Wacker Neuson RT560 Benutzerhandbuch

Marke
Wacker Neuson
Kategorie
Elektrowerkzeuge
Modell
RT560
Typ
Benutzerhandbuch
www.wackergroup.com
Walze
RT /...
BETRIEBSANLEITUNG
0154651de 003
0403
0154651DE
RT /... Inhaltsverzeichnis
wc_bo0154652001deTOC.fm 1
1. Vorwort 3
2. Sicherheitsvorschriften 4
2.1 Betriebssicherheit ................................................................................. 5
2.2 Sicherheit beim Gebrauch von Verbrennungsmotoren ........................ 7
2.3 Service-Sicherheit ................................................................................ 8
2.4 Aufkleberstellen .................................................................................. 10
2.5 Warnungs-und Hinweisaufkleber ....................................................... 12
3. Technische Daten 16
3.1 Motor .................................................................................................. 16
3.2 Walze ................................................................................................. 17
3.3 Schmierung ........................................................................................ 17
3.4 Geräusch- und Vibrationsangaben ..................................................... 18
4. Betrieb 19
4.1 Betriebs- & Servicestellen .................................................................. 19
4.2 CombiControl-Sender ......................................................................... 21
4.3 Fernsteuer-Kontrolle ........................................................................... 24
4.4 Anwendung ........................................................................................ 25
4.5 Vor Inbetriebnahme ............................................................................ 25
4.6 Anlassen ............................................................................................. 25
4.7 Betrieb ................................................................................................ 27
4.8 Kaltwetterstart .................................................................................... 28
4.9 Motorgeschwindigkeit ......................................................................... 28
4.10 Halten ................................................................................................. 28
4.11 Position des Bedienungspersonals .................................................... 29
4.12 IR Empfängeraugen Modul ................................................................ 30
4.13 Reichweite .......................................................................................... 30
4.14 Bedienungsmerkmale ......................................................................... 31
4.15 Ni-Cad Batterien ................................................................................. 31
4.16 Aufladen der Sender-Batterien ........................................................... 32
4.17 Erneuerung der Batteriepack ............................................................. 33
4.18 Starthilfe (Schutz des elektrischen Systems) ..................................... 33
4.19 Sicherheitsbügel ................................................................................. 34
Inhaltsverzeichnis RT /...
wc_bo0154652001deTOC.fm 2
4.20 Betrieb an Gefällen ..............................................................................35
4.21 Überroll-Verfahren ...............................................................................36
4.22 Motor-Öldruck-Warnlicht .....................................................................36
4.23 Aufladesystem-Warnlicht .....................................................................37
4.24 Stundenzähler .....................................................................................37
4.25 Knickgelenk-Verriegelung ...................................................................37
4.26 Einstellung der Kontrollkanäle .............................................................38
4.27 Dekoder Modul ....................................................................................39
5. Wartung 40
5.1 Wartung des Motor-Kraftstoffzufuhrsystems .......................................40
5.2 Montage der neuen Maschine .............................................................40
5.3 Wartungsplan ......................................................................................41
5.4 Luftfilter ................................................................................................42
5.5 Motorölsystem .....................................................................................43
5.6 Ölwechsel ............................................................................................43
5.7 Ventilabstände .....................................................................................44
5.8 Kraftstoffilter ........................................................................................45
5.9 Vorfüllen des Kraftstoffsystems ...........................................................45
5.10 Knickgelenk und Lenkzylinder .............................................................46
5.11 Antriebsgehäuse .................................................................................46
5.12 Schmierung des Erregers ....................................................................47
5.13 Reinigung der Motorzylinderkühlrippen ...............................................47
5.14 Abstreifer .............................................................................................48
5.15 Gummipuffer ........................................................................................48
5.16 CombiControl-Sender Reinigung ........................................................49
5.17 Hydraulikölerfordernisse ......................................................................50
5.18 Hydraulikölstand ..................................................................................50
5.19 Hydrauliköl und -filterwechsel ..............................................................51
5.20 Transport .............................................................................................52
5.21 Anheben der Maschine .......................................................................52
5.22 Wechseln der Bandagen .....................................................................53
5.23 Batterie ................................................................................................54
5.24 Lagerung auf der Baustelle .................................................................54
5.25 Lagerung .............................................................................................55
5.26 Hydraulikschema .................................................................................55
Vorwort
wc_tx000001de.fm 3
1. Vorwort
Dieses Handbuch enthält Informationen und Verfahren für den
sicheren Betrieb und die sichere Wartung dieses Wacker-Modells. Zu
Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz vor Verletzungen sollten Sie
die in diesem Handbuch aufgeführten Sicherheitshinweise gründlich
lesen, sich damit vertraut machen und sie jederzeit beachten.
