ECG MTD 206 VSS Benutzerhandbuch

Marke
ECG
Kategorie
Mikrowellen
Modell
MTD 206 VSS
Typ
Benutzerhandbuch
MIKROWELLENHERD
MTD 206 VSS
Vor der Inbetriebnahme des Produktes lesen Sie sich diese
Anleitung und die darin enthaltenen Sicherheitshinweise
aufmerksam durch. Die Bedienungsanleitung muss dem Gerät
immer beigelegt sein.
BEDIENUNGSANLEITUNG
33
DE
SICHERHEITSHINWEISE
Aufmerksam lesen und gut aufbewahren!
Warnung: Die in dieser Anleitung enthaltenen Sicherheitshinweise decken nicht alle möglichen Bedin-
gungen und Situationen ab. Der Nutzer muss sich dessen bewusst sein, dass gesunder Menschenver-
stand, Vorsicht und Sorgfalt in kein Produkt eingebaut werden können. Diese Faktoren müssen somit
von den Personen gewährleistet werden, die dieses Produkt verwenden und bedienen. Wir übernehmen
keine Haftung für Schäden, die beim Transport, durch unsachgemäße Verwendung, Spannungsschwan-
kungen oder durch Änderung oder Abwandlung von Bestandteilen dieses Geräts entstehen.
Um einen Brand oder Stromschlag zu verhindern, sollten bei der Verwendung von elektrischen Gerä-
ten immer einige grundsätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, dazu gehören:
1. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Steckdose die Spannung aufweist, die auf dem Typenschild des
Geräts angegeben ist, und dass die Steckdose ordnungsgemäß geerdet ist. Die Steckdose muss
gemäß den geltenden Sicherheitsvorschriften installiert sein.
2. Benutzen Sie den Mikrowellenherd niemals bei defekter Tür, wenn das Gerät nicht richtig funk-
tioniert oder wenn das Netzkabel beschädigt ist. Vertrauen Sie alle Reparatur- und Einstel-
lungsarbeiten, einschlilich Austausch des Netzkabels, qualifi ziertem Servicepersonal
an! Demontieren Sie nicht die Schutzabdeckung des Geräts. Es besteht die Gefahr eines
Stromschlags!
3. Zur Vermeidung von Stromschlägen schützen Sie das Gerät vor direktem Kontakt mit Wasser und
anderen Flüssigkeiten. Tauchen Sie Netzkabel und Netzstecker nicht in Wasser!
4. Der Mikrowellenherd sollte während des Betriebs niemals unbeaufsichtigt bleiben.
5. Wir empfehlen Ihnen, den Mikrowellenherd nicht ohne Aufsicht zu lassen, wenn das Netzan-
schlusskabel in der Steckdose steckt. Ziehen Sie vor Instandhaltungsarbeiten den Netzstecker aus
der Steckdose. Zum Herausziehen des Steckers nicht am Kabel ziehen, sondern direkt am Stecker
anfassen.
6. Benutzen Sie den Mikrowellenherd nicht im Freien oder in feuchter Umgebung, fassen Sie das
Netzanschlusskabel oder das Gerät nicht mit nassen Händen an. Es besteht die Gefahr eines
Stromschlags.
7. Lassen Sie erhöhte Vorsicht walten, wenn beim Benutzen des Mikrowellenherdes Kinder in der
Nähe sind.
8. Das Netzkabel von heißen Ober ächen fernhalten und nicht über scharfe Kanten führen.
9. Stellen Sie den Mikrowellenherd nicht auf heiße Ober ächen und benutzen Sie ihn nicht in der Nähe
von Wärmequellen (z. B. Herdplatten).
10. Zur Vermeidung von Bränden im Mikrowelleninneren beachten Sie folgende Hinweise:
a) Das Gargut nicht überhitzen.
b) Metallverschlüsse vor dem Einlegen von Papier- oder Kunststoffbeuteln in die Mikrowelle
entfernen.
c) Kein Öl oder Bratfett im Gerät erhitzen, da sich die Öltemperatur nicht regeln lässt.
Das Gerät nicht zum Braten oder Frittieren verwenden. Heißes Öl kann Teile des Gerätes oder
Geschirr beschädigen und zu Verbrennungen führen.
d) Nach dem Benutzen Tür, Türdichtungen und Garraum mit einem in Haushaltsreinigerlösung
getränktem Tuch abwischen, anschließend trocken reiben. Dadurch entfernen Sie alle Verun-
reinigungen, Fettrückstände und etwaigen Speisereste.
WARNUNG: Das Gerät nicht betreiben, wenn Tür oder Türdichtungen bescdigt sind, son-
dern die Beschädigungen erst von einer fachkundigen Person reparieren lassen.Fettrückstän-
de können sich überhitzen und zu Rauchentwicklung und anschließendem Brand führen.Zum
Reinigen keine Scheuermittel verwenden.
