Wacker Neuson A3000 Benutzerhandbuch

Marke
Wacker Neuson
Kategorie
Elektrowerkzeuge
Modell
A3000
Typ
Benutzerhandbuch
www.wackergroup.com
Antriebsaggregat
A3000
BETRIEBSANLEITUNG
0154547de 002
0503
0154547DE
A 3000 Inhaltsverzeichnis
wc_bo0154547deTOC.fm 1
1. Vorwort 3
2. Sicherheitsvorschriften 4
2.1 Vorschriften über Funkenfänger ........................................................... 4
2.2 Betriebssicherheit ................................................................................. 5
2.3 Sicherheit beim Gebrauch von Verbrennungsmotoren ........................ 6
2.4 Service-Sicherheit ................................................................................ 7
2.5 Aufkleberstellen .................................................................................... 8
2.6 Warnungs-und Hinweisaufkleber ......................................................... 9
3. Technische Daten 10
3.1 Motor .................................................................................................. 10
3.2 Antriebsaggregat ................................................................................ 11
3.3 Geräuschmessungen ......................................................................... 11
4. Betrieb 12
4.1 Einsatzzweck ...................................................................................... 12
4.2 Empfohlener Kraftstoff ........................................................................ 12
4.3 Vor dem Anlassen .............................................................................. 12
4.4 Betrieb ................................................................................................ 13
4.5 Anlassen ............................................................................................. 14
4.6 Abstellen ............................................................................................. 14
Inhaltsverzeichnis A 3000
wc_bo0154547deTOC.fm 2
5. Wartung 15
5.1 Periodischer Wartungsplan .................................................................15
5.2 Motoröl ................................................................................................16
5.3 Luftfilter ................................................................................................17
5.4 Zündkerze ...........................................................................................18
5.5 Vergasereinstellung .............................................................................19
5.6 Reinigung des Absatzbechers .............................................................20
5.7 Keilriemeneinstellung ..........................................................................21
5.8 Lagerung .............................................................................................22
5.9 Fehlersuche .........................................................................................22
Vorwort
wc_tx000001de.fm 3
1. Vorwort
Dieses Handbuch enthält Informationen und Verfahren für den
sicheren Betrieb und die sichere Wartung dieses Wacker-Modells. Zu
Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz vor Verletzungen sollten Sie
die in diesem Handbuch aufgeführten Sicherheitshinweise gründlich
lesen, sich damit vertraut machen und sie jederzeit beachten.
Bewahren Sie dieses Handbuch oder eine Kopie davon bei der
Maschine auf. Sollten Sie dieses Handbuch verlieren oder ein weiteres
Exemplar benötigen, so wenden Sie sich an die Wacker Corporation.
Beim Bau dieser Maschine wurde die Sicherheit seiner Benutzer
berücksichtigt; ein unsachgemäßer Betrieb und eine
unvorschriftsmäßige Wartung können jedoch Gefahren verursachen.
Halten Sie sich streng an die Bedienungsanleitung! Bei Fragen zu
Betrieb oder Wartung dieser Maschine wenden Sie sich an die Wacker
Corporation.
Die in diesem Handbuch enthaltenen Informationen basieren auf
Maschinen, die zum Zeitpunkt der Drucklegung in der Produktion
befanden. Die Wacker Corporation behält sich das Recht auf
unangendigte Änderungen an diesen Informationen vor.
Alle Rechte, insbesondere die Vervielfältigungs- und
Verteilungsrechte, sind vorbehalten.
Copyright 2003 Wacker Corporation.
Diese Veröffentlichung darf ohne die ausdrückliche schriftliche
Genehmigung der Wacker Corporation weder ganz noch teilweise in
jeglicher Form und mit jeglichen Mitteln elektronischer oder
mechanischer Art, einschließlich durch Fotokopieren, reproduziert
werden.
Jede von der Wacker Corporation nicht genehmigte Art der
Reproduktion oder Verteilung stellt einen Verstoß gegen die geltenden
Bestimmungen zum Schutz des Urheberrechts dar und wird
strafrechtlich verfolgt. Wir behalten uns ausdrücklich das Recht auf
technische Veränderungen, selbst bei Nichteinhaltung einer
angemessenen Ankündigungsfrist, vor, die auf eine Verbesserung
unserer Maschinen oder ihrer Sicherheitsstandards abzielen.
