Wacker Neuson AR 43/6/042 Benutzerhandbuch

Marke
Wacker Neuson
Kategorie
Ladegeräte
Modell
AR 43/6/042
Typ
Benutzerhandbuch
Betriebsanleitung
Außenvibratoren
AR 43
0203461de 005
12.2009
Hersteller
Wacker Neuson SE
Preußenstraße 41
80809 München
www.wackerneuson.com
Tel.: +49-(0)89-354 02-0
Fax: +49-(0)89-354 02-390
Original-Betriebsanleitung
Vorwort
1 Vorwort
Diese Betriebsanleitung enthält Informationen und Verfahren für den sicheren
Betrieb und die sichere Wartung Ihres Wacker Neuson Geräts. Zu Ihrer eigenen
Sicherheit und zum Schutz vor Verletzungen müssen Sie die Sicherheitshinwei-
se gründlich durchlesen, sich damit vertraut machen und sie jederzeit beachten.
Diese Betriebsanleitung ist keine Anleitung für umfangreiche Instandhaltungs-
oder Reparaturarbeiten. Solche Arbeiten müssen vom Wacker Neuson Service
bzw. von anerkanntem Fachpersonal durchgeführt werden.
Beim Bau dieses Geräts wurde großer Wert auf die Sicherheit seiner Bediener
gelegt. Ein unsachgemäßer Betrieb oder eine unvorschriftsmäßige Wartung
können jedoch Gefahren verursachen. Bedienen und warten Sie bitte Ihr Wacker
Neuson Gerät entsprechend den Angaben in dieser Betriebsanleitung. Es wird
Ihnen diese Aufmerksamkeit mit einem störungsfreien Betrieb und einer hohen
Verfügbarkeit danken.
Defekte Geräteteile sind umgehend auszutauschen!
Bei Fragen zu Betrieb oder Wartung wenden Sie sich bitte an Ihren Wacker
Neuson Ansprechpartner.
Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Ver-
breitung.
Copyright 2009 Wacker Neuson SE
Diese Betriebsanleitung darf auch auszugsweise nur mit ausdrücklicher, vor-
heriger, schriftlicher Genehmigung durch Wacker Neuson reproduziert, verarbei-
tet, vervielfältigt oder verbreitet werden.
Jede von Wacker Neuson nicht genehmigte Art der Vervielfältigung, Verbreitung
oder Speicherung auf Datenträgern in jeglicher Form und Art stellt einen Verstoß
gegen das geltende Urheberrecht dar und wird gerichtlich verfolgt.
Technische Änderungen, die einer Verbesserung unserer Geräte dienen oder
die den Sicherheitsstandard erhöhen, behalten wir uns ausdrücklich vor – auch
ohne gesonderte Ankündigung.
Inhaltsverzeichnis
4
1. Vorwort 3
2. Sicherheitshinweise 5
2.1 Grundsatz ..............................................................................................5
2.2 Qualifikation des Bedienpersonals ........................................................7
2.3 Schutzausrüstung ..................................................................................8
2.4 Transport ...............................................................................................8
2.5 Betriebssicherheit ..................................................................................9
2.6 Sicherheit beim Betrieb von Elektrogeräten ..........................................9
2.7 Sicherheit beim Betrieb von Außenvibratoren .....................................11
2.8 Wartung ...............................................................................................12
3. Technische Daten 13
4. Beschreibung 14
4.1 Einsatzbereich .....................................................................................14
4.2 Befestigung .........................................................................................14
4.3 Hinweis ................................................................................................14
4.4 Anschluß .............................................................................................14
5. Wartung 17
5.1 Motorgehäuse .....................................................................................17
5.2 Wartungsplan ......................................................................................17
6. Diagramm 18
7. Unwuchten 19
8. Entsorgung 20
8.1 Umweltgerechte Wiederverwendung ..................................................20
Herstellererklärung 21
DIN EN ISO 9001 Zertifikat 23
Außenvibratoren Sicherheitshinweise
SV00079D.fm 5
2. Sicherheitshinweise
2.1 Grundsatz
Stand der Technik
Das Gerät ist nach dem neuesten Stand der Technik und den anerkannten si-
cherheitstechnischen Regeln gebaut. Dennoch können bei seiner unsachgemä-
ßen Verwendung Gefahren für Leib und Leben des Benutzers oder Dritter bzw.