34
DE
e) Wenn das in der Mikrowelle zubereitete Gargut anfängt zu rauchen oder sich entzündet,
lassen Sie die Tür des Gerätes geschlossen, schalten Sie den Mikrowellenherd aus und ziehen
Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
f) Bei Verwendung von Einweggeschirr aus Kunststoff, Papier oder anderen brennbaren Materi-
alien darf das Gerät nicht unbeaufsichtigt betrieben werden.
11. Das Risiko einer Explosion oder eines plötzlichen Aufkochens vermeiden Sie folgendermaßen:
WARNUNG: Stellen Sie keine luftdicht verschlossenen Gefäße in das Gerät. Zu verschlossenen
Gefäßen zählen auch Baby äschchen mit Schraubverschluss und Sauger. Dies könnte zu einer
Explosion führen.
a) Verwenden Sie zum Erhitzen von Flüssigkeiten ein Gefäß mit großer Öffnung und lassen Sie
es nach dem Erhitzen 20 Sekunden stehen, um ein plötzliches Überkochen zu vermeiden.
b) Eier in der Schale, ganze hart gekochte Eier, Wasser mit Fett- oder Ölgehalt und geschlossene
Glasgefäße dürfen nicht im Mikrowellenherd erhitzt werden, es besteht Explosionsgefahr.
Kartoffeln, Würstchen oder Maronen müssen vor dem Erhitzen geschält oder angestochen
werden.
c) Erhitzte Flüssigkeiten nicht sofort nach dem Erhitzen aus dem Gerät nehmen. Warten Sie vor dem
Herausnehmen einige Sekunden, um Gefahrensituationen durch plötzliches Überkochen zu vermei-
den.
d) Der Inhalt von Baby äschchen oder Konserven mit Babynahrung muss vor dem Verzehr ver-
rührt oder geschüttelt und die Temperatur kontrolliert werden, um Verbrennungen zu ver-
meiden.
12. Nach dem Kochvorgang sind die Gefäße sehr heiß. Verwenden Sie zum Entnehmen der Gefäße
Top appen. Vorsicht vor Verbrühungen von Gesicht und Händen durch den Kontakt mit heißem
Dampf.
13. Heben Sie immer erst die äußerste Kante des Deckels oder der Lebensmittelfolie langsam an.
Popcorn- und Backbeutel in ausreichender Entfernung vom Gesicht öffnen.
14. So vermeiden Sie ein Zerspringen des Drehtellers:
a) Lassen Sie den Drehteller vor der Reinigung auskühlen.
b) Stellen Sie keine heißen Speisen oder Gefäße auf den kalten Drehteller.
c) Stellen Sie keine gefrorenen Lebensmittel oder kalte Gefäße auf den heißen Drehteller.
15. Vergewissern Sie sich, dass die Gefäße während des Erhitzens nicht die Innenwände des Geräts
berühren.
16. Lagern Sie keine Lebensmittel oder andere Gegenstände im Innenraum des Geräts. Bei einem
Blitzeinschlag kann es zum selbsttätigen Einschalten des Geräts kommen.
17. Benutzen Sie das Gerät niemals ohne Flüssigkeiten oder Lebensmittel. Das könnte zu einer Be-
schädigung des Geräts führen. Nicht die Lüftungsöffnungen der Mikrowelle blockieren oder ver-
stopfen.
18. Nur vom Hersteller genehmigtes Zubehör verwenden.
19. Den Mikrowellenherd nur gemäß den Hinweisen in dieser Anleitung betreiben.
Dieser Mikrowellenherd ist nur für den Hausgebrauch bestimmt. Der Hersteller übernimmt keine
Haftung für Schäden durch unsachgemäßen Betrieb des Gerätes.
20. Dieses Gerät darf nicht durch Personen (einschließlich Kindern) mit eingeschränkten physischen,
sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder mangelnden Erfahrungen oder Kenntnissen betrie-
ben werden, bei denen eine sichere Benutzung des Gerätes nicht gewährleistet ist, sofern keine
Aufsicht bzw. Einweisung in den Betrieb des Gerätes durch eine für deren Sicherheit verantwortli-
che Person erfolgt. Kinder sind zu beaufsichtigen, um sicherzustellen, dass sie das Gerät nicht als
Spielzeug benutzen.
21. Die Mikrowelle darf nicht in einem Kabinett platziert werden solange sie nicht in einem
Kabinett getestet worden ist.
22. Die Apparaturen sind nicht vorgesehen von einer externen Zeitschaltuhr oder Fernbedienung
bedient zu werden.
23. Der hintere Teil des Gerätes sollte an einer Wand angebracht werden.
35
DE
Setzen Sie sich nicht unnötig einer übermäßigen Mikrowellenstrahlung aus.
