LiftMaster Evolution LM80EV Bedienungsanleitung

Typ
Bedienungsanleitung
Montage- und Bedienungsanleitung für Garagentorantriebe LM60, LM80, LM100
Assembly- and operating instructions for Garage Door Opener LM60, LM80, LM100
Notice de montage et de commande pour entraînements de portes de garage LM60, LM80, LM100
Montage- en bedieningshandleiding voor garagepoortaandrijvingen LM60, LM80, LM100
Monterings- og betjeningsvejledning for garageportautomatik LM60, LM80, LM100
Monterings- og bruksanvisning for garasjeportmotorer LM60, LM80, LM100
Monterings- och driftinstruktioner för garageportsöppnare LM60, LM80, LM100
Instrukcja montażu i obsługi napędów bram garażowych LM60, LM80, LM100
Návod na montáž a obsluhu pro pohony garážových vrat LM60, LM80, LM100
Navodila za montažo in upravljanje pogona garažnih vrat LM60, LM80, LM100
Istruzioni d'uso e di montaggio per gli automatismi delle porte garage modello LM60, LM80, LM100
Manual de montagem e de instruções para acionamentos de portões LM60, LM80, LM100
Instrucciones de montaje y manejo para accionamientos de puertas de garaje LM60, LM80, LM100
Szerelési és használati útmutató LM60, LM80, LM100 garázsajtó-hajtószerkezetekhez
Asennus- ja käyttöohje autotallinoven käyttölaitteille LM60, LM80, LM100
Návod na montáž a obsluhu pre pohony garážovej brány LM60, LM80, LM100
Руководство по монтажу и эксплуатации на приводы гаражных ворот LM60, LM80, LM100
Upute za montažu i uporabu pogona za garažna vrata LM60, LM80, LM100
Instrucţiuni de montaj þi utilizare pentru sistem de acţionare pentru porţi de garaj LM60, LM80, LM100
Uppsetningar- og notkunarleiðbeiningar fyrir LM60, LM80 og LM100 bílskúrshurðaopnara
de
en
fr
nl
da
no
sv
pl
cs
sl
it
pt
es
hu
fi
sk
rus
hr
ro
LM60, LM80, LM100
®
is
1 Allgemeine Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
2 Bestimmungsgemäßer Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
3 Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
4 Produktübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
5 Bevor Sie beginnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
6 Tortypen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
6.1 Vorbereitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
7 Benötigtes Werkzeug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
8 Montage des Torantriebs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
9 Schiene zusammenbauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
10 Zahnriemen spannen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
11 Schiene an den Antrieb montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
12 Einbau des Torantriebs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
12.1 Mitte des Garagentores festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
13 Sturzbefestigung montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
14 Antrieb am Sturz befestigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
15 Torantrieb aufhängen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
16 Torbefestigung montieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
17 Torarm am Laufwagen befestigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
18 Elektroanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
19 Beleuchteten Wandtaster oder Wandkonsole anschliessen . .5
20 Installation einer Lichtschranke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
21 Antriebseinheit anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
22 Tor einstellen und testen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
23 Einstellung der Endschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
24 Automatischen Sicherheitsrücklauf testen . . . . . . . . . . . . . . . .6
25 Programmieren der Fernsteuerung /
des Funkwandtasters (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
26 Sonderausstattung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6-7
27 Bedienung des Torantriebs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
28 Hinweisschilder befestigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
29 Reinigung und Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
30 Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
30.1 Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
30.2 Batterien des Handsenders austauschen . . . . . . . . . . . . . . .9
31 Antriebsbeleuchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
32 Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
33 Häufig gestellte Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9-10
Diagnose Tabelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11-12
34 Optionales Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
35 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
36 Ersatzteile / Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
37 Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
BITTE ZUNÄCHST FOLGENDE SICHERHEITSHINWEISE LESEN!
ACHTUNG!
- Tor muss ausbalanciert sein. Nicht bewegliche oder festsitzende Tore müssen
repariert werden. Garagentore, Torfedern, Kabel, Scheiben, Halterungen und
Schienen stehen dann unter extremer Spannung, was zu schweren
Verletzungen führen kann. Machen Sie keine Versuche, das Tor zu lockern,
zu bewegen oder auszurichten, sondern wenden Sie sich an einen
Wartungsdienst oder Torfachmann.
- Bei der Installation bzw. Wartung eines Torantriebs dürfen kein Schmuck,
keine Uhren oder lockere Kleidung getragen werden.
