Wacker Neuson AR 26/3,6/230 Benutzerhandbuch

Marke
Wacker Neuson
Kategorie
Elektrowerkzeuge
Modell
AR 26/3,6/230
Typ
Benutzerhandbuch
Betriebsanleitung
Außenvibrator
AR
2, 3, 4, 5, 6, 7
06.2013
5100002209de / 003
Hersteller
Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG
Preußenstraße 41
80809 München
www.wackerneuson.com
Tel.: +49-(0)89-354 02-0
Fax: +49-(0)89-354 02-390
Original-Betriebsanleitung
5100002209IVZ.fm 3
1Vorwort ......................................................................................................................7
2 Einleitung ...................................................................................................................8
2.1 Verwendung der Anleitung............................................................................................. 8
2.2 Aufbewahrungsort der Anleitung.................................................................................... 8
2.3 Unfallverhütungsvorschriften.......................................................................................... 8
2.4 Weitere Informationen.................................................................................................... 8
2.5 Zielgruppe...................................................................................................................... 9
2.6 Symbolerklärung.......................................................................................................... 10
2.7 Wacker Neuson Ansprechpartner................................................................................ 11
2.8 Haftungsbeschränkung................................................................................................ 11
2.9 Kennzeichnung des Geräts.......................................................................................... 12
3Sicherheit .................................................................................................................13
3.1 Grundsatz..................................................................................................................... 13
3.2 Bestimmungsgemäße Verwendung............................................................................. 13
3.3 Bauliche Veränderung.................................................................................................. 14
3.4 Verantwortung des Betreibers...................................................................................... 14
3.5 Pflichten des Betreibers............................................................................................... 14
3.6 Personalqualifikation.................................................................................................... 15
3.7 Allgemeine Gefahrenquellen........................................................................................ 16
3.8 Allgemeine Sicherheitshinweise................................................................................... 18
3.8.1 Arbeitsplatzsicherheit...................................................................................... 18
3.8.2 Service............................................................................................................ 18
3.8.3 Sicherheit von Personen................................................................................. 19
3.8.4 Umgang und Gebrauch................................................................................... 19
3.9 Elektrische Sicherheit................................................................................................... 20
3.9.1 Stromversorgung für Elektrogeräte der Schutzklasse I+III ............................. 21
3.9.2 Verlängerungskabel und Kabeltrommel.......................................................... 21
3.10 Spezifisches Sicherheitshinweise - Außenvibratoren .................................................. 22
3.10.1 Betriebssicherheit............................................................................................ 22
3.11 Sicherheit bei Verwendung von Schalungen ............................................................... 23
3.11.1 Stabile Schalung verwenden........................................................................... 23
3.11.2 Schalung und Sicherheitsgurt......................................................................... 23
3.12 Persönliche Schutzausrüstung..................................................................................... 24
3.13 Sicherheitseinrichtungen.............................................................................................. 25
3.14 Sichern gegen Wiedereinschalten ............................................................................... 25
3.15 Verhalten in Gefahrensituationen................................................................................. 26
4 Sicherheits- und Hinweisaufkleber .......................................................................27
5 Lieferumfang ...........................................................................................................28
6 Aufbau und Funktion ..............................................................................................29
6.1 Einsatzbereich.............................................................................................................. 29
Inhalt
4
5100002209IVZ.fm
6.2 Kurzbeschreibung......................................................................................................... 29
6.3 Varianten...................................................................................................................... 30
7 Komponenten und Bedienelemente ......................................................................31
7.1 AR 2.............................................................................................................................. 31
7.2 AR 3.............................................................................................................................. 32
7.3 AR 4.............................................................................................................................. 33
7.4 AR 5.............................................................................................................................. 34
7.5 AR 6.............................................................................................................................. 35
7.6 AR 7.............................................................................................................................. 36
8 Transport und Lagerung ........................................................................................37
8.1 Sicherheit...................................................................................................................... 37
8.2 Transportvorbereitung.................................................................................................. 37
8.3 Maschine transportieren............................................................................................... 37
8.4 Lagerung ...................................................................................................................... 38
9 Installation ...............................................................................................................39
9.1 Sicherheit...................................................................................................................... 39
9.2 Vor der Installation........................................................................................................ 39
9.2.1 AR 2, 3, 4 Installation - Anschlusskabel.......................................................... 40
9.2.2 AR 5, 6, 7 Installation - Anschlusskabel.......................................................... 42
9.2.3 Schaltschema.................................................................................................. 44
10 Bedienung und Betrieb ..........................................................................................45
10.1 Sicherheit...................................................................................................................... 45
10.2 Vor Inbetriebnahme...................................................................................................... 45