1. Versuchen Sie nicht, den Mikrowellenherd in Betrieb zu setzen, wenn die Tür geöffnet ist. Da-
durch könnten Sie sich schädlicher Mikrowellenstrahlung aussetzen. Versuchen Sie nicht, die Si-
cherheitsverriegelungen der Mikrowellentür zu manipulieren oder festzuhalten.
2. Keine Gegenstände zwischen Tür und Mikrowellengerät stecken. Achten Sie darauf, dass sich auf
den Türdichtungen des Gerätes und auf den Dichtungsober ächen kein Schmutz oder Reste von
Reinigungsmitteln absetzen.
3. Versuchen Sie nicht, das Gerät in Betrieb zu setzen, wenn es beschädigt ist. Die Tür muss ein-
wandfrei schließen und darf nicht beschädigt sein. Gefährliche Beschädigungen der Tür sind bei-
spielsweise:
a) eingedckte Tür
b) lose oder gebrochene Scharniere oder Türsicherheitsverriegelungen.
c) beschädigte Türdichtungen oder Dichtungsober ächen.
Der Mikrowellenherd darf nur von qualifi ziertem Personal eingestellt oder repariert werden.
4. Wie bei den meisten Geräten zum Backen ist zur Verringerung der Brandgefahr im Inneren des
Gerätes eine strenge Aufsicht erforderlich.
Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, gehen Sie wie folgt vor:
1. Öffnen Sie nicht die Tür des Gerätes.
2. Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen.
3. Hauptschalter ausschalten.
Heiße Ober äche!
REINIGUNG
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät vom Stromnetz getrennt ist, indem Sie den Netzstecker aus der
Steckdose ziehen.
1. Reinigen Sie das Innere des Geräts mit einem feuchten Lappen.
2. Reinigen Sie das Zubehör auf die übliche Weise in Seifenwasser.
3. Verunreinigungen des Türrahmens, der Dichtungen und benachbarter Teile müssen sorgfältig mit
einem in Haushaltsreinigerlösung getränkten Lappen gereinigt und anschließend trockengerieben
werden. Der Mikrowellenherd muss geerdet sein. Der Netzstecker darf nur in eine ordnungsge-
mäß geerdete Steckdose gesteckt werden.
Bei Zweifeln am ordnungsgemäßen Zustand der Elektroinstallation oder bei Störungen des Gerätes
wenden Sie sich an einen Elektrofachmann oder Servicetechniker.
1. Der Mikrowellenherd ist mit einem kurzen Netzkabel ausgestattet, um die Unfallgefahr durch
Stolpern oder Verwicklungen zu reduzieren.
2. Ein langes Verlängerungskabel muss folgende Anforderungen erfüllen:
a) Hinsichtlich der zulässigen elektrischen Belastung müssen die Nennwerte des Verlängerungs-
kabels und der Steckdose den Nennwerten des Mikrowellenherdes entsprechen.
b) Das Verlängerungskabel muss dreiadrig und Stecker und Steckdose mit einem Schutzkontakt
versehen sein.
c) Das Kabel muss gut verstaut werden, so dass es nicht unnötig über die Arbeitsplatte hängt,
keine Stolpergefahr besteht und es nicht von Kindern herausgezogen werden kann.
36
DE
GERÄTE UND GESCHIRR
HINWEIS
Unfallgefahr
Dicht verschlossene Gefäße können beim Garen explodieren. Verschlossene Gefäße müssen vor dem
Kochen geöffnet und Kunststoffverpackungen angestochen werden, siehe Materialien, die beim Ga-
ren in der Mikrowelle verwendet, und Materialien, die nicht verwendet werden dürfen. Einige nicht
metallische Materialien können nicht gefahrlos im Mikrowellenherd verwendet werden. Wenn Sie sich
nicht sicher sind, ob ein Material problemlos im Mikrowellenherd eingesetzt werden kann, gehen Sie
folgendermaßen vor:
Geschirr-Eignungstest:
1. Füllen Sie das betreffende Gefäß mit kaltem Wasser (250 ml).
2. Erhitzen Sie das Wasser 1 Minute lang bei maximaler Leistung des Mikrowellenherdes.
3. Prüfen Sie vorsichtig die Temperatur des Gefäßes. Wenn das getestete Gefäß warm ist, verwen-
den Sie es nicht zum Garen im Mikrowellenherd.
4. Beschränken Sie den Garvorgang auf 1 Minute.
Materialien, die im Mikrowellenherd verwendet werden dürfen
Geschirr Anmerkungen
Aluminiumfolie Nur zum Abdecken kleiner Teile des Gargutes. Durch das Abdecken
kleiner Fleisch- oder Ge ügelteile mit Folie verhindern Sie, dass diese
zu stark gegart werden oder verbrennen. Der Abstand der Folie zu
den Innenwänden des Gerätes muss mindestens 2,5 cm betragen
(bei zu großer Nähe kann es zum Durchbiegen der Folie kommen).