Beeinträchtigungen des Geräts und anderer Sachwerte entstehen.
Bestimmungsgemäße Verwendung
Das Gerät darf nur zur Erregung von Formen und Schalungen aller Art, von Rüt-
teltischen, von Rüttelböcken zur Verdichtung von Frischbeton verwendet wer-
den.
Weitere Sonderanwendungen müssen von WACKER geprüft und freigegeben
sein.
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch das Beachten aller Hinwei-
se dieser Betriebsanleitung sowie das Einhalten der vorgeschriebenen Pflege-
und Wartungsanweisungen.
Jede andere oder darüber hinausgehende Verwendung gilt als nicht bestim-
mungsgemäß. Für hieraus resultierende Schäden entfallen Haftung und Ge-
währleistung des Herstellers. Das Risiko trägt allein der Bediener.
Bauliche Veränderung
Nehmen Sie auf keinen Fall bauliche Veränderungen ohne schriftliche Geneh-
migung des Herstellers vor. Sie gefährden dadurch Ihre Sicherheit! Außerdem
entfallen Haftung und Gewährleistung des Herstellers.
Voraussetzung für den Betrieb
Der einwandfreie und sichere Betrieb des Geräts setzt Folgendes voraus:
Sachgemäßer Transport, Lagerung, Aufstellung.
Sorgfältige Bedienung.
Sorgfältige Pflege und Wartung.
Betrieb
Betreiben Sie das Gerät nur bestimmungsgemäß und in technisch einwandfrei-
em Zustand.
Betreiben Sie das Gerät nur sicherheits- und gefahrenbewusst und mit sämtli-
chen Schutzeinrichtungen. Verändern oder umgehen Sie keine Sicherheitsein-
richtungen.
Prüfen Sie vor Arbeitsbeginn die Wirksamkeit der Bedienelemente und Sicher-
heitseinrichtungen.
Betreiben Sie das Gerät nie in explosionsgefährdeten Umgebungen.
Sicherheitshinweise Außenvibratoren
SV00079D.fm 6
Wartung
Für die einwandfreie und dauerhafte Funktion des Geräts sind regelmäßige War-
tungsarbeiten erforderlich. Vernachlässigte Wartung kann zur Gefährlichkeit des
Geräts beitragen.
Halten Sie unbedingt die vorgeschriebenen Wartungsintervalle ein.
Setzen Sie das Gerät nicht ein, wenn Wartungen oder Reparaturen notwen-
dig sind.
Störungen
Bei Funktionsstörungen müssen Sie das Gerät sofort ausschalten und sichern.
Beseitigen Sie umgehend Störungen, die die Sicherheit beeinträchtigen können!
Lassen Sie beschädigte oder defekte Bauteile umgehend ersetzen!
Ersatzteile, Zubehör
Verwenden Sie nur Ersatzteile und Zubehör von WACKER. Bei Nichtbeachtung
entfällt jegliche Haftung.
Haftungsausschluss
Bei folgenden Verstößen lehnt WACKER jegliche Haftung an Personen- und
Sachschäden ab:
Bauliche Veränderung.
Nicht bestimmungsgemäße Verwendung.
Unsachgemäße Handhabung.
Verwenden von Ersatzteilen und Zubehör, die nicht von WACKER stammen.
Betriebsanleitung
Bewahren Sie die Betriebsanleitung am Gerät bzw. am Einsatzort des Geräts
ständig griffbereit auf.
Sollten Sie die Betriebsanleitung verlieren oder ein weiteres Exemplar benöti-
gen, so wenden Sie sich an Ihren WACKER Ansprechpartner oder laden Sie die-
se aus dem Internet herunter (www.wackerneuson.com).
Händigen Sie diese Betriebsanleitung jedem weiteren Bediener oder nachfol-
genden Eigentümer des Geräts aus.