Sicherheitsvorschriften A 3000 / 5000
wc_si000126de.fm 4
2. Sicherheitsvorschriften
Diese Betriebsanleitung enthält Sicherheitsvorschriften der
Kategorien: GEFAHR, WARNUNG, VORSICHT und ANMERKUNG.
Diese sind zu befolgen, damit die Gefahr von Verletzung,
Beschädigung der Ausrüstung oder nichtfachgerechtem Service
verringert wird.
Dies ist ein Sicherheits-Warnsymbol, daß vor möglicher
Verletzungsgefahr warnt. Alle unter diesem Warnsymbol gezeigten
Sicherheitsvorschriften müssen befolgt werden, um die Gefahr von
Verletzungen oder Tod zu vermeiden.
GEFAHR weist auf eine unmittelbare Gefahrsituation hin, die bei
Nichtbeachtung dieser Warnung zu schwerer Verletzung oder Tod
führen kann.
WARNUNG weist auf eine mögliche Gefahrsituation hin, die bei
Nichtbeachtung dieser Warnung zu schwerer Verletzung oder Tod
führen kann.
VORSICHT weist auf eine mögliche Gefahrsituation hin, die bei
Nichtbeachtung dieser Warnung zu leichter bis mittlerer Verletzung
führen kann.
VORSICHT: wenn ohne Warnsymbol gezeigt, weist VORSICHT auf
eine mögliche Gefahrsituation hin, die bei Nichtbeachtung zu
Sachschäden führen kann.
Anmerkung:
Enthält zusätzliche wichtige Informationen zu
Arbeitsverfahren.
2.1 Vorschriften über Funkenfänger
Ein Funkenfänger ist eine Vorrichtung, die den Zweck hat, eventuellen
Ausstoß von Funken und/oder Flammen mit den Motorabgasen zu
verhindern. Um die dazu bestehenden örtlichen Festlegungen zu
befolgen, setzen Sie sich bitte mit den zuständigen Behörden in
Verbindung.
GEFAHR
WARNUNG
VORSICHT
A 3000 / 5000 Sicherheitsvorschriften
wc_si000126de.fm 5
2.2 Betriebssicherheit
Ausbildung, Kenntnis, und Erfahrung sind Voraussetzungen für die
sichere Anwendung von Maschinen! Nicht fachgerechte oder von
ungeschultem Personal betriebene Maschinen können gefährlich sein.
Diese Betriebsvorschrift sowohl die Bedienungsanleitung des
Motorherstellers genau durchlesen und sich mit der Anbringung und
gerechten Bedienung der Kontroll-Elemente vertraut machen.
Erlaubnis zur Bedienung der Maschine sollte nur dann gegeben
werden, nachdem ungeschultes Personal von einer erfahrenen
Person über das Gerät völlig unterrichtet ist.
2.2.1 NIEMALS dieses Gerät von ungeschultem Personal bedienen lassen.
Die mit der Bedienung von Maschine beauftragten Personen müssen
sich aller damit verbundenen möglichen Risiken und Gefahren bewußt
sein.
2.2.2 NIEMALS Motorblock oder Auspufftopf während des Laufens oder
kurz danach berühren. Diese Teile werden sehr heiss und können
Verbrennungen verursachen.
2.2.3 NIEMALS Sonderzubehör oder Ersatzteile verwenden, die nicht von
Wacker für dieses Gerät empfohlen sind. Beschädigungen und
Verletzungen können eintreten.
2.2.4 NIEMALS laufendes Gerät ohne Aufsicht lassen!
2.2.5 NIEMALS Maschine für nicht dazu geeignete Einsatzzwecke
verwenden.
2.2.6 IMMER beim Bedienen des Gerätes Schutzkleidung tragen.
2.2.7 IMMER Hände, Füße und lose Kleidung von rotierenden
Maschinenteilen fernhalten.
2.2.8 IMMER vor Inbetriebnahme des Geräts Betriebsanleitung lesen,
verstehen und befolgen.
2.2.9 IMMER Gerät nach Betrieb an einem sauberen und trockenen Platz
Kindern unzugänglich lagern.