- Zur Vermeidung schwerer Verletzungen aufgrund von Verwicklungen sind alle
an das Tor angeschlossenen Seile und Ketten vor der Installation des
Torantriebs abzumontieren.
- Bei Installation und elektrischem Anschluss sind die vor Ort geltenden Bau-
und Elektrovorschriften einzuhalten.
Dieses Gerät erfüllt Schutzklasse 2 und bedarf keiner Erdung.
- Zur Vermeidung von Schäden an besonders leichten Toren (z. B. Glasfaser-,
Aluminium- oder Stahltore) ist eine entsprechende Verstärkung anzubringen.
Wenden Sie sich hierzu bitte an den Hersteller des Tores.
- Der Automatische Sicherheitsrücklauf muss einem Test unterzogen werden.
Beim Kontakt mit einem am Boden befindlichen 50 mm hohen Hindernis MUSS
das Garagentor zurückfahren. Eine nicht ordnungsgemäße Einstellung des
Torantriebs kann zu schweren Körperverletzungen aufgrund eines sich
schließenden Tores führen. Test einmal im Monat wiederholen und gegebenen-
falls erforderliche Änderungen vornehmen.
- Diese Anlage darf nicht in feuchten oder nassen Räumen installiert werden.
- Beim Betrieb darf das Tor unter keinen Umständen öffentliche Durchgangs-
wege behindern.
- Um allen Bedienern die sichere Bedienung in Erinnerung zu rufen, ist neben
dem beleuchteten Wandtaster das Warnschild zum Schutze von Kindern
anzubringen. Die Warnschilder gegen Einklemmen sind deutlich sichtbar
anbringen.
- Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit
dem Gerät spielen.
- Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch Personen (einschließlich Kinder)
mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten
oder mangels Erfahrung und/oder mangels Wissen benutzt zu werden, es sei
denn, sie werden durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beauf-
sichtigt oder erhielten von ihr Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist.
- Zur Vermeidung einer Beschädigung des Tores sind alle vorhandenen
Sperren / Schlösser zu deaktivieren.
- Gegebenenfalls installierte Bedieneinrichtungen MÜSSEN in Sichtweite des
Tores und außer Reichweite von Kindern installiert werden.
Kindern darf die Bedienung von Tastern oder Funksteuerungen nicht erlaubt
werden. Ein Missbrauch des Torantriebs kann zu schweren Verletzungen
führen.
- Der Torantrieb darf NUR bedient werden, wenn die Bedienperson den
gesamten Torbereich einsehen kann, dieser frei von Hindernissen ist und der
Torantrieb ordnungsgemäß eingestellt ist. Niemand darf durch das Tor hin-
durchgehen, solange es in Bewegung ist. Kindern darf das Spielen in der
Nähe des Tores nicht erlaubt werden.
- Manuelle Entriegelung nur zur Trennung des Laufwagens vom Antrieb und –
wenn möglich – NUR bei geschlossenem Tor verwenden.
Roten Griff nicht zum Auf- bzw. Zuziehen des Tores verwenden.
- Vor der Durchführung von Reparaturen oder dem Entfernen von Abdeckungen
ist der Torantrieb von der elektrischen Stromversorgung zu trennen.
- Dieses Produkt verfügt über einen Trafo mit Spezialkabel. Im Schadensfall
MUSS dieser von entsprechend qualifiziertem Fachpersonal gegen einen
Originaltrafo ausgetauscht werden.
- Beim Betätigen der Notentriegelung kann es zu unkontrollierten Bewegungen
des Tores kommen, wenn Federn schwach oder gebrochen sind oder wenn das
Tor nicht im Gleichgewicht ist.
- Den Entriegelungsgriff für die Notentriegelung in einer Höhe von mindestens
1,8 m anbringen.
Diese Anleitung unbedingt aufbewahren.
Allgemeine Sicherheitshinweise
Bevor Sie mit der Montage beginnen:
Lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung und vor allem die folgenden Sicherheitshinweise. Bewahren Sie die Anleitung zum Nachlesen auf und geben Sie sie an
einen möglichen nachfolgenden Eigentümer weiter.
Die folgenden Symbole stehen vor Hinweisen zur Vermeidung von Personen- oder Sachschäden. Lesen Sie diese Hinweise bitte sorgfältig.