Backbleche Beachten Sie die Anweisungen des Herstellers. Der Boden des Back-
geschirrs muss sich mindestens 5 mm über dem Drehteller be nden.
Falsches Vorgehen kann zum Zerspringen des Drehtellers führen.
Teller Verwenden Sie nur Teller und Gefäße, die zur Benutzung in Mikro-
wellengeräten vorgesehen sind. Beachten Sie die Anweisungen des
Herstellers. Verwenden Sie kein gesprungenes oder anderweitig
beschädigtes Geschirr.
Glaskrüge und Gläser Deckel immer abnehmen. Die Speise nur erwärmen, nicht kochen!
Die meisten Glaskrüge und Gläser halten die hohen Temperaturen
nicht aus und können zerspringen.
Glasaufl aufformen Verwenden Sie nur Aufl aufformen aus hitzebeständigem Glas.
Vergewissern Sie sich, dass das Geschirr keinen Metallrand oder
andere Metallteile aufweist. Verwenden Sie kein gesprungenes oder
anderweitig beschädigtes Geschirr.
Bratbeutel Beachten Sie die Anweisungen des Herstellers. Den Beutel nicht mit
Metallklammern verschließen. Lassen Sie den Verschluss des Beutels
geöffnet, damit heißer Dampf problemlos entweichen kann.
Pappteller Nur zum Erwärmen oder kurzen Garen geeignet. Das Gerät während
des Vorgangs nicht unbeaufsichtigt lassen.
Papiercher Verwendbar zum Abdecken von Speisen und zum Aufsaugen von
zerlassenem Fett. Nur für kurzzeitiges Garen verwenden. Während
des Vorgangs nicht unbeaufsichtigt lassen.
Pergament-Backpapier Verwendbar zum Abdecken von Speisen, zum Einwickeln von Spei-
sen beim Dünsten und als Spritzschutz für den Innenraum.
37
DE
Geschirr Anmerkungen
Kunststoffmaterialien Verwenden Sie nur Teller und Gefäße, die zur Benutzung in Mik-
rowellengeräten vorgesehen sind. Beachten Sie die Anweisungen
des Herstellers. Kunststoffmaterialien müssen als „Mikrowellen-
geeignet“ gekennzeichnet sein. Einige Kunststoffe werden infolge
längerer Einwirkung hoher Temperaturen weich. Koch- und Brat-
beutel müssen aufgeschnitten, eingestochen oder auf andere Wei-
se gemäß den Anweisungen des Lebensmittelherstellers entlüftet
werden.
Kunststoff-Verpackungsfolie Verwenden Sie nur Teller und Gefäße, die zur Benutzung in Mik-
rowellengeräten vorgesehen sind. Zum Abdecken von Speisen und
zum Schutz vor Austrocknung während des Garens. Achten Sie
darauf, dass die Kunststofffolie nicht mit der Speise in Berührung
kommt.
Thermometer Verwenden Sie nur mikrowellengeeignete Thermometer
(Thermometer für Fleisch und Gebäck).
Wachspapier Verwendbar zum Abdecken von Speisen, als Spritzschutz für den
Innenraum und zum Schutz vor Austrockung während des Ga-
rens.
Materialien, die nicht zum Garen im Mikrowellenherd verwendet werden
dürfen
Geräte und Geschirr Anmerkungen
Aluminiumtabletts und
Bleche
Verformungsgefahr. Geben Sie das Gargut stattdessen in ein mikro-
wellengeeignetes Gefäß.
Lebensmittelkartons mit
Metallgriff
Verformungsgefahr. Geben Sie das Gargut stattdessen in ein mikro-
wellengeeignetes Gefäß.
Metallgeschirr und Geschirr
mit Metallteilen
Metall verhindert das Durchdringen der Mikrowellenenergie. Metall-
ränder können sich verformen.
Schließringe aus Draht Verformungsgefahr und Brandgefahr im Mikrowelleninneren.
Papiertüten Können sich entzünden. Brandgefahr im Mikrowelleninneren.
Schaumstoffmaterialien Durch die hohen Temperaturen kann sich der Schaumstoff aufl ösen
und die Speisen unbrauchbar machen.
Holz Holz trocknet aus und kann während des Garens reißen.
38
DE
AUFSTELLEN DES MIKROWELLENHERDES
Bezeichnungen der Gerätekomponenten und
Zubehörteile
Packen Sie das Gerät und sämtliche Zubehörteile aus.