Länderspezifische Vorschriften
Beachten Sie auch länderspezifische Vorschriften, Normen und Richtlinien zu
Unfallverhütung und Umweltschutz, z. B. Umgang mit Gefahrstoffen, Tragen
persönlicher Schutzausrüstung.
Ergänzen Sie die Betriebsanleitung um weitere Anweisungen zur Berücksichti-
gung betrieblicher, behördlicher, nationaler oder allgemeingültiger Sicherheits-
richtlinien.
Bedienelemente
Halten Sie die Bedienelemente des Gerätes stets trocken, sauber, öl- und fett-
frei.
Die Wirksamkeit von Bedienelementen darf nicht unzulässig beeinflusst oder
aufgehoben werden.
Außenvibratoren Sicherheitshinweise
SV00079D.fm 7
Reinigung
Halten Sie das Gerät immer sauber und reinigen Sie es nach jedem Gebrauch.
Verwenden Sie dazu keine Kraftstoffe oder Lösungsmittel. Explosionsgefahr!
Auf Schäden prüfen
Überprüfen Sie mindestens einmal pro Schicht das ausgeschaltete Gerät auf äu-
ßerlich erkennbare Schäden und Mängel.
Starten Sie das Gerät nicht, wenn Schäden oder Mängel erkennbar sind.
Lassen Sie Schäden und Mängel umgehend beseitigen.
2.2 Qualifikation des Bedienpersonals
Qualifikation des Bedieners
Nur ausgebildetes Fachpersonal darf das Gerät in Betrieb setzen und betreiben.
Außerdem gelten folgende Voraussetzungen:
Sie sind körperlich und geistig geeignet.
Sie sind im selbständigen Führen des Geräts unterwiesen.
Sie sind in der bestimmungsgemäßen Verwendung des Geräts unterwiesen.
Sie sind mit den notwendigen Sicherheitsvorrichtungen vertraut.
Sie sind berechtigt Geräte und Systeme gemäß den Standards der Sicher-
heitstechnik selbständig in Betrieb zu nehmen.
Sie sind vom Unternehmer zum selbständigen Arbeiten mit dem Gerät be-
stimmt.
Fehlbedienung
Bei Fehlbedienung, Missbrauch oder Bedienung durch ungeschultes Personal
drohen Gefahren für die Gesundheit des Bedieners sowie für das Gerät bzw. an-
dere Sachwerte.
Pflichten des Betreibers
Der Betreiber muss dem Bediener die Betriebsanleitung zugänglich machen und
sich vergewissern, dass der Bediener sie gelesen und verstanden hat.
Empfehlungen zur Arbeit
Bitte befolgen Sie folgende Empfehlungen:
Arbeiten Sie nur in guter körperlicher Verfassung.
Arbeiten Sie konzentriert, vor allem zum Ende der Arbeitszeit.
Arbeiten Sie nicht mit dem Gerät, wenn Sie müde sind.
Führen Sie alle Arbeiten ruhig, umsichtig und vorsichtig durch.
Arbeiten Sie niemals unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamen-
ten. Ihr Sehvermögen, Ihr Reaktionsvermögen und Ihr Urteilsvermögen kön-
nen beeinträchtigt werden.
Arbeiten Sie so, dass keine Dritten geschädigt werden.
Sicherheitshinweise Außenvibratoren
SV00079D.fm 8
2.3 Schutzausrüstung
Arbeitskleidung
Die Kleidung soll zweckmäßig, d. h. eng anliegend, aber nicht hinderlich sein.
Tragen Sie keine offenen langen Haare, lose Kleidung oder Schmuck ein-
schließlich Ringe. Es besteht Verletzungsgefahr z. B. durch Hängenbleiben oder
Einziehen an Geräteteilen, die sich bewegen.
Persönliche Schutzausrüstung
Benutzen Sie eine persönliche Schutzausrüstung, um Verletzungen und Ge-
sundheitsschäden zu vermeiden:
Sicherheitsschuhe.
Arbeitshandschuhe aus festem Material.
Arbeitsanzug aus festem Material.
Schutzhelm.
Gehörschutz.