Bewahren Sie dieses Handbuch oder eine Kopie davon bei der
Maschine auf. Sollten Sie dieses Handbuch verlieren oder ein weiteres
Exemplar benötigen, so wenden Sie sich an die Wacker Corporation.
Beim Bau dieser Maschine wurde die Sicherheit seiner Benutzer
berücksichtigt; ein unsachgemäßer Betrieb und eine
unvorschriftsmäßige Wartung können jedoch Gefahren verursachen.
Halten Sie sich streng an die Bedienungsanleitung! Bei Fragen zu
Betrieb oder Wartung dieser Maschine wenden Sie sich an die Wacker
Corporation.
Die in diesem Handbuch enthaltenen Informationen basieren auf
Maschinen, die zum Zeitpunkt der Drucklegung in der Produktion
befanden. Die Wacker Corporation behält sich das Recht auf
unangendigte Änderungen an diesen Informationen vor.
Alle Rechte, insbesondere die Vervielfältigungs- und
Verteilungsrechte, sind vorbehalten.
Copyright 2002 Wacker Corporation.
Diese Veröffentlichung darf ohne die ausdrückliche schriftliche
Genehmigung der Wacker Corporation weder ganz noch teilweise in
jeglicher Form und mit jeglichen Mitteln elektronischer oder
mechanischer Art, einschließlich durch Fotokopieren, reproduziert
werden.
Jede von der Wacker Corporation nicht genehmigte Art der
Reproduktion oder Verteilung stellt einen Verstoß gegen die geltenden
Bestimmungen zum Schutz des Urheberrechts dar und wird
strafrechtlich verfolgt. Wir behalten uns ausdrücklich das Recht auf
technische Veränderungen, selbst bei Nichteinhaltung einer
angemessenen Ankündigungsfrist, vor, die auf eine Verbesserung
unserer Maschinen oder ihrer Sicherheitsstandards abzielen.
Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 4
2. Sicherheitsvorschriften
Diese Betriebsanleitung enthält Sicherheitsvorschriften der
Kategorien: GEFAHR, WARNUNG, VORSICHT und ANMERKUNG.
Diese sind zu befolgen, damit die Gefahr von Verletzung,
Beschädigung der Ausrüstung oder nichtfachgerechtem Service
verringert wird.
Dies ist ein Sicherheits-Warnsymbol, daß vor möglicher
Verletzungsgefahr warnt. Alle unter diesem Warnsymbol gezeigten
Sicherheitsvorschriften müssen befolgt werden, um die Gefahr von
Verletzungen oder Tod zu vermeiden.
GEFAHR weist auf eine unmittelbare Gefahrsituation hin, die bei
Nichtbeachtung dieser Warnung zu schwerer Verletzung oder Tod
führen kann.
WARNUNG weist auf eine mögliche Gefahrsituation hin, die bei
Nichtbeachtung dieser Warnung zu schwerer Verletzung oder Tod
führen kann.
VORSICHT weist auf eine mögliche Gefahrsituation hin, die bei
Nichtbeachtung dieser Warnung zu leichter bis mittlerer Verletzung
führen kann.
VORSICHT: wenn ohne Warnsymbol gezeigt, weist VORSICHT auf
eine mögliche Gefahrsituation hin, die bei Nichtbeachtung zu
Sachschäden führen kann.
Anmerkung: Enthält zusätzliche wichtige Informationen zu
Arbeitsverfahren.
GEFAHR
WARNUNG
VORSICHT
RT /... Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 5
2.1 Betriebssicherheit
Ausbildung, Kenntnis, und Erfahrung sind Voraussetzungen für die
sichere Anwendung von Maschinen! Nicht fachgerechte oder von
ungeschultem Personal betriebene Maschinen können gefährlich sein.
Diese Betriebsvorschrift sowohl die Bedienungsanleitung des
Motorherstellers genau durchlesen und sich mit der Anbringung und
gerechten Bedienung der Kontroll-Elemente vertraut machen.