Das Gerät wird mit folgendem Zubehör geliefert:
Glas-Drehteller 1
Mitnehmerring (komplett) 1
Bedienungsanleitung 1
A) Bedienfeld
B) Drehteller-Antriebswelle
C) Mitnehmerring (komplett)
D) Glas-Drehteller
E) Sichtfenster
F) Gerätetür (komplett)
G) Sicherheitsschließsystem
(Schaltet die Stromzufuhr ab, wenn
die Tür während des Garvorgangs
geöffnet wird).
F
G
A
C B
E
D
39
DE
Defrost By W.T. (Auftauen nach Gewicht)
Clock/Pre-Set (Zeit/Einstellen)
Defrost By Time (Auftauen nach Zeit)
Quick Start/Start (Schnellstart/Start)
Microwave (Mikrowelle)
Cancel/Stop (Aufheben/Stop)
Timer/Power/Weight (Zeit/Leistung/Gewicht)
Auto Menu (Automatikprogramm)
A-1 Auto Reheat (Aufwärmen)
A-2 Vegetable (Gemüse)
A-3 Fish (Fisch)
A-4 Meat (Fleisch)
A-5 Pasta (Teigwaren)
A-6 Potato (Kartoffeln)
A-7 Pizza (Pizza)
A-8 Soup (Suppen)
Auto
Reheat
Vegetable
Fish Meat
Pasta Potato
Pizza Soup
A-1 A-2
A-3 A-4
A-5 A-6
A-7 A-8
Clock/
Pre-Set
Quick Start
/Start
Defrost By
Time
Defrost By
W.T.
Cancel/
Stop
Cancel/
Stop
Auto Menu
Microwave
40
DE
Installation des Drehteller-Trägers
Nabe (Unterseite)
Glas-Dreh-
teller
Mitnehmerring
(komplett)
Drehteller-Antriebswelle
1. Niemals den Drehteller mit dem Boden nach oben
einsetzen. Der Drehteller muss sich immer ungehin-
dert drehen können.
2. Das Gerät nicht ohne Mitnehmerring und Glas-
Drehteller betreiben.
3. Alle Gefäße mit Gargut müssen immer auf den Glas-
Drehteller gestellt werden.
4. Platzt der Glas-Drehteller oder wird der Mitnehmer-
ring beschädigt, wenden Sie sich an eine autorisierte
Servicewerkstatt.
INSTALLATION
Entfernen Sie das Verpackungsmaterial und nehmen Sie alle Zubehörteile heraus.
Prüfen Sie das Gerät auf etwaige Beschädigungen (eingedrückte oder beschädigte Tür u. ä.). Installie-
ren Sie das Gerät nicht, wenn es Beschädigungen aufweist.
Gerätegehäuse: Entfernen Sie die gesamte Schutzfolie von der Ober äche des Geräts.
Nicht die im Innenraum angeschraubte hellbraune Folie entfernen. Diese Folie schützt das
Magnetron des Geräts.
Stellen Sie das Gerät auf eine ebene Fläche, die genügend Freiraum für die ungehinderte Funktion der
Lüftungsöffnungen gewährleistet.
a) Nicht die Lüftungsöffnungen versperren. Dies könnte zu einer Beschädigung des Geräts führen.
b) Stellen Sie das Gerät in größtmöglicher Entfernung von Rundfunk- und Fernsehgeräten auf.
Der Mikrowellenherd kann Störungen des Rundfunk- und Fernsehsignals verursachen.
Stellschraube A
Schraube B
Kunststoff-Rahmenabdeckung
41
DE
Installation des Einbauschrankes
Der für den Einbau vorgesehene Schrank sollte keine Rückwand haben.
Die Mindestinstallationshöhe beträgt 85 cm.
Keinesfalls die Lüftungs-/Ansaugöffnungen abdecken.
1.
2.
320
362
600
560
+8
18
18
+3
min
600
560
+8
(45)
(45)
500
362
+3
min
42
DE
Installation des Mikrowellenherdes
Stellschraube A:
1) Befestigen Sie die Stellschraube am oberen Gerätetunnel und setzen Sie das Gerät anschließend in
den Schrank ein.
2) Der Abstand zwischen Schrankoberseite und Stellschraube A muss 1 mm betragen.
3) Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht verwickelt oder eingeklemmt wird.
4) Prüfen Sie, ob sich der Mikrowellenherd in der Schrankmitte befi ndet.
TRIM-KIT
UPPER AIR TUNNEL
ADJUST SCREW A
ADJUST HEIGHT
ADJUST SCREW A
TRIM KIT
Stellschraube A
Oberer Tunnel
Rahmen
Rahmen
Höhe einstellen
Stellschraube A
Schraube B:
1) Öffnen Sie die Mikrowellentür und befestigen Sie das Gerät mithilfe der Schraube B an der Instal-
lationsöffnung im Gehäuse am Schrank.