Gehörschutz
Bei diesem Gerät ist die Überschreitung der länderspezifisch zulässigen Lärm-
grenze (personenbezogener Beurteilungspegel) möglich. Deshalb müssen Sie
u. U. einen Gehörschutz tragen.
WACKER empfiehlt, immer Gehörschutz zu tragen.
2.4 Transport
Gerät ausschalten
Schalten Sie vor dem Transport das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker
aus der Steckdose.
Gerät transportieren
Sichern Sie das Gerät auf dem Transportmittel gegen Umkippen, Herabfallen
oder Wegrutschen.
Wiederinbetriebnahme
Montieren und befestigen Sie vor Wiederinbetriebnahme Geräte, Geräteteile,
Zubehör oder Werkzeuge, die für Transportzwecke abgebaut waren.
Verfahren Sie nur gemäß Betriebsanleitung.
Außenvibratoren Sicherheitshinweise
SV00079D.fm 9
2.5 Betriebssicherheit
Arbeitsumgebung
Machen Sie sich vor Arbeitsbeginn mit der Arbeitsumgebung vertraut. Dazu ge-
hören z. B. folgende Punkte:
Hindernisse im Arbeits- und Verkehrsbereich.
Die Tragfähigkeit des Bodens.
Notwendige Absicherung der Baustelle zum öffentlichen Verkehrsbereich.
Notwendige Absicherung von Wänden und Decken.
Möglichkeiten der Hilfe bei Unfällen.
Gerät in Betrieb nehmen
Beachten Sie die Sicherheits- und Warnhinweise am Gerät.
Starten Sie nie ein wartungs- oder reparaturbedürftiges Gerät.
Starten Sie das Gerät gemäß Betriebsanleitung.
Standsicherheit
Achten Sie immer auf einen sicheren Stand, wenn Sie mit dem Gerät arbeiten.
Dies gilt besonders beim Arbeiten auf Gerüsten, Leitern usw.
Gerät ausschalten
Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose:
vor Arbeitspausen oder wenn Sie das Gerät nicht benutzen.
Stellen Sie das Gerät so ab, dass es nicht umkippen, herabfallen oder wegrut-
schen kann.
2.6 Sicherheit beim Betrieb von Elektrogeräten
Spezifische Vorschriften für Elektrogeräte
Beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Broschüre Allgemeine Sicherheits-
hinweise aus dem Lieferumfang Ihres Geräts.
Beachten Sie auch länderspezifische Vorschriften, Normen und Richtlinien zur
Unfallverhütung im Zusammenhang mit elektrischen Anlagen und Geräten.
Sicherheitshinweise Außenvibratoren
SV00079D.fm 10
Stromversorgung mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (42 V AC)
Hinweis: Die Nennspannung entnehmen Sie bitte dem Typenschild Ihres Ge-
räts.
Sie dürfen das Gerät nur an Stromversorgungen anschließen, wenn sich alle Ge-
räteteile in technisch einwandfreiem Zustand befinden:
Netzstecker.
Netzanschlusskabel in der gesamten Länge.
Beim Anschluss an ortsfeste oder mobile Stromerzeuger muss mindestens eine
der folgenden Sicherheitseinrichtungen vorhanden sein:
Transformator mit sicherer Trennung nach EN 60742.
Motorgenerator mit gleichwertig getrennten Wicklungen.
Hinweis: Beachten Sie die jeweiligen nationalen Sicherheitsrichtlinien!
Stromversorgung mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (> 50 V AC)
Hinweis: Die Nennspannung entnehmen Sie bitte dem Typenschild Ihres Ge-
räts.
Sie können das Gerät an eine Steckdose mit Schutzkontakt 15 A/16 A mit ent-
sprechender Überstrom-Absicherung anschließen.
Notwendig ist einer der folgenden FI-Schutzschalter:
Standard-FI-Schutzschalter (pulsstromsensitiv, Typ A).
Allstromsensitiver FI-Schutzschalter (Typ B).
Sie dürfen das Gerät nur an Stromversorgungen anschließen, wenn sich alle Ge-
räteteile in technisch einwandfreiem Zustand befinden:
Netzstecker.