Wichtige Sicherheitsanweisungen
Der Torantrieb ist selbstverständlich auf eine sichere Bedienbarkeit hin ausgelegt und geprüft worden; diese kann jedoch nur gewährleistet werden, wenn bei der
Installation und Bedienung die nachstehend aufgeführten Sicherheitshinweise genau eingehalten werden.
de 01/13
1
VORSICHT
Personen- oder Sachschäden
VORSICHT
Gefahr durch elektrischen Strom oder Spannung
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Gerät ist für das Öffnen und Schließen von Schwing- und Sektional -
Garagentoren im Privatbereich bestimmt. Das Gerät ist nicht für den
gewerblichen Einsatz, sondern ausschliesslich zur Verwendung an privaten
Garagentoren, die für einen Einzelhaushalt bestimmt sind, vorgesehen und
geeignet. Jede nicht bestimmungsgemäße Verwendung des Antriebs birgt
erhebliche Unfallgefahren. Der Hersteller übernimmt keine Haftung für
nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch.
Lieferumfang
Prüfen Sie vor der Montage die Vollständigkeit der mitgelieferten Teile.
Hinweis: Die Nummerierung gilt nur für das entsprechende Kapitel.
Produktübersicht
Diese Abb. bietet Ihnen bei der schrittweisen Montage der Anlage stets
eine komplette Übersicht über die fertig montierte Anlage.
Teileübersicht (Antriebskopf):
1. Antriebskopf 1x
2. Handsender 2x
3. Schienenhalterung 2x
4. Zubehörbeutel 1x
Teileübersicht (Schiene):
5. Sturzbefestigung 1x
6. Torbefestigung 1x
7. Adapter für Antriebsritzel 1x
8. Gebogener Torarm 1x
9. Befestigungsbügel 2x
10. Abhängeeisen 2x
11. Schiene 1x
Hinweis: Die Abbildung zeigt den Inhalt
des Basismodells.
Abhängig vom gekauften Modell vari-
ieren die Kartoninhalte.
Beutel mit
Befestigungsmaterial:
1. Flachrundkopfschraube
6 x 80 mm 1x
2. Sicherheitsmutter M6 1x
3. Sechskantschraube 4x
4. Mutter M6 4x
5. Bolzen 1x
6. Sicherungssplint 1x
7. Schraube
ST6 x 50 mm 4x
8. Schraube
ST6,3 x 18 mm 2x (4X)
9. Dübel 4x
1. Sturzbefestigung
2. Zahnriemen
3. Schiene
4. Laufwagen
5. Verbindungsstück
6. Befestigungsbügel
7. Abhängeeisen
8. Netzkabel
9. Antriebskopf
10. Entriegelung
11. gerade Schubstange
12. gebogene Schubstange
13. Torbefestigung
2
3
Bevor Sie beginnen
WICHTIGER HINWEIS
Verfügt Ihre Garage nicht über einen Seiteneingang, muss eine externe
Notentriegelung installiert werden. Diese ermöglicht bei Stromausfall den
manuellen Betrieb des Garagentores von außen.
Tortypen
A. Einteiliges Tor nur mit horizontaler Laufschiene.
B. Einteiliges Tor mit vertikaler und horizontaler Laufschiene –
Spezialtorarm (E, The Chamberlain Arm™) und Lichtschranke,
The Protector System™, erforderlich.
Ihr Händler hilft Ihnen gerne weiter.
C. Sektionaltor mit gekrümmter Laufschiene – Torarmverwenden.
D. "Canopy" Kipptor – Spezialtorarm (E, The Chamberlain Arm) und
Lichtschranke, The Protector System™ , erforderlich.
Ihr Händler hilft Ihnen gerne weiter.
E. Spezialtorarm – The Chamberlain Arm™ für Tore von Typ B und D.
4
5
6
de 02/13
Vorbereitung
Prüfen Sie zunächst, ob Ihr Tor ausbalanciert und im Gleichgewicht ist.
Öffnen Sie Ihr Tor etwa bis zur Hälfte und lassen es los. Das Tor darf nun
selbstständig kaum seine Position ändern, sondern muss, alleine durch
die Federkraft gehalten, in dieser Position stehen bleiben.
1. Die Schiene des Garagentorantriebs MUSS an der tragenden Wand
bzw. Decke über dem Garagentor sicher und stabil befestigt werden.
2. Falls die Decke in Ihrer Garage verkleidet, verschalt o. ä. ist, sind
möglicherweise zusätzliche Halterungen und Befestigungsschienen
erforderlich (nicht im Lieferumfang enthalten).