2) Befestigen Sie die Kunststoffabdeckung an der Installationsöffnung.
INSTALLATION HOLE
TRIM-KIT PLASTIC COVER
INSTALLATION HOLE
SCREW B
Schraube B
Kunststoff-
Rahmenabdeckung
Installationsöffnung
Installationsöffnung
3) Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an. Vergewissern Sie sich, dass die auf dem Typenschild
des Gerätes angegebene Spannung und Frequenz mit der des Stromnetzes übereinstimmt.
Ist die geerdete Steckdose nach der Installation des Gerätes nicht mehr zugänglich, muss das Ge-
rät an eine zweipolige Abzweigdose mit Schalter und Sicherung mit einer Kontakttrennung von 3
mm angeschlossen werden, die an einem gut zugänglichen Platz neben dem Gerät zu platzieren
ist. Die Abzweigdose muss jederzeit erreichbar sein, auch wenn sich das Gerät im Schrank befi n-
det.
43
DE
FUNKTIONEN DES MIKROWELLENHERDES
Hinweise zur Bedienung
Dieser Mikrowellenherd ist mit einer modernen elektronischen Steuerung zum Einstellen der Garpa-
rameter ausgerüstet.
1. Einstellen der Uhrzeit
Sobald Sie den Netzstecker des Mikrowellenherdes in die Steckdose stecken, erscheint auf dem Display
die Anzeige „0:00“ und es ertönt ein Piepton.
1) Drücken Sie die Taste Clock/Pre-set (Uhr/Einstellen), die Ziffern für die Einstellung der Stunden
beginnen zu blinken.
2) Mittels
stellen Sie die Stunden von 0-23 ein und bestätigen durch Drücken der Taste Clock/
Pre-set (Uhr/Einstellen), die Ziffern zum Einstellen der Minuten beginnen zu blinken.
3) Mittels
stell en Sie die Minu ten von 0 -59 ein und bes tätigen durch D rücken der Tas te Clock/Pre-set
(Uhr/Einstellen). Auf dem Display blinkt „:.
2. Garen im Mikrowellenherd
Drücken Sie die Taste Microwave (Mikrowelle), mittels
wählen Sie die gewünschte Leistung.
Auf dem Display erscheinen nacheinander die Anzeigen "P100", "P 80", "P 50", "P 30", "P 10" (siehe
Tabelle der Mikrowellenleistung).
Durch Drücken der Taste Microwave (Mikrowelle) bestätigen und mittels
die gewünschte
Garzeit einstellen. Durch Drücken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start) bestätigen, gleich-
zeitig wird der Garvorgang gestartet.
Beispiel: Wollen Sie die Zubereitung einer Speise bei 80 % Mikrollenleistung über 20 Minuten ein-
stellen, gehen Sie wie folgt vor:
1) Drücken Sie die Taste Microwave (Mikrowelle) und auf dem Display erscheint die Anzeige „P100“.
2) Mittels
stellen Sie 80% Leistung ein.
3) Durch Drücken der Taste Microwave (Mikrowelle) bestätigen, auf dem Display erscheint die An-
zeige „P 80“.
4) Drehen Sie
so lange, bis auf dem Display die Anzeige „20:00“ erscheint.
5) Durch Dcken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start) starten Sie den Garvorgang.
Durch Drücken der Taste Cancel/Stop (Aufheben/Stop) wird die Einstellung gelöscht.
Anmerkung: Beim Einstellen der Zeitangaben zum Garen ändert sich die Zahl der übersprungenen
Werte von Sekunden in Minuten in Abhängigkeit von der Gesamtzeit, siehe folgende Aufl istung:
Gesamtgarzeit Ändert sich nach
0-1 min : 5 Sekunden
1-5 min : 10 Sekunden
5-10 min : 30 Sekunden
10-30 min : 1 Minute
30-95 min : 5 Minuten
44
DE
Tabelle der Mikrowellenleistungsstufen
Reihenfolge Display Mikrowellenleistung
1P100 100 %
2 P 80 80 %
3 P 50 50 %
4 P 30 30 %
5 P 10 10 %
3. Programmierfunktionen
1) Stellen Sie nach den Anweisungen Zeit einstellen die Stunden ein.
2) Stellen Sie das Garprogramm ein, Sie können maximal 3 Vorbereitungsphasen wählen. Ist eine der
Phasen Auftauen, sollten Sie dieses als erstes einstellen (siehe Garen in mehreren Phasen).
3) Drücken Sie die Taste Clock/Pre-set (Uhr/Einstellen), die Ziffern für die Einstellung der Stunden
beginnen zu blinken.
4) Mittels
stellen Sie die Stunden von 0-23 ein und bestätigen durch Drücken der Taste Clock/
Pre-set (Uhr/Einstellen), die Ziffern zum Einstellen der Minuten beginnen zu blinken.