Netzanschlusskabel in der gesamten Länge.
Sie dürfen das Gerät nur an Stromversorgungen mit intaktem Schutzleiteran-
schluss (PE) anschließen.
Beim Anschluss an ortsfeste oder mobile Stromerzeuger muss mindestens eine
der folgenden Sicherheitseinrichtungen vorhanden sein:
FI-Schutzschalter
ISO-Wächter
IT-Netz
Hinweis: Beachten Sie die jeweiligen nationalen Sicherheitsrichtlinien!
Außenvibratoren Sicherheitshinweise
SV00079D.fm 11
Verlängerungskabel
Sie dürfen das Gerät nur mit unbeschädigten Verlängerungskabeln betreiben!
Sie dürfen nur Verlängerungskabel mit Schutzleiter und korrektem Schutzleiter-
Anschluss an Stecker und Kupplung verwenden (nicht bei 42 V-Geräten).
Sie dürfen nur Verlängerungskabel verwenden, die für den Baustelleneinsatz
geeignet sind: mittlere Gummischlauchleitung H05RR-F oder besser –
WACKER empfiehlt H07RN-F.
Sie müssen Verlängerungskabel mit Beschädigungen (z. B. Risse im Mantel)
oder lockeren Steckern und Kupplungen sofort austauschen.
Netzanschlusskabel schützen
Benutzen Sie das Netzanschlusskabel nicht zum Ziehen oder Heben des Gerä-
tes.
Ziehen Sie den Stecker des Netzanschlusskabels nicht am Kabel aus der Steck-
dose.
Schützen Sie das Netzanschlusskabel vor Hitze, Öl und scharfen Kanten.
Sie müssen das Netzanschlusskabel bei Beschädigung oder lockerem Stecker
umgehend von Ihrem WACKER Ansprechpartner ersetzen lassen.
2.7 Sicherheit beim Betrieb von Außenvibratoren
Sicherungsgurt befestigen
Wenn Sie den Außenvibrator in Verbindung mit einer Spannklammer einsetzen,
müssen Sie die Spannklammer immer mit dem mitgelieferten Sicherungsgurt an
der Schalung befestigen.
Bringen Sie den Sicherungsgurt oberhalb des Außenvibrators sicher an der
Schalung an. Der Sicherungsgurt soll straff sein und nicht durchhängen, damit
Spannklammer und Außenvibrator im Fall eines Absturzes vom Sicherungsgurt
aufgefangen werden nicht weit herabfallen können.
Motorschutz gegen Überlastung
Zum Schutz des Motors gegen Überlastung empfiehlt WACKER die Verwen-
dung eines Motorschutzschalters.
Stabile Schalung verwenden
Verwenden Sie nur stabile Formen und Schalungen zur Befestigung des Außen-
vibrators. Ziehen Sie die Befestigungsschrauben fest.
Formen und Schalungen, die nicht steif genug sind, oder gelockerte Verbindun-
gen können zur Überlastung des Motor führen oder selbst beschädigt werden.
Überprüfen Sie, ob Ihre Schalung geeignet ist zur Aufnahme von Außenvibrato-
ren:
Möglichkeit zur Anbringung.
Ausreichende Stabilität für den verwendeten Außenvibrator-Typ (abhängig
von der Leistung).
Ihr WACKER Ansprechpartner berät Sie gern.
Sicherheitshinweise Außenvibratoren
SV00079D.fm 12
Richtige Spannklammer verwenden
Befestigen Sie den Außenvibrator mit der Spannklammer, die für den Außenvi-
brator und die Schalung geeignet ist.
2.8 Wartung
Wartungsarbeiten
Pflege- und Wartungsarbeiten dürfen nur so weit ausgeführt werden, wie sie in
dieser Betriebsanleitung beschrieben sind. Alle weiteren Arbeiten müssen vom
WACKER Ansprechpartner übernommen werden.
Weitere Information entnehmen Sie bitte dem Kapitel Wartung.
Von der Stromversorgung trennen
Vor Pflege- und Wartungsarbeiten müssen Sie den Netzstecker aus der Steck-
dose ziehen, um das Gerät von der Stromversorgung zu trennen.
