verringert das Verletzungsrisiko erheblich.
Immer auf sicheren Stand achten.
Bei längerem Arbeiten mit dieser Maschine, können vibrationsbeding-
te Langzeitschäden nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Vibrati-
onsbelastung, Technische Daten
Geeignete Kleidung tragen. Weite oder lockere Kleidung, Schutz-
handschuhe, Schmuck und lange Haare von sich bewegenden/dre-
henden Maschinenteilen fernhalten. Einzugsgefahr!
Sicherstellen, dass sich keine anderen Personen im Gefahrenbereich
aufhalten!
Sicherheit
Allgemeine Sicherheitshinweise 4.8
17
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
4.8.3 Umgang und Gebrauch
Maschinen mit Sorgfalt behandeln. Maschinen, deren Komponenten
oder Bedienelemente defekt sind nicht in Betrieb nehmen. Defekte
Komponenten oder Bedienelemente sofort austauschen lassen. Ma-
schinen mit defekten Komponenten oder Bedienelemente bergen ein
hohes Verletzungsrisiko!
Bedienelemente der Maschine nicht unzulässig arretieren, manipulie-
ren oder verändern.
Unbenutzte Maschinen gegen unbefugte Inbetriebnahme sichern.
Maschine darf nur von autorisiertem Personal bedient werden.
Maschine mit Sorgfalt behandeln. Defekte Teile sofort austauschen
lassen, bevor diese Maschine in Betrieb genommen wird. Defekte
Maschinen bergen ein hohes Verletzungsrisiko.
Maschine, Zubehör, Werkzeuge usw. entsprechend dieser Anweisun-
gen verwenden.
Die Maschine nach dem Betrieb an einem abgesperrten, sauberen,
frostgeschützten und trockenen Ort, der für andere Personen und
Kinder unzugänglich ist, lagern.
4
Sicherheit
4.9 Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge
18
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
4.9 Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge
WARNUNG
Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen.
Versäumnisse bei der Einhaltung der Sicherheitshinweise und Anweisun-
gen können elektrischen Schlag, Brand und/ oder schwere Verletzungen
verursachen.
Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen für die Zu-
kunft auf.
Der in den Sicherheitshinweisen und Anweisungen verwendete Begriff
„Elektrowerkzeug“ bezieht sich auf netzbetriebene Elektrowerkzeuge (mit
Netzkabel) und auf akkubetriebene Elektrowerkzeuge (ohne Netzkabel).
Sicherheit
Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge 4.9
19
[de] | 10/2019 | 5100051220 | ACBe | Betriebsanleitung
1) Arbeitsplatzsicherheit
Halten Sie Ihren Arbeitsplatz sauber und gut beleuchtet. Un-
ordnung oder unbeleuchtete Arbeitsbereiche können zu Unfällen
führen.
Arbeiten Sie mit dem Elektrowerkzeug nicht in explosionsge-
fährdeter Umgebung, in der sich brennbare Flüssigkeiten,
Gase oder Stäube befinden. Elektrowerkzeuge erzeugen Fun-
ken, die den Staub oder die Dämpfe entzünden können.
Halten Sie Kinder und andere Personen während der Benut-
zung des Elektrowerkzeugs fern. Bei Ablenkung können Sie die
Kontrolle über das Gerät verlieren.
2) Elektrische Sicherheit
Der Anschlussstecker des Elektrowerkzeugs muss in die
Steckdose passen. Der Stecker darf in keiner Weise verän-
dert werden. Verwenden Sie keine Adapterstecker gemein-
sam mit schutzgeerdeten Elektrowerkzeugen. Unveränderte
Stecker und passende Steckdosenverringern das Risiko eines
elektrischen Schlages.
Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Oberflächen wie
von Rohren, Heizungen, Herden und Kühlschränken. Es be-
steht ein erhöhtes Risiko durch elektrischen Schlag, wenn Ihr
Körper geerdet ist.
Halten Sie Elektrowerkzeuge von Regen oder Nässe fern. Das
Eindringen von Wasser in ein Elektrowerkzeug erhöht das Risiko
eines elektrischen Schlages.