Erlaubnis zur Bedienung der Maschine sollte nur dann gegeben
werden, nachdem ungeschultes Personal von einer erfahrenen
Person über das Gerät völlig unterrichtet ist.
2.1.1 IMMER Gerät mit allen am richtigen Platz angebrachten und
funktionierenden Sicherheits- und Schutzvorrichtungen betreiben.
Sicherheitsvorrichtungen nicht ändern oder unbrauchbar machen.
Gerät nicht anwenden, falls Sicherheits- und Schutzvorrichtungen
fehlen oder defekt sind.
2.1.2 IMMER Knickgelenkverriegelung vor dem Betrieb der Maschine
entfernen und verstauen. Bei angebrachter Verriegelung kann die
Maschine nicht gelenkt werden.
2.1.3 IMMER direkt nach dem Anlassen alle Kontrollen auf korrekte
Funktion prüfen! NIEMALS Maschine betreiben, wenn nicht alle
Kontrollen korrekt funktionieren.
2.1.4 IMMER das Umfeld im Auge behalten.
2.1.5 IMMER die Walze während der Bedienung im Auge behalten.
2.1.6 IMMER die ändernden Bodenverhältnisse beachten und auf
unebenen Böden, an Gefällen oder auf weichen Böden besonders
vorsichtig arbeiten. Die Maschine könnte unerwartet rutschen.
2.1.7 IMMER in Nähe von Gruben, Gräben oder Plateaus Vorsicht
bewahren. Der Boden muß stabil genug sein, um das Gewicht der
Maschine tragen zu können, da ansonsten Rutsch-, Stürz- und
Überrollgefahr besteht.
2.1.8 IMMER beim Rückwärtslauf oder Fahren an Hügeln auf sicheren
Bedienungsstandort achten. Bleiben Sie ausreichend von der
Maschine entfernt, damit Sie sich nicht in einer gefährlichen Position
befindet, falls die Walze rutschen oder kippen sollte.
2.1.9 IMMER beim Gebrauch des CombiControl Senders (Kontrollkasten)
den von WACKER zur Verfügung gestellten Schultergurt verwenden.
Dieser neue Gurt hat den Zweck, durch Selbstlöseverschluß die
Bedienungsperson von Verletzungen zu schützen, sollte die Maschine
rutschen, kippen oder fallen.
2.1.10 IMMER beim Bedienen des Gerätes Schutzkleidung tragen.
2.1.11 IMMER Hände, Füße und lose Kleidung von rotierenden
Maschinenteilen fernhalten.
WARNUNG
Sicherheitsvorschriften RT /...
wc_si000038de.fm 6
2.1.12 IMMER vor Inbetriebnahme des Geräts Betriebsanleitung lesen,
verstehen und befolgen.
2.1.13 IMMER Gerät nach Betrieb an einem sauberen und trockenen Platz
Kindern unzugänglich lagern.
2.1.14 NIEMALS dieses Gerät von ungeschultem Personal bedienen lassen.
Die mit der Bedienung von Maschine beauftragten Personen müssen
sich aller damit verbundenen möglichen Risiken und Gefahren bewußt
sein.
2.1.15 NIEMALS Motorblock oder Auspufftopf während des Laufens oder
kurz danach berühren. Diese Teile werden sehr heiss und können
Verbrennungen verursachen.
2.1.16 NIEMALS Sonderzubehör oder Ersatzteile verwenden, die nicht von
Wacker für dieses Gerät empfohlen sind. Beschädigungen und
Verletzungen können eintreten.
2.1.17 NIEMALS laufendes Gerät ohne Aufsicht lassen!
2.1.18 NIEMALS Maschine betreiben, wenn Wartungen oder Reparaturen
notwendig sind.
2.1.19 NIEMALS Maschine mit losem oder ohne Tankdeckel betreiben.
RT /... Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 7
2.2 Sicherheit beim Gebrauch von Verbrennungsmotoren
Bei Verbrennungsmotoren entstehen Gefahren besonders während
des Betriebs und beim Nachfüllen von Kraftstoff! Alle Warnungen in
der Betriebsvorschrift des Motorherstellers und die unten aufgeführten
Sicherheitsmaßnahmen lesen und befolgen! Wenn die folgenden
Hinweise nicht genau befolgt werden, können Personen- oder
Sachschäden entstehen!