10.2.1 Prüfungen vor Inbetriebnahme........................................................................ 45
10.2.2 Stromnetz prüfen............................................................................................. 46
10.3 Maschine montieren..................................................................................................... 47
10.3.1 Vor der Montage.............................................................................................. 47
10.3.2 Bohrbild ........................................................................................................... 48
10.3.3 Anforderungen an Befestigungsmittel ............................................................. 49
10.4 Elektrischer Anschluss ................................................................................................. 50
10.4.1 An einen Generator anschließen..................................................................... 50
10.4.2 An ein Stromnetz anschließen......................................................................... 50
10.5 Maschine einschalten................................................................................................... 51
10.6 Maschine abschalten.................................................................................................... 51
10.7 Tätigkeiten nach der Benutzung................................................................................... 51
11 Wartung ...................................................................................................................52
11.1 Sicherheit...................................................................................................................... 52
11.2 Qualifikation des Wartungspersonals........................................................................... 53
11.3 Wartungsplan ............................................................................................................... 53
11.4 Maschine reinigen ........................................................................................................ 54
5100002209IVZ.fm 5
11.5 Maschine nachfetten.................................................................................................... 55
12 Störungsbeseitigung ..............................................................................................56
12.1 Sicherheit..................................................................................................................... 56
12.2 Tabelle - Störungen...................................................................................................... 56
13 Entsorgung ..............................................................................................................57
13.1 Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten..................................................... 57
14 Zubehör ....................................................................................................................58
14.1 Spannvorrichtungen..................................................................................................... 58
15 Technische Daten ...................................................................................................59
15.1 Leistungsdaten............................................................................................................. 59
15.1.1 AR 26.............................................................................................................. 59
15.2 Verlängerungskabel..................................................................................................... 63
16 Technische Daten ...................................................................................................64
16.1 Leistungsdaten............................................................................................................. 64
16.1.1 AR 34.............................................................................................................. 64
16.2 Verlängerungskabel..................................................................................................... 66
17 Technische Daten ...................................................................................................67
17.1 Leistungsdaten............................................................................................................. 67
17.1.1 AR 4................................................................................................................ 67
17.2 Verlängerungskabel..................................................................................................... 68
18 Technische Daten ...................................................................................................69
18.1 Leistungsdaten............................................................................................................. 69
18.1.1 AR 52.............................................................................................................. 69
18.1.2 AR 53.............................................................................................................. 70
18.1.3 AR 54.............................................................................................................. 72
18.2 Verlängerungskabel..................................................................................................... 73
19 Technische Daten ...................................................................................................75
19.1 Leistungsdaten............................................................................................................. 75
19.1.1 AR 62.............................................................................................................. 75
19.1.2 AR 63.............................................................................................................. 76
19.1.3 AR 64.............................................................................................................. 77
19.2 Verlängerungskabel..................................................................................................... 79
20 Technische Daten ...................................................................................................80
20.1 Leistungsdaten............................................................................................................. 80
20.1.1 AR 75.............................................................................................................. 80
20.2 Verlängerungskabel..................................................................................................... 83
6
5100002209IVZ.fm
21 Glossar .....................................................................................................................84
Einbauerklärung ......................................................................................................87
Einbauerklärung ......................................................................................................89
Einbauerklärung ......................................................................................................91
Einbauerklärung ......................................................................................................93
Einbauerklärung ......................................................................................................95
Einbauerklärung ......................................................................................................97
Einbauerklärung ......................................................................................................99
Einbauerklärung ....................................................................................................101
Einbauerklärung ....................................................................................................103
DIN EN ISO 9001 Zertifikat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
1Vorwort
100_0000_0002.fm 7
1Vorwort
Diese Betriebsanleitung enthält Informationen und Verfahren für den sicheren
Betrieb und die sichere Wartung Ihrer Wacker Neuson Maschine. Zu Ihrer eige-
nen Sicherheit und zum Schutz vor Verletzungen müssen Sie die Sicherheitshin-
weise gründlich durchlesen, sich damit vertraut machen und sie jederzeit beach-
ten.