3. Falls Ihre Garage über keinen separaten Seiteneingang verfügt, muss
eine externe Notentriegelung installiert werden.
Benötigtes Werkzeug
6.1
7
Werkzeugliste:
Leiter
Markierungsstift
Zange
Bohrmaschine
Hammer
Ratsche
Metallsäge
verschiedene Bohrer
(8, 6, 5, 4.5 mm)
Ringschlüssel
Wasserwaage
Schraubendreher
Maßband
de 03/13
Montage des Torantriebs
Wichtige Anweisungen für sichere Montage.
Alle Montageanweisungen befolgen. Falsche Montage
kann zu ernsthaften Verletzungen führen.
Schiene zusammenbauen
Die Schiene ist weitgehend vormontiert und besteht aus 1,2 oder3 Teilen.
Im vorderen Teil (A) befinden sich Laufwagen, Schubstange, Entriege-
lungsgriff, die Umlenkrolle sowie die Sturzbefestigung mit Spanner. Im hin-
teren Teil (B) befinden sich die Aufnahme für die Antriebswelle und das
Zahnrad. Vorderen und hinteren Schienenteil hintereinander legen.
1. Kabelbinder, die den Zahnriemen sichern, entfernen.
2. Die beiden Schienenteile ganz auseinanderziehen um eine Lücke für
den Mittelteil (C) zu schaffen. Diese Schiene ist so konzipiert, dass die
sich das Mittelteil problemlos einfügen lassen. Die 2 Verbindungsstücke
(D) über die Nahtstellen der Schienenteile bis zu den Markierungen
schieben. Zum Sichern der Verbindungsstücke die Blechnasen mit
einem geeigneten Werkzeug (Schraubendreher) nach außen biegen.
Die Montage der Schiene ist abgeschlossen.
Zahnriemen spannen
Zahnriemen der Schiene soweit spannen, dass die Feder (1) nur etwa zur
Hälfte zusammengedrückt wird.
Diese muss im laufenden Betrieb federn können.
8
9
10
Schiene an den Antrieb montieren
1. Kontrolle, ob der Zahnriemen auf dem Zahnrad sitzt. Falls der
Zahnriemen beim Zusammenbau doch abgerutscht ist, Zahnriemen
entspannen, auflegen und erneut spannen.
2. Die Schiene (1) umdrehen und mit der Zahnradseite (2) ganz auf den
Antrieb (3) stecken.
3. Die Schiene mit den beiden Befestigungsbügeln (4) und den Schrauben
(5) am Antrieb sichern.
Optional:
Um die Gesamtlänge um 140mm zu verkürzen kann der Antrieb um 90°
versetzt angebracht werden wie in Abb. 11 gezeigt. Dies erlaubt den
Zugang und die Programmierung von der Seite. Entfernen Sie dazu den
Schalter und montieren Sie ihn auf die zweite vorgesehene Halterung.
Entfernen Sie den Gummistopfen um Kabelausgang abzudichten.
Dann weiter mit Schritt 3.
Damit ist die Montage des Torantriebs abgeschlossen.
11
Einbau des Torantriebs
Mitte des Garagentores festlegen
Bei Überkopfarbeiten muss zum Schutz der Augen eine Schutzbrille
getragen werden. Zur Vermeidung einer Beschädigung des Tores sind
alle vorhandenen Sperren / Schlösser zu deaktivieren.
Zur Vermeidung schwerer Verletzungen sind alle an das Tor ange-
schlossenen Seile und Ketten vor der Installation des Torantriebs abzumon-
tieren. Der Torantrieb ist in einer Höhe von mindestens 2,10 m über dem
Boden zu installieren.
Markieren Sie zunächst die Mittellinie des Tores (1). Ziehen Sie ausgehend
von diesem Punkt eine Linie bis zur Decke.
Für den Einbau an der Decke zeichnen Sie von dieser Linie ausgehend
eine weitere Linie an der Mitte der Decke (2) im rechten Winkel zum Tor.
Länge ca. 2,80 m.
Sturzbefestigung montieren
HINWEIS: Die Schiene möglichst knapp über dem Tor montieren. Maximal
50mm über dem höchsten Punkt. Je nach Tortyp kann sich die Oberkante
des Tores beim Öffnen um einige cm heben.
A. Wandmontage:
Sturzbefestigung (1) mittig auf der senkrechten Mittellinie (2) anlegen;
dabei liegt ihr unterer Rand auf der horizontalen Linie. Alle Löcher für die
Sturzbefestigung markieren. Löcher mit 4,5 mm Durchmesser vorbohren
und die Sturzbefestigung mit Holzschrauben (3) befestigen.