2.2.10 IMMER wenn Pumpe außer Betrieb ist, Kraftstoffverschlußhahn
schließen an Motoren, die so ausgerüstet sind.
2.2.11 IMMER Gerät mit allen am richtigen Platz angebrachten und
funktionierenden Sicherheits- und Schutzvorrichtungen betreiben.
Sicherheitsvorrichtungen nicht ändern oder unbrauchbar machen.
Gerät nicht anwenden, falls Sicherheits- und Schutzvorrichtungen
fehlen oder defekt sind.
2.2.12 IMMER sicherstellen, daß die mit der Bedienung von diesem Gerät
beauftragten Personen als erstes mit den genauen,
maschinenbezogenen Sicherheitsvorkehrungen und
Betriebshinweisen vertraut sind.
WARNUNG
Sicherheitsvorschriften A 3000 / 5000
wc_si000126de.fm 6
2.2.13 IMMER darauf achten, daß Maschine standfest ist und während der
Bedienung nicht kippen, rollen, rutschen oder fallen kann.
2.3 Sicherheit beim Gebrauch von Verbrennungsmotoren
Bei Verbrennungsmotoren entstehen Gefahren besonders während
des Betriebs und beim Nachfüllen von Kraftstoff! Alle Warnungen in
der Betriebsvorschrift des Motorherstellers und die unten aufgeführten
Sicherheitsmaßnahmen lesen und befolgen! Wenn die folgenden
Hinweise nicht genau befolgt werden, können Personen- oder
Sachschäden entstehen!
2.3.1 NIEMALS das Gerät in geschlossenen Räumen oder tiefen Gräben
anwenden, wenn keine ausreichende Entlüftung wie z.B.
Abgasventilator oder -rohr vorhanden ist. Motorauspuffgas enthält
giftiges Kohlenmonoxid, das Bewußtlosigkeit oder Tod verursachen
kann.
2.3.2 NIEMALS während des Betriebs rauchen!
2.3.3 NIEMALS beim Tanken rauchen!
2.3.4 NIEMALS einen heißen oder laufenden Motor auftanken.
2.3.5 NIEMALS in der Nähe einer offenen Flamme tanken.
2.3.6 NIEMALS Kraftstoff beim Tanken verschütten.
2.3.7 NIEMALS Gerät in der Nähe einer offenen Flamme betreiben.
2.3.8 IMMER Kraftstofftank in gut belüfteter Umgebung nachfüllen.
2.3.9 IMMER Tankdeckel nach Tanken sicher verschliessen.
2.3.10 IMMER Kraftstoffleitung und Tank auf Undichtigkeit und Risse
überprüfen, und Gerät unter solchen Schäden nicht in Betrieb
nehmen.
GEFAHR
A 3000 / 5000 Sicherheitsvorschriften
wc_si000126de.fm 7
2.4 Service-Sicherheit
Vernachlässigte Wartung kann zur Gefährlichkeit des Geräts
beitragen! Für die einwandfreie und dauerhafte Funktion des Geräts
sind periodische Wartungen und gelegentliche Reparaturen
erforderlich.
2.4.1 NIEMALS Gerät beim Laufen reinigen oder Wartungen durchführen.
Rotierende Teile können zu schweren Verletzungen führen.
2.4.2 NIEMALS bei Benzinmotoren den Motor durchdrehen, wenn mit
Benzin überflutet und wenn die Zündkerze entfernt ist. Verbleibender
Kraftstoff im Zylinder spritzt aus der Zündkerzenöffnung.
2.4.3 NIEMALS bei Benzinmotoren auf Zündfunkenbildung prüfen, wenn
der Motor überflutet ist oder Benzingeruch vorhanden ist.
Funkenstreuung kann Benzindunst entzünden.
2.4.4 NIEMALS Benzin oder andere Arten von Kraftstoffen und
Lösungsmitteln gebrauchen, um Teile zu säubern, besonders in
geschlossenen Räumen. Daraus entstehende Dämpfe können sich
ansammeln und explodieren.
2.4.5 IMMER darauf achten, daß sich keine Abfälle wie Papier, trockene
Blätter oder trockenes Gras um Auspufftopf ansammeln, die von
heißem Auspufftopf entzündet werden könnten.