Diese Betriebsanleitung ist keine Anleitung für umfangreiche Instandhaltungs-
oder Reparaturarbeiten. Solche Arbeiten müssen vom Wacker Neuson Service
bzw. von anerkanntem Fachpersonal durchgeführt werden.
Beim Bau dieser Maschine wurde großer Wert auf die Sicherheit seiner Bediener
gelegt. Ein unsachgemäßer Betrieb oder eine unvorschriftsmäßige Wartung
können jedoch Gefahren verursachen. Bedienen und warten Sie bitte Ihre
Wacker Neuson Maschine entsprechend den Angaben in dieser Betriebsanlei-
tung. Es wird Ihnen diese Aufmerksamkeit mit einem störungsfreien Betrieb und
einer hohen Verfügbarkeit danken.
Defekte Maschinenteile sind umgehend auszutauschen!
Bei Fragen zu Betrieb oder Wartung wenden Sie sich bitte an Ihren Wacker
Neuson Ansprechpartner.
Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Ver-
breitung.
Copyright 2013 Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG
Diese Betriebsanleitung darf – auch auszugsweise – nur mit ausdrücklicher, vor-
heriger, schriftlicher Genehmigung durch Wacker Neuson reproduziert, verarbei-
tet, vervielfältigt oder verbreitet werden.
Jede von Wacker Neuson nicht genehmigte Art der Vervielfältigung, Verbreitung
oder Speicherung auf Datenträgern in jeglicher Form und Art stellt einen Verstoß
gegen das geltende Urheberrecht dar und wird gerichtlich verfolgt.
Technische Änderungen, die einer Verbesserung unserer Maschinen dienen
oder die den Sicherheitsstandard erhöhen, behalten wir uns ausdrücklich vor –
auch ohne gesonderte Ankündigung.
2 Einleitung
8
100_0000_0013.fm
2 Einleitung
2.1 Verwendung der Anleitung
Diese Anleitung ist als Teil der Maschine zu betrachten und muss während der
gesamten Lebensdauer sicher aufbewahrt werden. Diese Anleitung ist an jeden
nachfolgenden Besitzer oder Nutzer dieser Maschine weiterzugeben.
2.2 Aufbewahrungsort der Anleitung
Diese Anleitung ist Bestandteil der Maschine und muss in unmittelbarer Nähe
der Maschine, für das Personal jederzeit zugänglich, aufbewahrt werden.
Bei Verlust oder Bedarf eines zweiten Exemplares dieser Anleitung stehen zwei
Möglichkeiten zur Auswahl, um Ersatz zu erhalten:
Aus dem Internet herunterladen - www.wackerneuson.com
Wacker Neuson Ansprechpartner kontaktieren.
2.3 Unfallverhütungsvorschriften
Zusätzlich zu den Hinweisen und Sicherheitshinweisen in dieser Anleitung gel-
ten die örtlichen Unfallverhütungsvorschriften und die nationalen Arbeitsschutz-
bestimmungen.
2.4 Weitere Informationen
Diese Anleitung gilt für verschiedene Maschinentypen aus einer Produktreihe.
Aus diesem Grund können einige Abbildungen vom Aussehen der erworbenen
Maschine abweichen. Zudem können variantenabhängige Komponenten be-
schrieben sein, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.
Die in dieser Anleitung enthaltenen Informationen basieren auf Maschinen, die
bis zum Zeitpunkt der Drucklegung hergestellt wurden. Wacker Neuson behält
sich das Recht auf unangekündigte Änderungen dieser Informationen vor.
Es muss sichergestellt sein, dass mögliche Änderungen oder Ergänzungen sei-
tens des Herstellers, umgehend in diese Anleitung eingeführt werden.
2 Einleitung
100_0000_0013.fm 9
2.5 Zielgruppe
Hinweis: Personen, die mit dieser Maschine arbeiten, müssen über die Gefah-
ren im Umgang mit der Maschine regelmäßig geschult werden.
Diese Betriebsanleitung richtet sich an folgende Personen:
Bedienpersonal:
Diese Personen sind an der Maschine eingewiesen und über mögliche Gefahren
bei unsachgemäßen Verhalten informiert.
Fachpersonal:
Diese Personen besitzen eine fachliche Ausbildung, sowie zusätzliche Kenntnis-
se und Erfahrung. Sie sind in der Lage, die ihnen übertragenen Aufgaben zu be-
urteilen und mögliche Gefahren zu erkennen.