HINWEIS: Im Falle einer Montage an einer Betondecke / einem Betonsturz
sind die mitgelieferten Betondübel (4) und Schrauben (3) zu verwenden.
Bohrlochgrösse bei Beton: 8 mm.
B. Deckenmontage:
Senkrechte Mittellinie (2) weiter bis zur Decke und ca. 200 mm an der
Decke entlang ziehen. Sturzbefestigung (1) auf der senkrechten Markier-
ung bis zu 150 mm von der Wand entfernt mittig anlegen. Alle Löcher für
die Sturzbefestigung markieren. Löcher mit 4,5 mm Durchmesser bohren
und die Sturzbefestigung mit Holzschrauben (3) befestigen.
Antrieb am Sturz befestigen
Es kann erforderlich sein, den Antrieb vorübergehend höher zu
legen, damit die Schiene bei mehrteiligen Toren nicht an die
Federn stößt. Der Antrieb muss dabei entweder gut abgestützt
(Leiter) oder von einer zweiten Person festgehalten werden. Antriebskopf
auf Garagenboden unter die Sturzbefestigung legen. Schiene anheben, bis
die Löcher des Befestigungsteils und die Löcher der Sturzbefestigung
übereinander liegen. Schraube (1) durch die Löcher führen und mit Mutter
(2) sichern.
12
12.1
13
14
de 04/13
Torantrieb aufhängen
Tor ganz öffnen, Torantrieb auf dem Tor ablegen (Abb. A).
Ein Stück Holz / Karton an der markierten Stelle (X) unterlegen.
Der Antrieb muss gut an einem selbsttragenden Bauelement der Garage
befestigt werden. Drei Einbaubeispiele werden gezeigt (Abb. B), obwohl es
durchaus möglich ist, daß keines davon genau Ihrem eigenen System
entspricht. Die Hängebefestigungen (1) müssen angewinkelt werden um
eine starre Abstützung zu gewährleisten. Bei verputzten, verkleideten oder
verschalten Decken ist vor dem Anbringen des Antriebes an einem selbst-
tragenden Bauelement eine stabile Metallkonsole (wird nicht mitgeliefert)
anzubringen. Für die Anbringung an einer Betondecke die mitgelieferten
Betondübel verwenden (3). Messen Sie auf beiden Seiten des Antriebes
jeweils den Abstand zwischen Antrieb und selbsttragendem Bauelement
(oder Decke). Schneiden Sie beide Stücke der
Hängebefestigung auf die erforderliche Länge zu. Dann flachen Sie ein
Ende jeder Befestigungskonsole ab und biegen bzw. drehen Sie diese,
bis sie den Befestigungswinkeln entspricht. Vermeiden Sie es, die Befesti-
gungskonsole an einer Stelle zu biegen, an der sich Befestigungslöcher
befinden. Bohren Sie in die selbsttragenden Bauelemente 4,5mm
Führungslöcher (oder Decke). Befestigungen mit Holzschrauben (4) am
entsprechenden Bauelement montieren. Antrieb anheben; befestigen Sie
ihn an den Hängebefestigungskonsolen mit Hilfe von einer Schraube und
einer Mutter (5). Vergewissern Sie sich, daß die Schiene über dem Tor
mittig angeordnet ist. ENTFERNEN Sie Holz. Ziehen Sie das Tor mit der
Hand auf. Wenn es an der Schiene anstößt, setzen Sie die
Laufschienenbefestigung höher.
Achten Sie auf einen waagerechten Verlauf der Schiene
entlang der Decke. Der Abstand kann durch die vorgege-
benen Lochabstände angepasst werden. Überstehende Enden
der Deckenbefestigung können bei Bedarf gekürzt werden.
Torbefestigung montieren
Einbau bei Sektionaltoren oder einteiligen Toren:
Die Torbefestigung (1) verfügt über mehrere Befestigungslöcher.
Torbefestigung mittig oben auf der Innenseite des Tores wie dargestellt
anlegen. Löcher markieren und Torbefestigung anschrauben.
Montagehöhen:
1. Einteiliges Tor oder Sektionaltor mit einer Führungsschiene:
Abstand zur Toroberkante 0-100 mm.
2. Sektionaltor mit zwei Führungsschienen:
Abstand zur Toroberkante 100-130 mm.