2.4.6 IMMER von Wacker entwickelte und vorgeschlagene Ersatzteile
verwenden, wenn abgenutzte oder beschädigte Teile erneuert werden
müssen.
2.4.7 IMMER beim Arbeiten an Geräten mit Benzinmotor die Zündkerze
herausdrehen oder das Zündkabel von der Kerze abziehen, um
unbeabsichtigtes Starten des Geräts zu vermeiden.
2.4.8 IMMER Gerät sauber und alle Aufkleber leserlich halten. Fehlende
oder unleserliche Aufkleber ersetzen. Aufkleber enthalten wichtige
Betriebsanweisungen und warnen vor Gefahren.
WARNUNG
Sicherheitsvorschriften A 3000 / 5000
wc_si000126de.fm 8
2.5 Aufkleberstellen
wc_gr001437
WARNUNG
WARNING
ADVERTENCIA
AVERTISSEMEN
T
A 3000 / 5000 Sicherheitsvorschriften
wc_si000126de.fm 9
2.6 Warnungs-und Hinweisaufkleber
An diesem Wacker Gerät sind an allen notwendigen Stellen folgende
internationale Bildaufkleber angebracht. Erklärungen wie folgt:
Bild Erklärung
GEFAHR!
Motoren geben giftiges Kohlenmonoxid aus.
Betriebsvorschrift lesen!
Keine Funken, Flammen oder brennende
Gegenstände in Nähe des Gerätes. Vor dem
Auftanken Motor abstellen.
WARNUNG!
Heiße Oberfläche.
WARNUNG!
Handverletzung durch Verfangen bei
rotierendem Riemen.
Immer Riemenschutz weider anbringen.
VORSICHT!
Vor Inbetriebnahme dieses Gerätes
beigefügte Betriebsvorschrift lesen und
verstehen. Nichtfolgung erhöht das Risiko zu
eigener Verletzung oder anderer.
Ein Typenschild mit Typ, Artikelnummer,
Version und Maschinen-Nummer ist an jedem
Gerät angebracht. Die Daten von diesem
Schild bitte notieren, damit sie auch bei
Verlust oder Beschädigung des Schildes noch
vorhanden sind. Der Typ, die Artikel-Nummer,
die Versions-Nummer und die Maschinen-
Nummer sind bei der Ersatzteilbestellung oder
Nachfragen bezüglich Service-Informationen
stets erforderlich.
Dieses Gerät ist unter einem oder mehreren
Patenten geschützt.
WARNUNG
WARNING
ADVERTENCIA
AVERTISSEMEN
T
Technische Daten A 3000
wc_td000127de.fm 10
3. Technische Daten
3.1 Motor
A 3000
0006237
Motor
Motorhersteller Honda
Motormodell GX 120 K1 QX
Nennleistung
kW (Hp)
3,0 (4,0)
Zündkerze NGK BPR 6ES
BOSCH WR 7DC
Elektrodenabstand
mm (in.)
0,7-0,8 (0,028–0,031)
Motordrehzahl - Vollgas
upm
3300 ± 100
Motordrehzahl - Leerlauf
upm
1400 ± 100
Luftfilter
Typ
Doppelelement
Motorschmierung
Ölsorter
Güteklasse
SAE 10W30
SG oder SF
Motorölinhalt
ml (oz.)
600 (20)
Kraftstoff
Typ
Bleifreies Normalbenzin
Kraftstofftankinhalt
l (qt.)
2,5 (2,6)
Kraftstoffverbrauch
l (qts.) / hr.
1,1 (1,2)
A 3000 Technische Daten
wc_td000127de.fm 11
3.2 Antriebsaggregat
3.3 Geräuschmessungen
Die gemäß Abschnitt 1.7.4.f der 89/392/EG-Maschinenrichtlinie
geforderte Geräuschangabe beträgt für:
den Schalldruckpegel am Bedienerplatz (L
pA
) = 82 dB(A)
den Garantierter Schalleistungspegel (L
WA
) = 93 dB(A).
Diese Geräuschwerte wurden nach ISO 3744 für den
Schalleistungspegel (L
WA
) bzw. ISO 6081 für den Schalldruckpegel
(L
pA
) am Bedienerplatz ermittelt.