2 Einleitung
10
100_0000_0013.fm
2.6 Symbolerklärung
Diese Anleitung enthält besonders hervorgehobene Sicherheitshinweise der Ka-
tegorien: GEFAHR, WARNUNG, VORSICHT und HINWEIS.
Vor allen Arbeiten an und mit dieser Maschine müssen die Hinweise und Sicher-
heitshinweise gelesen und verstanden worden sein. Alle Hinweise und Sicher-
heitshinweise in dieser Anleitung müssen auch an das Wartungs-, Instandhal-
tungs- und Transportpersonal weitergegeben werden.
Hinweise
Hinweis: Ergänzende Informationen.
GEFAHR
Diese Kombination aus Symbol und Signalwort weist auf eine gefährliche Situa-
tion hin, die zum Tod oder schweren Verletzungen führt, wenn sie nicht gemie-
den wird.
WARNUNG
Diese Kombination aus Symbol und Signalwort weist auf eine gefährliche Situa-
tion hin, die zum Tod oder schweren Verletzungen führen kann, wenn sie nicht
gemieden wird.
VORSICHT
Diese Kombination aus Symbol und Signalwort weist auf eine möglicherweise
gefährliche Situation hin, die zu leichten Verletzungen und Maschinenschäden
führen kann, wenn sie nicht gemieden wird.
2 Einleitung
100_0000_0013.fm 11
2.7 Wacker Neuson Ansprechpartner
Der Wacker Neuson Ansprechpartner ist je nach Land, ein Wacker Neuson Ser-
vice, eine Wacker Neuson Tochtergesellschaft oder ein Wacker Neuson Händ-
ler.
Im Internet unter www.wackerneuson.com.
Die Adresse des Herstellers befindet sich am Anfang dieser Anleitung.
2.8 Haftungsbeschränkung
Bei folgenden Verstößen lehnt Wacker Neuson jegliche Haftung an Personen-
und Sachschäden ab:
Nichtbeachten dieser Anleitung.
Nichtbestimmungsgemäße Verwendung.
Einsatz von nicht ausgebildetem Personal.
Verwenden von nicht zugelassenen Ersatz- und Zubehörteilen.
Unsachgemäße Handhabung.
Bauliche Veränderungen jeglicher Art.
Nichtbeachten der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“(AGB).
2 Einleitung
12
100_0000_0013.fm
2.9 Kennzeichnung des Geräts
Daten des Typenschilds
Das Typenschild enthält Angaben, die diese Maschine eindeutig identifizieren.
Diese Angaben sind für die Bestellung von Ersatzteilen und bei Rückfragen zu
technischen Sachverhalten erforderlich.
X Angaben auf der Maschine in folgende Tabelle eintragen:
Pos. Bezeichnung Ihre Angaben
1 Gruppe und Typ
2Baujahr
3 Maschinen-Nr.
4 Versions-Nr.
5 Artikel-Nr.
3 Sicherheit
100_0102_si_0003.fm 13
3Sicherheit
3.1 Grundsatz
Stand der Technik
Das Gerät ist nach dem neuesten Stand der Technik und den anerkannten
sicherheitstechnischen Regeln gebaut. Dennoch können bei unsachgemäßer
Verwendung Gefahren für Leib und Leben des Benutzers und/oder Dritter, sowie
Beeinträchtigungen des Geräts und anderer Sachwerte entstehen.
3.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Diese Maschine darf, je nach Maschinentyp, nur zur Erregung von Formen und
Schalungen aller Art, Rütteltischen, Rüttelböcken, Verdichtung von Frischbeton
und zur Montage an Förderbänder (Silo) verwendet werden.
Weitere Sonderanwendungen müssen von Wacker Neuson geprüft und
freigegeben sein.
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch das Beachten aller
Hinweise und Sicherheitshinweise dieser Anleitung, sowie das Einhalten der
vorgeschriebenen Pflege- und Wartungsanweisungen.
Jede andere oder darüber hinausgehende Verwendung gilt als nicht
bestimmungsgemäß.
Für hieraus resultierende Schäden entfallen Haftung und Gewährleistung des
Herstellers. Das Risiko trägt allein der Betreiber.