HINWEIS:
Der Befestigungspunkt am Tor muss der Rahmen oder eine stabile Stelle
am Torpanel sein. Gegebenenfalls ist wie in Abb. B gezeigt durchzubohren
und zu verschrauben (nicht enthalten).
15
16
Torarm am Laufwagen befestigen
Der gerade Torarm ist bereits vormontiert. Durch Ziehen am roten Griff
wird der Laufwagen vom Zahnriemen entriegelt und kann per Hand bewegt
werden.
ENTRIEGELN:
1. Das Tor sollte wenn möglich ganz geschlossen sein.
2. Den roten Notentriegelungsgriff nach unten ziehen.
VERRIEGELN:
Die Entriegelungsmechanismus verhindert, dass der Laufwagen wieder
automatisch verriegelt wird. Drücken Sie den grünen Knopf am Laufwagen
und bei der nächsten Torbewegung wird das System wieder verriegelt.
Den Entriegelungsgriff für die Notentriegelung in einer Höhe von
mindestens 1,80 m anbringen. Das gelbe Hinweisschild zur
Entriegelung des Garagentorantriebs (Aufkleber) am Seil des
Torgriffs befestigen.
17
Elektroanschluss
Um Gefährdungen von Personen und Schäden am Gerät zu
vermeiden, darf der Torantrieb erst betätigt werden, wenn hierfür
in dieser Anleitung ausdrücklich die Anweisung gegeben wird.
Der Netzstecker muss jederzeit zwecks Netztrennung frei zugänglich sein.
Beleuchteten Wandtaster oder
Wandkonsole anschließen
Alle an der Wand montierten Schalter oder Taster müssen in Sichtweite
des Tores außerhalb des Tor- oder Torschienenbereichs auf einer Höhe
von 1,5 m installiert werden. Neben diesen Schaltern ist das Warnschild
zum Schutze von Kindern anzubringen.
Auf der Rückseite des Schalters befinden sich zwei Schraubklemmen.
Vom Klingeldraht wird die Isolierung bis zu ca. 6 mm abgezogen. Drähte
weit genug voneinander trennen, so dass der weiß-rote Draht an die eine
Schraubklemme (RED) und der weiße Draht an die andere
Schraubklemme (WHT) angeschlossen werden können. Mit den mit-
gelieferten Blechschrauben (3) an eine Innenwand der Garage montieren.
Bei Trocken- oder Betonwänden zuvor Löcher mit 5 mm Durchmesser
bohren und Dübel (6) verwenden. Die Montage neben dem
Garagenseiteneingang außerhalb der Reich-weite von Kindern wird
empfohlen. Klingeldraht an der Wand entlang über die Decke bis zum
Torantrieb führen. Zur Befestigung des Drahtes Nagel-schellen (5) verwen-
den. Klingeldraht von oben duch den Kabelkanal zur Klemme führen.
Betätigung des Tasters:
Zum Öffnen bzw. Schließen des Tors einmal drücken. Zum Anhalten des
fahrenden Tors erneut drücken.
Multi-Funktions Wandkonsole: Drücken Sie auf das weiße Quadrat, um das
Tor zu öffnen bzw. zu stoppen. Wenn Sie nochmal drücken, stoppt das Tor.
Lichtfunktion: Drücken Sie die Lichttaste, um das Licht des Antriebes an-
oder auszuschalten. Wenn Sie das Licht anschalten und den Antrieb in
Betrieb nehmen, bleibt das Licht für 2,5 Minuten an. Drücken Sie die Taste
erneut, damit das Licht früher ausgeht. Der Lichtschalter hat keinen Einfluß
auf die Beleuchtung des Antriebes, wenn er in Betrieb ist.
19
18
de 05/13
Installation einer Lichtschranke
(Optionales Zubehör)
Nach Installation und Einstellung des Torantriebs kann eine Lichtschranke
installiert werden. Die Installationsanleitung ist im Lieferumfang der Licht-
schranke enthalten. Mit der optionalen Lichtschranke wird sicher-
gestellt, dass das Tor offen ist, bzw. bleibt, sobald sich Personen,
insbesondere kleine Kinder, im Torbereich befinden. Mittels einer Licht-
schranke wird ein sich schließendes Tor hochgefahren bzw. ein offenes
Tor am Schließen gehindert, wenn eine im Torbereich befindliche Person
den Sensorstrahl unterbricht.
Eine Lichtschranke empfiehlt sich insbesondere für Familien mit
kleinen Kindern.