Zweckentfremden Sie das Kabel nicht, um das Elektrowerk-
zeug zu tragen, aufzuhängen oder um den Stecker aus der
Steckdose zu ziehen. Halten Sie das Kabel fern von Hitze, Öl,
scharfen Kanten oder sich bewegenden Geräteteilen. Beschä-
digte oder verwickelte Kabelerhöhen das Risiko eines elektri-
schen Schlages.
Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im Freien arbeiten, ver-
wenden Sie nur Verlängerungskabel, die auch für den Au-
ßenbereich geeignet sind. Die Anwendung eines für den Au-
ßenbereich geeigneten Verlängerungskabels verringert das Risi-
ko eines elektrischen Schlages.
Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeugs in feuchter Umge-
bung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie einen Fehlerstrom-
schutzschalter. Der Einsatz eines Fehlerstromschutzschalters
vermindert das Risiko eines elektrischen Schlages.
3) Sicherheit von Personen
Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun, und
gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem Elektrowerk-
zeug. Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, wenn Sie müde
sind oder unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medi-
kamenten stehen. Ein Moment der Unachtsamkeit beim Ge-
brauch des Elektrowerkzeugs kann zu ernsthaften Verletzungen
führen.
4
Sicherheit
4.9 Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge
20
Betriebsanleitung | ACBe | 5100051220 | 10/2019 | [de]
Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung und immer eine
Schutzbrille. Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung, wie
Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder
Gehörschutz, je nach Art und Einsatz des Elektrowerkzeugs, ver-
ringert das Risiko von Verletzungen.
Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte Inbetriebnahme. Verge-
wissern Sie sich, dass das Elektrowerkzeug ausgeschaltet
ist, bevor Sie es an die Stromversorgung und/oder den Akku
anschließen, es aufnehmen oder tragen. Wenn Sie beim Tra-
gen des Elektrowerkzeugs den Finger am Schalter haben oder
das Gerät eingeschaltet an die Stromversorgunganschließen,
kann dies zu Unfällen führen.
Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder Schraubenschlüssel,
bevor Sie das Elektrowerkzeug einschalten. Ein Werkzeug
oder Schlüssel, der sich in einem drehenden Geräteteil befindet,
kann zu Verletzungen führen.
Vermeiden Sie eine abnormale Körperhaltung. Sorgen Sie für
einen sicheren Stand und halten Sie jederzeit das Gleichge-
wicht. Dadurch können Sie das Elektrowerkzeug in unerwarteten
Situationen besser kontrollieren.
Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen Sie keine weite Klei-
dung oder Schmuck. Halten Sie Haare, Kleidung und Hand-
schuhe fern von sich bewegenden Teilen. Lockere Kleidung,
Schmuck oder lange Haare können von sich bewegenden Teilen
erfasst werden.
Wenn Staubabsaug- und auffangeinrichtungen montiert
werden können, vergewissern Sie sich, dass diese ange-
schlossen sind und richtig verwendet werden. Verwendung
einer Staubabsaugung kann Gefährdungen durch Staub verrin-
gern.
4) Verwendung und Behandlung des Elektrowerkzeugs
Überlasten Sie das Gerät nicht. Verwenden Sie für Ihre Arbeit
das dafür bestimmte Elektrowerkzeug. Mit dem passenden
Elektrowerkzeug arbeiten Sie besser und sicherer im angegebe-
nen Leistungsbereich.
Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, dessen Schalter defekt
ist. Ein Elektrowerkzeug, das sich nicht mehr ein- oder ausschal-
ten lässt, ist gefährlich und muss repariert werden.
Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und/oder entfer-
nen Sie den Akku, bevor Sie Geräteeinstellungen vorneh-
men, Zubehörteile wechseln oder das Gerät weglegen. Diese
Vorsichtsmaßnahme verhindert den unbeabsichtigten Start des
Elektrowerkzeugs.
Bewahren Sie unbenutzte Elektrowerkzeuge außerhalb der
Reichweite von Kindern auf. Lassen Sie Personen das Gerät
nicht benutzen, die mit diesem nicht vertraut sind oder diese
Anweisungen nicht gelesen haben. Elektrowerkzeuge sind ge-
fährlich, wenn Sie von unerfahrenen Personen benutzt werden.
/