Als Fehlanwendung gilt insbesondere:
Maschine in Frischbeton eintauchen.
Maschine und Komponenten dieser Maschinen als Steighilfen verwenden.
Das Nichtbeachten der Anleitungen von Rütteltischen, Frequenzumformer
u.s.w.
HINWEIS
Hinweise und Sicherheitshinweise in diesem Kapitel gelten für alle in dieser An-
leitung beschriebenen Maschinentypen.
3 Sicherheit
14
100_0102_si_0003.fm
3.3 Bauliche Veränderung
Bauliche Veränderungen dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Herstellers
nicht vorgenommen werden. Durch ungenehmigte bauliche Veränderungen kön-
nen von dieser Maschine Gefahren für Bediener und/oder Dritte, sowie Maschi-
nenschäden entstehen.
Ebenso entfallen bei ungenehmigten baulichen Veränderungen Haftung und
Gewährleistung des Herstellers.
Eine bauliche Veränderung liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:
Öffnen der Maschine und dauerhaftes Entfernen von Bauteilen.
Einbau von Bauteilen, die nicht von Wacker Neuson stammen oder nicht in
Bauart und Qualität den Originalteilen gleichwertig sind.
Anbau von Zubehör jeglicher Art, das nicht von Wacker Neuson stammt.
3.4 Verantwortung des Betreibers
Betreiber ist diejenige Person, die diese Maschine zu gewerblichen oder wirt-
schaftlichen Zwecken selbst betreibt oder einem Dritten zur Nutzung/Anwen-
dung überlässt und während des Betriebes die rechtliche Produktverantwortung
für den Schutz des Personals oder Dritte trägt.
Der Betreiber muss dem Personal die Anleitung jederzeit zugänglich machen
und sich vergewissern, dass der Bediener diese Anleitung gelesen und
verstanden hat.
3.5 Pflichten des Betreibers
Geltende Arbeitsschutzbestimmungen kennen und umsetzen.
In einer Gefährdungsbeurteilung Gefahren ermitteln, die sich durch Arbeits-
bedingungen am Einsatzort ergeben.
Betriebsanweisungen für den Betrieb dieser Maschine erstellen.
Regelmäßig prüfen, ob die Betriebsanweisungen dem aktuellen Stand der
Regelwerke entsprechen.
Zuständigkeiten für Installation, Bedienung, Störungsbeseitigung, Wartung
und Reinigung eindeutig regeln und festlegen.
Personal in regelmäßigen Abständen schulen und über mögliche Gefahren
informieren.
Dem Personal die erforderliche Schutzausrüstung bereitstellen.
3 Sicherheit
100_0102_si_0003.fm 15
3.6 Personalqualifikation
Diese Maschine darf nur von ausgebildetem Personal in Betrieb genommen und
bedient werden.
Bei Fehlanwendung, Missbrauch oder Bedienung durch ungeschultes Personal,
drohen Gefahren für die Gesundheit der Bediener und/oder Dritter, sowie Schä-
den oder Totalausfall der Maschine.
Zudem gelten folgende Voraussetzungen an den Bediener:
Körperlich und geistig geeignet.
Keine Beeinflussung der Reaktionsfähigkeit durch Drogen, Alkohol oder Me-
dikamente.
Vertraut mit den Sicherheitshinweisen in dieser Anleitung.
Vertraut mit der bestimmungsgemäßen Verwendung dieser Maschine.
Mindestalter zum bedienen dieser Maschine erreicht.
Unterwiesen im selbstständigen Betreiben der Maschine.
3 Sicherheit
16
100_0102_si_0003.fm
3.7 Allgemeine Gefahrenquellen
Im folgenden Abschnitt werden Gefahren genannt, die sich aufgrund der Risiko-
beurteilung ergeben. Restgefahren sind besondere Gefährdungen beim Um-
gang mit Maschinen, die sich trotz sicherheitsgerechter Konstruktion nicht besei-
tigen lassen.
Diese Restgefahren sind nicht offensichtlich erkennbar und können die Quelle
einer möglichen Verletzungs- oder Gesundheitsgefährdung sein.
Treten unvorhersehbare Restgefahren auf, ist der Betrieb der Maschine sofort
einzustellen und der zuständige Vorgesetzte zu informieren. Dieser trifft weitere
Entscheidungen und veranlasst alles Notwendige, um die auftretende Gefahr zu
beseitigen.