20
Antriebseinheit anschließen
Torantrieb gemäß den vor Ort geltenden Richtlinien und Bestimmungen
an eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontaktsteckdose anschließen.
HINWEIS: Mit dem Einschalten des Antriebs wird auch die Antriebsbe-
leuchtung kurz angeschaltet.
Tor einstellen und testen
Der Torantrieb darf nur bedient werden, wenn die Bediener den
gesamten Torbereich einsehen kann, dieser frei von Hinder
nissen ist und der Torantrieb ordnungsgemäß eingestellt ist.
Niemand darf durch das Tor hindurchgehen, solange es in Bewegung ist.
Kontrollieren Sie vor der ersten Inbetriebnahme, ob alle Einrichtungen,
die nicht benötigt werden, außer Betrieb gesetzt sind. Entfernen Sie alle
Montagehilfen und Werkzeuge aus dem Schwenkbereich des Tores.
22
21
Einstellen der Endpositionen
Die Endpositionen sind die Positionen, an welchen das Tor anhält, wenn
es nach oben oder unten bewegt wurde. Führen Sie die nachfolgenden
Programmierschritte aus, um die Endpositionen einzustellen.
Der Antrieb ist mit zwei Geschwindigkeiten ausgestattet. Die Software des
Antriebs wählt beim Einlernen automatisch die passende Geschwindigkeit
aus. Kipptore und einteilige Tore laufen vorschriftsgemäss automatisch in
der langsamen Geschwindigkeit. Tore, deren Laufweg kürzer als 190 cm
ist, laufen ebenfalls langsam.
EINFÜHRUNG:
Ihr Garagentoröffner ist elektronisch so konzipiert, dass alle Einstellungen,
wie beispielsweise das Einstellen der Endpositionen AUF und ZU, verein-
facht werden. Hierbei erfassen Steuergeräte automatisch die erfoderliche
Kraft, die der Antrieb benötigt, um diese Endpositionen anzufahren.
HINWEIS:
Bei jeglicher Behinderung während der Auffahrt hält das Tor an.
Bei jeglicher Behinderung während der Abwärtsfahrt reversiert das Tor.
Besuchen Sie uns unter www.liftmaster.eu oder scannen Sie mit Ihrem
Smartphone den auf der Rückseite der Anleitung befindlichen Code, um
ein kurzes Anleitungsvideo zu Ihrem neuen Garagentoröffner zu sehen.
23
PROGRAMMIERTASTEN:
Die Programmiertasten befinden sich unter der abnehmbaren Abdeckung
auf der Rückseite des Antriebs (siehe Abb. 24).
1. Drücken und halten Sie die rechteckige Programmiertaste (zwischen der
AUF und AB Taste) bis die AUF TAste zu blinken beginnt.
2. Drücken und halten Sie nun die AUF Taste bis die gewünschte
Endposition AUF erreicht wird.
HINWEIS: Mit der AUF und AB Taste kann die Endosition sehr genau
eingestellt oder korrigiert werden.
3. Sobald sich das Tor in der gewünschten Endposition AUF befindet,
drücken Sie wieder die rechteckige Programmiertaste.
Die Antriebsbeleuchtung blinkt kurz und die AB Taste beginnt nun zu
blinken.
4. Drücken und halten Sie nun die AB Taste bis die gewünschte
Endposition ZU erreicht wird. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu weit
fahren oder die Schiene sich nach oben biegt.
HINWEIS: Mit der AUF und AB Taste kann die Endosition sehr genau
eingestellt oder korrigiert werden.
5. Sobald sich das Tor in der gewünschten Endposition ZU befindet,
drücken Sie wieder die rechteckige Programmiertaste.
Die Antriebsbeleuchtung blinkt kurz und die AUF Taste sowie die LED
beginnen zu blinken.
6. Drücken Sie die AUF Taste. Wenn das Tor die eingestellte Endposition
AUF erreicht hat beginnen die AB Taste sowie die LED zu blinken.
HINWEIS: Wenn das Tor die Endposition AUF nicht anfährt, ist die
Programmierung fehlgeschlagen. Führen Sie diese dann erneut aus
beginnend mit Schritt 1.
Wenn das Tor nicht weit genug fährt, lesen Sie bei Abschnitt 33 “Häufig
gestellte Fragen” nach.
7. Drücken Sie die AB Taste. Das Tor fährt nun zur eingestellten Position
ZU. Die Programmierung ist abgeschlossen.