Der gewichtete Effectivwert der Beschleunigung, ermittelt nach ISO
8662 Part 1, liegt bei 5.1 m/s
2
.
Die Geräusch- und Vibrationmessungen wurden bei Betrieb des
Gerätes bei Nenndrehzahl des Antriebsmotors durchgeführt.
A 3000
0006237
Antriebsaggregat
Länge x Breite x Höhe
mm (in.)
585 x 455 x 485 (23 x 18 x 19)
Gewicht
kg (lbs.)
32 (70,5)
UPM
1/min.
10 000
Betrieb A 3000 / 5000
wc_tx000331de.fm 12
4. Betrieb
4.1 Einsatzzweck
Betonverdichtung in Hoch- und Tiefbau, in Schalungen, für
Fundamente, Säulen, Pfeiler usw. mit oder ohne Armierung, und
Sichtbeton. Für den Innenbereich empfielt Wacker die Verwendung
der elektrischen Aggregate M 1000, M 2000 und M 3000.
4.2 Empfohlener Kraftstoff
Für diesen Motor ist bleifreies Benzin erforderlich. Nur frischen,
sauberen Kraftstoff verwenden. Wasser oder Unreinheiten im Benzin
beschädigen das Kraftstoffsystem. Für Gesamt-Kraftstoffvorschriften,
Richtlinien im Motorherstellerhandbuch befolgen.
4.3 Vor dem Anlassen
4.3.1 Sicherheitsvorschriften am Anfang der Betriebs-vorschrift lesen.
4.3.2 Antriebsaggregat so nahe wie möglich zum Wasser und auf einer
flachen, festen Ebene aufstellen.
4.3.3 Kraftstoff-/ Motorölstand kontrollieren, und Luftfilter prüfen.
A 3000 / 5000 Betrieb
wc_tx000331de.fm 13
4.4 Betrieb
S. Zeichnung: wc_gr001438
4.4.1 Bevor Biegewelle montiert wird, Motor anlassen und 1½–2 Minuten
warmlaufen lassen, dann abstellen.
Anmerkung:
Das Antriebsgerät ist so konstruiert, daß ein
Schnellverschluß leicht montiert werden kann, und damit das
Anschliessen einer Biegewelle erleichtert.
4.4.2 Montieren der Biegewelle:
Welle und Schnellverschluß mit dem Antriebsgerät (a) abfluchten.
Den Sicherungsstift (b) anheben und Schnell-verschluß aufstecken.
Schnellverschluß solange drehen, bis der Stift in der Fassung des
Schnellverschlußes einrastet, und der Schnellverschluß festsitzt.
Biegewelle nicht montieren während der Motor läuft! Handverletzung
ist möglich.
4.4.3 Motor anlassen und beim Betrieb des Antriebs-aggregats auf Vollgas
laufen lassen.
WARNUNG
a
b
wc_gr001438
Betrieb A 3000 / 5000
wc_tx000331de.fm 14
4.5 Anlassen
S. Zeichnung: wc_gr000014
4.5.1 Benzinhahn zum Öffnen nach rechts schieben (a1).
Anmerkung:
Bei kaltem Motor Chokehebel schliessen
(b1)
. Bei
warmem Motor Choke öffnen
(b2)
.
4.5.2 Motorschalter auf “ON” stellen (e1).
4.5.3 Gashebel etwas nach links öffnen (d1).
4.5.4 Starterseil ziehen (c).
Anmerkung:
Wenn der Ölstand zu niedrig ist, springt der Motor nicht
an und Öl muß aufgefüllt werden. Einige Modelle sind mit Ölwarnlicht
(f)
ausgerüstet, das beim Ziehen des Starterseiles rot aufleuchtet.
4.5.5 Choke öffnen während der Motor warmläuft (b2).
4.5.6 Gashebel zum Betrieb voll öffnen.
4.6 Abstellen
S. Zeichnung: wc_gr000014
4.6.1 Gashebel ganz nach rechts schieben und Drehzahl auf Leerlauf
bringen (d2).