2.2.1 NIEMALS das Gerät in geschlossenen Räumen oder tiefen Gräben
anwenden, wenn keine ausreichende Entlüftung wie z.B.
Abgasventilator oder -rohr vorhanden ist. Motorauspuffgas enthält
giftiges Kohlenmonoxid, das Bewußtlosigkeit oder Tod verursachen
kann.
2.2.2 NIEMALS während des Betriebs rauchen!
2.2.3 NIEMALS beim Tanken rauchen!
2.2.4 NIEMALS einen heißen oder laufenden Motor auftanken.
2.2.5 NIEMALS in der Nähe einer offenen Flamme tanken.
2.2.6 NIEMALS Kraftstoff beim Tanken verschütten.
2.2.7 NIEMALS Gerät in der Nähe einer offenen Flamme betreiben.
2.2.8 IMMER Kraftstofftank in gut belüfteter Umgebung nachfüllen.
2.2.9 IMMER Tankdeckel nach Tanken sicher verschliessen.
2.2.10 IMMER Kraftstoffleitung und Tank auf Undichtigkeit und Risse
überprüfen, und Gerät unter solchen Schäden nicht in Betrieb
nehmen.
2.2.11 IMMER Bereich um heiße Abgasrohre von Abfällen freihalten, um
versehentlichen Feuern vorzubeugen.
2.3 Service-Sicherheit
Vernachlässigte Wartung kann zur Gefährlichkeit des Geräts
beitragen! Für die einwandfreie und dauerhafte Funktion des Geräts
sind periodische Wartungen und gelegentliche Reparaturen
erforderlich.
2.3.1 IMMER nach Reparatur und Wartung Schutzvorrichtungen und
Sicherheitsausrüstungen wieder am Gerät anbringen.
2.3.2 IMMER motor immer abstellen, bevor Reparatur- oder
Wartungsarbeiten vorgenommen werden.
GEFAHR
WARNUNG
Sicherheitsvorschriften RT /...
wc_si000038de.fm 8
2.3.3 IMMER das Knickgelenk mit dem Verriegelungsarm blockieren, bevor
die Maschine gehoben oder unterstützt wird. Maschinenhälften
könnten unerwartet zusammenschwingen und Verletzungen
verursachen.
2.3.4 IMMER alle abhanden gekommenen oder schlecht lesbaren Aufkleber
ersetzen. Siehe Betriebsvorschrift für Ersatzteilbestellungs-
information.
2.3.5 IMMER sicherstellen, daß Ketten, Haken, Schlingen, Rampen,
Hebevorrichtungen und andere Arten von Hebewerkzeugen richtig
angebracht sind und genügend Tragkapazität haben, um die Walze
sicher zu heben. Vor dem Anheben der Maschine immer sicherstellen,
daß sich keine Personen in unmittelbarer Nähe befinden.
2.3.6 IMMER darauf achten, daß sich keine Abfälle wie Papier, trockene
Blätter oder trockenes Gras um Auspufftopf ansammeln, die von
heißem Auspufftopf entzündet werden könnten.
2.3.7 IMMER von Wacker entwickelte und vorgeschlagene Ersatzteile
verwenden, wenn abgenutzte oder beschädigte Teile erneuert werden
müssen.
2.3.8 IMMER Gerät sauber und alle Aufkleber leserlich halten. Fehlende
oder unleserliche Aufkleber ersetzen. Aufkleber enthalten wichtige
Betriebsanweisungen und warnen vor Gefahren.
2.3.9 Hydraulische Verbindungen und Leitungen NICHT lockern während
der Motor läuft! Hydraulische Flüssigkeit unter Druck kann
Verbrennungen und Augen/Hautschäden verursachen sowie andere
schwerste Verletzungen hervorrufen. Alle Kontrollen sowie Motor
ausschalten, bevor hydraulische Leitungen gelockert werden.
2.3.10 NIEMALS Gerät beim Laufen reinigen oder Wartungen durchführen.
Rotierende Teile können zu schweren Verletzungen führen.
2.3.11 NIEMALS Benzin oder andere Arten von Kraftstoffen und
Lösungsmitteln gebrauchen, um Teile zu säubern, besonders in
geschlossenen Räumen. Daraus entstehende Dämpfe können sich
ansammeln und explodieren.