5) Mittels
stellen Sie die Minuten von 0-59 ein und drücken Sie Taste Quick Start/Start (Schnell-
start/Start) zum Bestätigen der Einstellungen.
6) Die Mikrowellentür muss geschlossen sein, sobald auf dem Display die voreingestellte Zeit angezeigt
wird, ernt zweimal hintereinander ein Piepton und das Gerät beginnt zu garen.
4. Schnellgaren
Durch Drücken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start) starten Sie den Garvorgang bei 100 %
Leistung für 1 Minute. Mit jedem weiteren Drücken dieser Taste verlängern Sie die Garzeit um 1 weitere
Minute. Die maximal mögliche Einstellung beträgt 95 Minuten.
5. Auftauen nach Gewicht
1) Drücken Sie die Taste Defrost By W.T. (Auftauen nach Gewicht), auf dem Display erscheint die
Anzeige „dEF1.
2) Durch Drehen
stellen Sie das Gewicht der Speise ein. Auf dem Display blinkt „g”.
3) Starten Sie den Auftauvorgang durch Drücken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start).
6. Auftauen nach Zeit
1) Drücken Sie die Taste Defrost By Time (Auftauen nach Zeit), auf dem Display erscheint die An-
zeige „dEF2“.
2) Durch Drehen
stellen Sie die Länge der Auftauzeit ein, die maximale Auftauzeit beträgt 95
Minuten.
3) Starten Sie den Auftauvorgang durch Drücken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start).
45
DE
7. Garen in mehreren Phasen
Zum Garen können maximal 3 Vorbereitungsphasen eingestellt werden. Ist eine davon Auftauen,
sollten Sie dieses als erstes einstellen.
Beispiel: Wollen Sie eine Speise 20 Minuten lang bei 100 % Leistung und anschließend 5 Minuten
lang bei 80 % Leistung garen, gehen Sie wie folgt vor:
1) Drücken Sie die Taste Microwave (Mikrowelle), auf dem Display erscheint die Anzeige „P100".
2) Drücken Sie die Taste erneut und wählen Sie die Leistung 100%.
3) Durch Drehen
stellen Sie die gewünschte Garzeit ein, bis auf dem Display „20:00“ angezeigt
wird.
4) Drücken Sie die Taste Microwave (Mikrowelle), auf dem Display erscheint die Anzeige „P100".
5) Durch Drehen
wählen Sie die Leistung 80%.
6) Drücken Sie die Taste Microwave (Mikrowelle), durch Drehen
stellen Sie die gewünschte
Garzeit ein, bis auf dem Display die Anzeige „5:00“ erscheint.
7) Bestätigen Sie durch Drücken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start), gleichzeitig wird
der Garvorgang gestartet. Durch Drücken der Taste Cancel/Stop (Aufheben/Stop) wird die Ein-
stellung gelöscht.
8. Automatikprogramm
Beispiel: Sie wollen 250g Fisch unter Anwendung des Automatikprogramms zubereiten.
1) Drücken Sie die Taste Auto Menu (Automatikprogram), auf dem Display erscheint die Anzeige „A-1
2) Drehen Sie
so lange, bis auf dem Display die Anzeige „A-3“ erscheint.
3) Bestätigen Sie durch Drücken der Taste Auto Menu (Automatikprogramm).
4) Durch Drehen
wählen Sie das Gewicht des Fischs, auf dem Display erscheint die Anzeige
„g”.
5) Starten Sie den Garvorgang durch Drücken der Taste Quick Start/Start (Schnellstart/Start).
Automatikprogramm
Programm Gewicht Display
A-1 Aufwärmen 200 g 200
400 g 400
600 g 600
A-2 Gemüse 200 g 200
300 g 300
400 g 400
A-3 Fisch 250 g 250
350 g 350
450 g 450
A-4 Fleisch 250 g 250
350 g 350
450 g 450
Microwave (Mikrowelle),
46
DE
46
Programm Gewicht Display
A-5 Teigwaren 50 g (mit kaltem Wasser 450 ml) 50
100 g (mit kaltem Wasser 800 ml) 100
A-6 Kartoffeln 200 g 200
400 g 400
600 g 600
A-7 Pizza 200 g 200
400 g 400
A-8 Suppen 200 ml 200
400 ml 400
9. Kindersicherung
AKTIVIERUNG: Drücken Sie für 3 Sekunden die Taste Cancel/Stop (Aufheben/Stop), ein Piepton sig-
nalisiert die Aktivierung der Kindersicherung, und auf dem Display erscheint die An-
zeige „
“.
DEAKTIVIERUNG: Drücken Sie für 3 Sekunden die Taste Cancel/Stop (Aufheben/Stop), ein langer
Piepton signalisiert die Deaktivierung der Kindersicherung.