Bei Bedarf ist der Maschinenhersteller zu informieren.
GEFAHR
Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
Bei Berührung mit spannungsführenden Teilen besteht unmittelbare
Lebensgefahr. Beschädigungen der Isolation oder einzelner Bauteile können
lebensgefährlich sein.
Deshalb:
X Bei Beschädigungen der Isolation sofort die Spannungsversorgung unter-
brechen und eine Reparatur veranlassen.
X Arbeiten an der elektrischen Anlage, nur von Elektrofachkräften ausführen
lassen.
X Bei allen Arbeiten an der elektrischen Anlage, muss diese vom Stromnetz
getrennt und eine Spannungsfreiheit geprüft werden.
X Vor Wartungs-, Reinigungs- und Reparaturarbeiten, muss die Spannungs-
versorgung abgeschaltet und vor Wiedereinschalten gesichert werden.
X Keine Sicherungen überbrücken oder außer Betrieb setzen. Beim Auswech-
seln von Sicherungen die korrekte Ampere-Zahl einhalten.
X Spannungsführende Teile vor Nässe schützen. Gefahr durch Kurzschluss.
WARNUNG
Gehöhrschäden durch Lärm!
Der im Arbeitsbereich auftretende Lärm kann schwere Gehörschäden
verursachen.
Deshalb:
X Bei allen lärmverursachenden Arbeiten, muss geeigneter Gehörschutz ge-
tragen werden.
X Nur solange wie nötig im Gefahrenbereich aufhalten.
3 Sicherheit
100_0102_si_0003.fm 17
WARNUNG
Verbrennungsgefahr durch Hitze!
Die Maschine kann sich bei längerer Verwendung stark erhitzen, was bei
Kontakt mit der Haut zu Verbrennungen führen kann.
Deshalb:
X Maschine nach Gebrauch immer Abkühlen lassen.
X Kann die Abkühlphase nicht eingehalten werden (z.B. durch einen Notfall) -
Hitzebeständige Handschuhe verwenden.
3 Sicherheit
18
100_0102_si_0003.fm
3.8 Allgemeine Sicherheitshinweise
Die Sicherheitshinweise in diesem Kapitel beinhalten die „Allgemeinen
Sicherheitshinweise“, die gemäß den anwendbaren Normen in der Anleitung
aufzuführen sind. Es können Hinweise enthalten sein, die für diese Maschine
nicht relevant sind.
3.8.1 Arbeitsplatzsicherheit
Arbeitsbereich ordentlich halten. Unordnung oder unbeleuchtete Arbeitsbe-
reiche können zu Unfällen führen.
Arbeiten mit dieser Maschine in explosionsgefährdeter Umgebung sind ver-
boten. Elektrowerkzeuge erzeugen Funken, die Staub oder Dämpfe entzün-
den können.
Kinder und andere Personen, bei Arbeiten mit dieser Maschine, fernhalten.
Durch Ablenkung droht Kontrollverlust der Maschine.
Arbeiten mit dieser Maschine in trockenen Vegetationen sind verboten.
Brandgefahr!
Maschine immer gegen Kippen, Rollen, Rutschen und Abstürzen sichern.
Verletzungsgefahr!
3.8.2 Service
Maschine nur von qualifiziertem Fachpersonal reparieren oder warten las-
sen.
Ausschließlich original Ersatz- und Zubehörteile verwenden.
Betriebsicherheit der Maschine bleibt dadurch erhalten.
HINWEIS
Alle Hinweise und Sicherheitshinweise in dieser Anleitung lesen und einhalten.
Versäumnisse beim Einhalten dieser Anweisungen können Stromschlag, Brand
und/oder schwere Verletzungen, sowie Schäden an der Maschine und/oder
Schäden an anderen Objekten verursachen. Sicherheitshinweise und Hinweise
für die Zukunft aufbewahren.
3 Sicherheit
100_0102_si_0003.fm 19
3.8.3 Sicherheit von Personen
Arbeiten unter Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamente kann zu
schwersten Verletzungen führen.
Bei allen Arbeiten ist geeignete Schutzausrüstung zu tragen. Geeignete
Schutzausrüstung verringert das Verletzungsrisiko erheblich.
Vergewissern, ob die Maschine ausgeschaltet ist, bevor diese an eine Strom-
quelle angeschlossen wird. Unbeabsichtigte Inbetriebnahme kann zu
schwersten Verletzungen führen.