2.3.12 NIEMALS Maschine ohne schriftliche Genehmigung des Herstellers
modifizieren.
2.3.13 CombiControl Sendegerät NICHT unbeaufsichtigt während Wartung
der Maschine lassen. Nur in Kabelbetriebsart warten, um Empfang von
Störsignalen zu vermeiden.
RT /... Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 9
2.4 Aufkleberstellen
Sicherheitsvorschriften RT /...
wc_si000038de.fm 10
RT /... Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 11
2.5 Warnungs-und Hinweisaufkleber
An diesem Wacker Gerät sind an allen notwendigen Stellen folgende
internationale Bildaufkleber angebracht. Erklärungen wie folgt:
Bild Erklärung
GEFAHR!
Motoren geben giftiges Kohlenmonoxid aus.
Betriebsvorschrift lesen!
Keine Funken, Flammen oder brennende
Gegenstände in Nähe des Gerätes. Vor dem
Auftanken Motor abstellen.
WARNUNG!
Heiße Oberfläche.
WARNUNG!
Heiße Oberfläche.
WARNUNG!
Zur Vermeidung von Gehörschaden, immer
beim Betrieb dieser Maschine Gehörschutz
tragen.
WARNUNG!
Quetschpunkt.
Sicherheitsvorschriften RT /...
wc_si000038de.fm 12
Hydrauliköl-Füllreservoir
VORSICHT!
Nur sauberen, gefilterten Dieselkraftstoff ver-
wenden.
WARNUNG!
Vor Inbetriebnahme dieses Gerätes beigefügte
Betriebsvorschrift lesen und verstehen. Nicht-
folgung erhöht das Risiko zu eigener Verlet-
zung oder anderer.
VORSICHT!
Durch umkippen der maschine kann motoroel
in die zylinder eintreten, wodurch motor-
schaden entstehen kann.
WARNUNG!
Beim bedienen in näehe von festen gegen-
stäenden kann die maschine streusignale erh-
alten.
VORSICHT!
Nur den von Wacker ausgestatteten auslöese-
schultergurt verwenden, um möegliche verlet-
zung der bedienungsperson zu vermeiden.
Bild Erklärung
RT /... Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 13
Betriebsanleitung muss mit der Maschine auf-
bewahrt werden. Ersatzbetriebsanleitung kann
von Ihrem örtlichen Wacker-Händler bestellt
werden.
VORSICHT!
Motoröldruck ist niedrig. Motor abschalten
und Ölstand prüfen.
VORSICHT!
Niedrige Spannung! Motor abschalten und
Ladesystem prüfen.
Betätigung mit Kabel
Betätigung mit Ifrarot
Infrarot-Batterie aufladen
Glühkerze. Vor dem Starten bei kaltem Wetter
drücken, um Einlaßkrümmer vorzuwärmen.
Bindepunkt
VORSICHT!
Hebepunkt
Bild Erklärung
Sicherheitsvorschriften RT /...
wc_si000038de.fm 14
Drehmoment von Nieder-haltemuttern der Bat-
terie: 3,39 Nm max.
Ein Typenschild mit Typ, Artikelnummer, Ver-
sion und Maschinen-Nummer ist an jedem
Gerät angebracht. Die Daten von diesem
Schild bitte notieren, damit sie auch bei Verlust
oder Beschädigung des Schildes noch
vorhanden sind. Der Typ, die Artikel-Nummer,
die Versions-Nummer und die Maschinen-
Nummer sind bei der Ersatzteilbestellung oder
Nachfragen bezüglich Service-Informationen
stets erforderlich.
Dieses Gerät ist unter einem oder mehreren
Patenten geschützt.
Garantierter Schallleistungspegel in dB(A).
Bild Erklärung
RT /... Sicherheitsvorschriften
wc_si000038de.fm 15
Ein Typenschild mit Typ, Artikelnummer, Ver-
sion und Maschinen-Nummer ist an jedem
Gerät angebracht. Die Daten von diesem
Schild bitte notieren, damit sie auch bei Verlust
oder Beschädigung des Schildes noch
vorhanden sind. Der Typ, die Artikel-Nummer,
die Versions-Nummer und die Maschinen-
Nummer sind bei der Ersatzteilbestellung oder
Nachfragen bezüglich Service-Informationen
stets erforderlich.