10. Kontrolle Leistung/Zeit
1) Wollen Sie während des Garvorgangs die aktuelle Mikrowellenleistung überprüfen, drücken Sie
Microwave (Mikrowelle), die gewünschte Angabe wird für 4 Sekunden angezeigt.
2) Wollen Sie während des Garvorgangs die aktuelle Zeit wissen, drücken Sie Clock/Pre-set (Uhr/
Einstellung), die Zeit blinkt für 4 Sekunden auf.
47
DE
PROBLEMBEHEBUNG
Allgemeine Problem
Der Mikrowellenherd stört den
Fernsehempfang.
Der Mikrowellenherd kann während des Betriebes den Rund-
funk- und Fernsehempfang stören. Dies ist vergleichbar mit der
Störung durch Elektrokleingeräte wie Mixer, Staubsauger und
Ventilator.
Das Licht im Gerät wird schwä-
cher.
Bei Verwendung einer niedrigeren Mikrowellenleistung kann es
vorkommen, dass das Licht im Gerät schwächer wird.
An der Tür sammelt sich
Dampf, aus den Öffnungen tritt
heißer Dampf aus.
Beim Garen kann aus dem Gargut Dampf austreten. Der meiste
Dampf entweicht über die Lüftungsöffnungen, ein Teil kann
sich aber auch an kühleren Stellen wie der Tür sammeln. Dies ist
normal.
Das Gerät wurde versehentlich
leer betrieben.
Das Gerät darf nicht eingeschaltet werden, wenn es leer ist. Dies
ist sehr gefährlich.
Problem Mögliche Ursache Lösung
Das Gerät lässt sich nicht ein-
schalten.
Der Netzstecker steckt nicht
fest genug in der Steckdose.
Ziehen Sie den Netzstecker
aus der Steckdose. Stecken Sie
den Netzstecker nach etwa
10 Sekunden wieder in die
Steckdose.
Die Sicherung ist durchge-
brannt oder der Schutzschalter
ausgefallen.
Sicherung austauschen bzw.
Sschutzschalter wieder ein-
schalten (wird von einem
Servicetechniker unserer Firma
repariert).
Probleme mit der Steckdose. Schließen Sie versuchsweise
ein anderes Elektrogerät an die
Steckdose an.
Das Gargut wird nicht warm. Die Tür ist nicht richtig ge-
schlossen.
Schließen Sie die Tür ord-
nungsgemäß.
Beim Betrieb des Mikrowel-
lenherdes ist ein Geräusch zu
hören, das vom Glasdrehteller
verursacht wird.
Der Mitnehmerring oder der
Boden des Mikrowellenherdes
sind verunreinigt.
Reinigen Sie das Gerät gemäß
den Anweisungen im Kapitel
„Reinigung“.
48
DE
TECHNISCHE DATEN
20 l Fassugsvermögen
Leistung Mikrowelle 800 W
Edelstahlausführung
95-Minuten-Zeitschalter
Automatikprogramm 8 Wahlmöglichkeiten
Auftauen nach Zeit/Gewicht
5-stu ge Leistungseinstellung
Rahmen zum Einbauen
Drehteller Ø 24,5 cm
Gewicht 13,4 kg
Abmessungen 461 x 359 x 280 mm (b x h x t)
Nennspannung: 230 V ~ 50 Hz
Nennleistung: 1250 W
Betriebsfrequenz 2450 MHz
Geräuschpegel 60 dB
VERWERTUNG UND ENTSORGUNG DER VERPACKUNG
Packpapier und Wellpappe – bei Wertstoffsammelstellen abgeben. Plastikfolie, PE-Beutel, Kunststoff-
teile – in Kunststoffmüll-Sammelcontainern entsorgen.
ENTSORGUNG DES PRODUKTS NACH ABLAUF DER LEBENSDAUER
Entsorgung gebrauchter elektrischer und elektronischer Geräte (gilt in den EU-Mitgliedsst-
aaten und anderen europäischen Ländern mit Mülltrennungssystem).
Das auf dem Produkt oder auf der Verpackung abgebildete Symbol bedeutet, dass das Produkt nicht
mit dem Hausmüll entsorgt werden darf. Geben Sie das Produkt an einer entsprechenden Recycling-
Sammelstelle für elektrische und elektronische Geräte ab. Durch die richtige Entsorgung des Produkts
verhindern Sie negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Wertstoff-
Recycling trägt zum Schutz der natürlichen Ressourcen bei. Nähere Informationen zum Recycling
dieses Produkts erhalten Sie bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung, einer Hausmüll-Entsorgungs-
organisation oder bei der Verkaufsstelle, bei der Sie das Produkt erworben haben.
/