Werkzeuge entfernen, bevor die Maschine in Betrieb genommen wird. Werk-
zeug das sich an einem drehenden Maschinenteil befindet, könnte heraus-
geschleudert werden und zu schweren Verletzungen führen.
Immer auf sicheren Stand achten.
Geeignete Kleidung tragen. Weite oder lockere Kleidung, Handschuhe
Schmuck und lange Haare von sich bewegenden oder drehenden
Maschinenteilen fernhalten. Einzugsgefahr!
3.8.4 Umgang und Gebrauch
Maschine nicht über deren Leistungsgrenze hinaus oder über längeren Zeit-
raum an deren Leistungsgrenze betreiben. Gefahr von Maschinenschäden.
Maschinen, deren Schalter defekt sind niemals in Betrieb nehmen. Defekte
Schalter sofort austauschen lassen. Maschinen mit defekten Schaltern ber-
gen ein hohes Verletzungsrisiko.
Unbeabsichtigten Start der Maschine vermeiden. Stecker aus Steckdose zie-
hen, bevor Maschineneinstellungen und/oder -umstellungen vorgenommen
werden. Unbeabsichtigter Start kann zu schwersten Verletzungen führen.
Unbenutzte Maschinen außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
Maschine darf nur von eingewiesenem Personal bedient werden.
Maschine mit Sorgfalt behandeln. Defekte Teile sofort austauschen lassen,
bevor diese Maschine in Betrieb genommen wird. Defekte Maschinen bergen
ein hohes Unfallrisiko.
Maschine, Zubehör, Einsatzwerkzeuge usw. entsprechend diesen
Anweisungen verwenden.
3 Sicherheit
20
100_0102_si_0003.fm
3.9 Elektrische Sicherheit
Die Sicherheitshinweise in diesem Kapitel beinhalten die „Allgemeinen
Sicherheitshinweise“, die gemäß den anwendbaren Normen in der Anleitung
aufzuführen sind. Es können Hinweise enthalten sein, die für diese Maschine
nicht relevant sind.
Anschlussstecker der Maschine muss in Steckdose passen. Anschlussste-
cker darf in keiner Art und Weise verändert werden. Adapterstecker nicht ge-
meinsam mit schutzgeerdeten Maschinen verwenden. Unveränderte Stecker
und Steckdosen verringern das Risiko eines Stromschlags.
Körperkontakt mit geerdeten Oberflächen vermeiden. Es besteht ein erhöh-
tes Risiko durch Stromschlag, wenn der Körper geerdet ist.
Maschine von jeglicher Art von Nässe fernhalten. Eindringende Feuchtigkeit
erhöht die Gefahr eines Stromschlags.
Kabel nicht zweckentfremden. Kabel vor Hitze, Öl und scharfen Gegenstän-
den schützen. Beschädigte oder verwickelte Kabel erhöhen das Risiko eines
Stromschlags.
Beim Arbeiten im Freien nur Kabel verwenden, die für den Außenbereich ge-
eignet sind. Die Anwendung eines für den Außenbereich geeigneten Kabels
verringert das Risiko eines Stromschlags.
Lassen sich Arbeiten in feuchter Umgebung nicht vermeiden, muss ein Feh-
lerstromschutzschalter verwendet werden. Fehlerstromschutzschalter ver-
mindern das Risiko eines Stromschlags.
Vor Gebrauch dieser Maschine müssen Schutzvorrichtungen, Schalter oder
leicht beschädigte Teile auf ihre einwandfreie und bestimmungsgemäße
Funktion geprüft werden. Defekte Schutzvorrichtungen bergen ein hohes
Verletzungsrisiko und müssen sofort vom Fachpersonal ausgetauscht
werden.
HINWEIS
Alle Hinweise und Sicherheitshinweise in dieser Anleitung lesen und einhalten.
Versäumnisse beim Einhalten dieser Anweisungen können Stromschlag, Brand
und/oder schwere Verletzungen, sowie Schäden an der Maschine und/oder
Schäden an anderen Objekten verursachen.Sicherheitshinweise und Hinweise
für die Zukunft aufbewahren.
HINWEIS
Die Nennspannung befindet sich auf dem Typenschild dieser Maschine.
Die jeweiligen nationalen Sicherheitsrichtlinien beachten!
/