Dieses Gerät ist unter einem oder mehreren
Patenten geschützt.
Garantierter Schalleistungspegel
Bild Erklärung
des Gerätes in dB(A).
Technische Daten RT /...
wc_td000038de.fm 16
3. Technische Daten
3.1 Motor
Artikel-Nummer Versionen
9000 121 & höher
9001 123 & höher
9002 124 & höher
9003 121 & höher
Artikel-Nr.:
RT560
0009000
0009001
RT820
0009002
0009003
Motor
Motortyp 2-Zylinder, 4-Takt,
luftgekühlt, Dieselmotor
Motorhersteller Lombardini
Motormodell 12LD475-2
Nennleistung
kW (Hp)
15,6 (20,9)
Lichtmaschine
Amp
12 / 16,5 @ 2600 rpm
Motordrehzahl-Vollast
upm
2600 ± 100
Ventilspiel (kalt)
Einlaß / Abgas:
mm (in.)
0,20 (0,008)
Luftfilter
typ
Trocken - Papierelement mit Vorfilter
Batterie
V / size
12V - verkapselt - 800 Amp. Kaltstart
Kraftstoff
typ
No. 2 Diesel
Kraftstofftankinhalt
l (qt.)
21 (5,6)
Kraftstoffverbrauch
l (qt.)/hr.
4,2 (1,1)
RT /... Technische Daten
wc_td000038de.fm 17
3.2 Walze
3.3 Schmierung
Artikel-Nr.:
RT560
0009000
0009001
RT820
0009002
0009003
Walze
Gesamtmasse
mm
(in.)
2030 x 560 x 1220
(80 x 22 x 48)
2030 x 820 x 1220
(80 x 32 x 48)
Betriebsgewicht
kg (lb.)
1346 (2976) 1408 (3106)
Flächenleistung
m² (ft²) / hr.
690 (7500) 1016 (10900)
Innerer Wenderadius
m (in.)
1.6 (53) 1.5 (58)
Neidere
Geschwindigkeit
21 (68)
Hohe Geschwindigkeit
m (ft.)/min.
136 (41)
Schwingungsfrequenz
Hz (vpm)
40 (2400)
Steigfähigkeit mit Vibra-
tion
%
50
Steigfähigkeit ohne
Vibration
%
55
Artikel Nr.:
RT560
0009000
0009001
RT820
0009002
0009003
Schmierung
Motor-Kurbelgehäuse
Öltyp
l (qt.)
SAE 10W30 Klasse CD-Siehe Abschnitt
2.5 (2.5)
Hydrauliksystem
Öltyp
l (gal)
Erstklassige Antischleiß-Hydraulikflüssigkeit SAE 10W30
40 (10.5)
Erreger
Öltyp
ml (oz.)
SAE 10W30
950 (32)
Walzen-Antriebsgehäuse
Öltyp
ml (oz.)
SAE 10W30
370 (12.5)
Knickgelenk
Öltyp
Menge
Shell Alvania Nr. 2 Schmierfett
je nach Bedarf
Lenkzylinder
Öltyp
Menge
Shell Alvania Nr. 2 Schmierfett
je nach Bedarf
Technische Daten RT /...
wc_td000038de.fm 18
3.4 Geräusch- und Vibrationsangaben
Die gemäß Anhang 1, Abschnitt 1.7.4.f der EG-Maschinenrichtlinie
geforderte Geräuschangabe beträgt für:
den Schalldruckpegel am Bedienerplatz (aufgrund der Fernbedienung
in 1 m und 3 m Abstand von der Maschine)
L
pA
- 82 dB(A) (Abstand 3 m)
L
pA
- 86 dB(A) (Abstand 1 m)
Für den garantierter Schalleistungspegel (L
WA
) = 109 dB(A).
Diese Geräuschwerte wurden nach ISO 3744 für den
Schalleistungspegel (L
WA
) bzw. ISO 6081 für den Schalldruckpegel
(L
pA
) am Bedienerplatz ermittelt.
Die Geräuschangabe wurde bei Betrieb des Gerätes auf
gebrochenem Kies bei Nenndrehzahl des Antriebmotors und
eingeschalteter Vibration ermittelt.
Aufgrund der Fernbedienung der Maschine ist die Bedienungsperson
keinerlei Vibrationen ausgesetzt.
/

Dieses Handbuch eignet sich auch für