Technische Daten
TD00648D.fm 13
3. Technische Daten
AR 43/6/042 AR 43/6/250
Artikel-Nr.
0007227 0007228
Länge x Breite x Höhe
mm:
209 x 184 x 186
Betriebsgewicht
kg:
14,1
Antrieb
Hochfrequenz-Kurzschlussläufermotor zum An-
schluß an Frequenz- und Spannunsumformer
Spannung
V:
42 250
Frequenz
Hz:
200
Nennstrom
A:
18,3 2,7
Schwingungen
min
-1
:
6000
Fliehkraft
kN:
9,49
Schutzart IP 65
Schalldruckpegel L
PA
am
Bedienerplatz
dB (A):
unter 70
Dieser Geräuschwert wurde nach EN ISO 11204 für den Schalldruckpegel (L
pA
) bei Betrieb des
Gerätes mit Nenndrehzahl und freihängend an Luft ermittelt.
Beschreibung
T00915D.fm 14
4. Beschreibung
4.1 Einsatzbereich
In Beton- und Fertigteilwerken für die Erregung von Formen aller Art
sowie zur Bestückung von Rütteltischen, Rüttelböcken und
Maschinen. Im Hoch- und Tiefbau als Außenvibrator für alle
Betonwerke zur Bestückung von Bohlen, Platten usw.
4.2 Befestigung
Zur Befestigung des Gerätes an der Form bzw. Schalung ist an der
betreffenden Stelle eine plangehobelte Stahlplatte von ca. 20 mm
Dicke anzubringen, auf der der Außenvibrator mit 4 Schrauben M16
- 8.8 montiert wird. Scheibe DIN7989-B18 bei Montage des
Außenvibrators unbedingt mit anbringen. (siehe Montagehinweis)
4.3 Hinweis
Das Schalungs- bzw. Formenmaterial muß einwandfreie
Verbindungen und Verschlüsse aufweisen und für die bestmögliche
Schwingungsübertragung notfalls entsprechend versteift werden.
Andernfalls können Überlastungen des Außenvibrators durch erhöhte
Stromaufnahme oder mechanische Schäden enstehen.
4.4 Anschluß
Vor Anschluß ist zu prüfen:
Die verwendete Spannung muß den Angaben auf dem Typenschild
entsprechen.
BESCHREIBUNG Beschreibung
T00915D.fm 15
Der Außenvibrator wird an ein WACKER-Frequenz- und
Spannungsumformer angeschlossen, und zwar:
AR 43/6/042 an Umformer 200 Hz 42 V Sekundärabgabe
AR 43/6/250 an Umformer 200 Hz 250 V Sekundärabgabe
Montagehinweis zur steckerlosen Ausführung
Lebensgefahr durch Stromschlag!
Steckermontage und Sicherheitsprüfung darf nur durch eine
Elektrofachkraft nach geltenden Richtlinien erfolgen.
Montagehinweis beachten!
Lebensgefah
r
Beschreibung
T00915D.fm 16
Klemmbrettanschluß für rechtsdrehenden Läufer
Drehrichtung
blau braun
W
V
U
schwarz grüngelb
(Entfällt bei Schutzspannung)
Verstellen der Zentrifugalkraft
Für die vielfältigen Anforderungen kann die Zentrifugalkraft der
Außenvibratoren entsprechend der technischen Daten eingestellt
werden. Darauf achten, dass die Muttern nach dem Verstellen wieder
angezogen werden.
Wartung
T00191D.fm 17
5. Wartung
5.1 Motorgehäuse
Die Lager der Außenvibratoren (1) können von außen nachgefettet
werden. Verschlussschrauben (12) am Motorgehäuse (7)
herausdrehen. Mit geeigneter Fettpresse nachfetten.
Verschlussschrauben (12) wieder einschrauben.