4.6.2 Motorschalter auf “OFF” stellen (e2, c3).
4.6.3 Benzinhahn zum Schließen nach links schieben (a2).
A 3000 / 5000 Wartung
wc_tx000332de.fm 15
5. Wartung
5.1 Periodischer Wartungsplan
Diese grundsätzliche Maschine- und Motorwartungstabelle bitte
befolgen! Für zusätzliche Motorwartungs-Informationen beziehen Sie
sich auf die mitgelieferte Anleitung des Motorherstellers.
Vor
täglichem
Gebrauch
Nach den
ersten 20
Stunden
Alle
50
Stunden
Alle
100
Stunden
Alle
300
Stunden
Kraftstoffstand prüfen.
Motorölstand prüfen.
Luftfilter prüfen. Ersetzen wenn nötig.
Motoröl wechseln. ••
Luftfilter reinigen.
Absatzbecher reinigen.
Zündkerze prüfen und reinigen.
Keilreimenspannung prüfen.
Ventilabstand prüfen und nachstellen.
Wartung A 3000 / 5000
wc_tx000332de.fm 16
5.2 Motoröl
S. Zeichnung: wc_gr000020
5.2.1 Motoröl bei warmem Motor ablassen.
5.2.2 Zum Ablassen des Öls Verschlußstopfen (a) und Ablaßschraube (b)
entfernen.
Anmerkung:
Aus Umweltschutzgründen soll unter die Maschine ein
Behälter zum Auffangen der Flüssigkeit und eine
wasserundurchlässige Folie zum Schutz des Bodens gelegt werden.
Die Flüssigkeiten müssen entsprechend den einschlägigen
Vorschriften entsorgt werden.
5.2.3 Ablaßschraube wieder einsetzen.
5.2.4 Motor-Kurbelgehäuse bis zur Ebene der Ölstandsmarkierung (c) mit
empfohlenem Motoröl auffüllen. Für Ölmenge und Ölsorte siehe
Technische Daten
.
5.2.5 Verschlußstopfen wieder einschrauben.
A 3000 / 5000 Wartung
wc_tx000332de.fm 17
5.3 Luftfilter
S. Zeichnung: wc_gr000025
Dieser Motor ist mit einem Doppelelement-Luftfilter ausgestattet.
Häufiges Reinigen des Luftfilters beugt Vergaser-Fehlfunktionen vor.
VORSICHT: NIEMALS Motor ohne Luftfilter laufen lassen, da
schwerwiegende Motorschäden entstehen.
NIEMALS Luftfilter mit Benzin oder anderen Lösungsmitteln niedrigen
Brennpunktes reinigen, da dies zu Feuer oder Explosion führen kann.
Wartung:
5.3.1 Luftfilterhaube (a) entfernen. Beide Elemente entfernen und auf
Löcher und Risse prüfen. Beschädigte Elemente ersetzen.
5.3.2 Schaumstoffelement (b) in warmem Wassser und milder Waschseife
reinigen. Gründlich mit sauberem Wasser ausspülen. Element gut
trocknen lassen. Element in sauberem Motoröl durchtränken und
überschüssiges Öl ausdrücken.
5.3.3 Papiertülle (c) leicht ausklopfen, um Schmutz zu entfernen. Stark
verschmutzte Papiertülle ersetzen.
WARNUNG
Wartung A 3000 / 5000
wc_tx000332de.fm 18
5.4 Zündkerze
S. Zeichnung: wc_gr000028
Zündkerze je nach Bedarf reinigen oder ersetzen. Siehe
Motoranleitung.
Der Ausfpuff wird während des Betriebs sehr heiß und bleibt auch
nach dem Abschalten des Motors noch eine Weile heiß. Den heißen
Auspuff niemals anfassen.
Anmerkung:
Für empfohlene Zündkerze und Elektrodenabstand
siehe Technische Daten.
5.4.1 Zündkerze entfernen und prüfen.
5.4.2 Ist der Isolator gerissen oder gesplittert, die Zündkerze ersetzen.
5.4.3 Zündkerzen-Elektroden mit einer Drahtbürste reinigen.
5.4.4 Elektrodenabstand einstellen (a).
5.4.5 Zündkerze einschrauben und festziehen.
VORSICHT: Eine lose Zündkerze kann sehr heiß werden und zu
Motorschäden führen.
WARNUNG
/