5.2 Wartungsplan
Bauteil Wartungsarbeiten Wartungsintervall
Zuleitungskabel (11)
Auf einwandfreien Zustand prüfen
- bei defektem Kabel: Kabel
wechseln.
täglich
Außenvibrator (1)
Alle zugänglichen
Schraubverbindungen nachziehen.
nach jeweils 20 h
Motorgehäuse (7) Nachfetten. (Unirex N2) 200 h
Diagramm
SK00059D.fm 18
6. Diagramm
Ermittlung des erforderlichen Leitungsquerschnittes bei Kabelverlängerungen und
Sammelleitungen
Dieses Verfahren berücksichtigt:
1. Den ohmschen und induktiven Widerstand der Leitung bei einem zulässigen Spannungs-
verlust von 5 % und cos phi = 0,8 anhand der Spannungs-Frequenz-Kurven.
2. Die zulässige Erwärmung der Leitung nach VDE (Tabelle für erforderlichen Mindestquer-
schnitt).
ACHTUNG! Der größere der beiden Querschnitte ist zu wählen.
Beispiel:
Nennspannung 3 ~ 42 V, 200 Hz
Nennstrom 38 A, Leitungslänge 50 m
38 A x
50 m = 1900 A x m
Aus Diagramm entnommener Leitungsquerschnitt: 35 mm
2
Aus Tabelle entnommener Mindestquerschnitt: 38 A : 6 mm
2
erforderlich: 35 mm
2
Spannungs-Frequenz-Kurven
Mindestquerschnitt gem. VDE
Leitung Max.
Belastung
Max.
Sicherung
mm
2A A
1,5 18 10/3~16 1~
2,5 26 20
434 25
644 35
10 61 50
16 82 63
25 108 80
35 135 100
50 168 125
70 207 160
95 250 200
120 292 250
150 335 250
185 382 315
240 453 400
300 504 400
Nennstrom x Leitungslänge (A x m)
Leitungsquerschnitt in mm
2
Unwuchten
T00916D.fm 19
7. Unwuchten
AR 43/6/042 AR 43/6/250
Unwucht Nr. 0034236 0034236
Anzahl je Maschine 8 8
Außendurchmesser (D) 134 134
Dicke = 2 Bohrungsdurchmesser (d) = 24
ACHTUNG!
Die Unwuchten dieser Geräte bestehen aus mehreren 2 mm dicken Schei-
ben, die auf der Welle alle in gleicher Richtung oder im Winkel von 120
o
zueinander arretierbar sind. Damit ergeben sich die verschiedenen Ein-
stellmöglichkeiten der Zentrifugalkraft.
1. Durch Entfernen einzelner Unwuchtscheiben
2. Durch Verdrehen einzelner Unwuchtscheiben
Ist die max. Zentrifugalkraft nicht erforderlich, sollte nach Pkt. 1 verfahren
werden, um geringes Schwungmoment und damit kurze An- und Auslauf-
zeiten zu erreichen.
AR 43/6/042; AR 43/6/250
Unwuchten Unwuchten Fliehkraft Massen- Unwuchten Unwuchten Fliehkraft Massen-
je Seite je Seite träheits- je Seite je Seite trägheits-
moment moment
Stellung 1 Stellung 2 kN 10
-4
kgm
2
Stellung 1 Stellung 2 kN 10
-4
kgm
2
1 - 2,37 4,21 3 1 6,28
2 - 4,74 8,43 2 2 4,74
3 - 7,12 12,64 2 1 4,11
4 - 9,42 16,86
Zentrifugalkrafteinstellung bei Auslieferung 6,16 kN
Aufkleber
SK00127D.fm
A ufkleber
Auf Ihrem Gerät befinden sich Aufkleber, die wichtige Anweisungen und Sicher-
heitshinweise enthalten.
Halten Sie alle Aufkleber leserlich.
Ersetzen Sie fehlende oder unleserliche Aufkleber.
Die Artikelnummern der Aufkleber finden Sie im Ersatzteilkatalog.
Pos. Aufkleber Beschreibung
1 Warnung
Warnung vor heißer Oberfläche.
Vor Inbetriebnahme Betriebsanleitung le-
sen.
2 US-Geräte Vorsicht.
0219173
CAUTION
VORSICHT
ATENCIÓN
ATTENTION
0219262
/

Dieses Handbuch eignet sich auch für