Sonderausstattung (optional)
A. Anschluss für Tür im Tor
Abdeckung öffnen. Dahinter liegen Schnellanschlussklemmen.
Klingeldraht an Schnellanschlussklemmen 4 und 5 anschließen.
B. Anschluss für Blinklicht
Das Blinklicht kann an jeder beliebigen Stelle installiert werden.
Entsprechende Kabel an Schnellanschlussklemmen 6 und 7
anschließen.
C. Zweiter Halt
Beschreibung der Funktion:
Die zweite Halt Position dient je nach Tortyp zur teilweisen
Öffnung für Fussgänger, zur Lüftungsfunktion oder für teilweises
öffnen für Haustiere. Der zweite Halt ist einstellbar für jede
beliebige Torposition innerhalb den beiden Endpositonen des
Garagentores.
Aktivieren:
HINWEIS: Bei allen Programmierschritten, bei denen Tasten
gleichzeitig gedrückt werden sollen, ist unbedingt darauf zu achten,
dies sorgfältig zu tun. Sollten nach gleichzeitigem Drücken andere
Tasten blinken als beschrieben, trennen Sie den Antrieb für einige
Sekunden vom Netz. Danach die Programierung von vorne beginnen.
1. Bewegen Sie das Tor mit dem Handsender oder der Wandkonsole
zum gewünschten zweiten Halt.
2. Wählen Sie eine noch nicht belegte Taste auf Ihrem Handsender.
3. Drücken Sie gleichzeitig die rechteckige Programmiertaste und die
AUF Taste für 3 Sekunden und warten auf das Blinken der
Antriebsbeleuchtung. Dann drücken Sie die vorher am Handsender
ausgewählte Taste. Um weitere Handsender einzulernen beginnen
Sie wieder mit Schritt 1.
Deaktivieren:
1. Bewegen Sie das Tor in die Position ZU.
2. Drücken Sie gleichzeitig die rechteckige Programmiertaste und die
AUF Taste für 3 Sekunden und warten auf das Blinken der
Antriebsbeleuchtung.
D. Automatisch Schliessen
Beschreibung der Funktion:
Die Chamberlain Sicherheitslichtschranke muss nach EN60335-1-95
installiert sein.
Aktivieren:
Drücken Sie gleichzeitig die rechteckige Programmiertaste und die AB
Taste bis die Antriebsbeleuchtung blinkt.
1x AUF Taste drücken = 10 Sekunden Zählzeit.
Bis zu 180 Sekunden möglich (18x drücken).
Um die Programmierung abzuschliessen, drücken Sie die rechteckige
Programmiertaste. Während die Zeit bis zumSchliessvorgang abläuft,
blinkt die AB Taste.
de 06/13
Automatischen Sicherheitsrücklauf testen
Der Automatische Sicherheitsrücklauf muss einem Test
unterzogen werden. Beim Kontakt mit einem am Boden
befindlichen 50 mm hohen Hindernis muss das Garagentor
zurückfahren. Eine nicht ordnungsgemäße Einstellung des
Torantriebs kann zu schweren Körperverletzungen aufgrund eines
sich schließenden Tores führen. Test einmal im Monat wiederholen
und gegebenenfalls erforderliche Änderungen vornehmen.
HINDERNISTEST:
Ein 50 mm hohes Hindernis (1) unter dem Garagentor auf den Boden
legen. Tor nach unten fahren. Das Tor muss beim Kontakt mit dem
Hindernis zurückfahren. Wenn das Tor am Hindernis nur anhält, fährt das
Tor nicht weit genug nach unten zum Boden. In diesem Fall beide
Endpositionen neu programmieren. Fährt das Tor nach Kontakt mit dem
50 mm hohen Hindernis zurück, Hindernis entfernen und das Tor einmal
komplett schließen und öffnen lassen. Das Tor darf nicht zurückfahren,
wenn es die Torposition „Geschlossen“ erreicht hat. Fährt es dennoch
zurück, müssen beide Endpositionen neu programmiert werden.
TEST ÖFFNEN: Auf die Mitte des Tores 20 kg auflegen.
Das Tor darf nicht hochfahren.
Programmieren des Handsenders / des
Funkwandtasters (optional)
Betätigen Sie den Garagentorantrieb nur, wenn Sie das Garagentor voll
im Blickfeld haben, sich dort keine Hindernisse befinden, und der
Antrieb richtig justiert ist. Niemand darf die Garage betreten bzw.
verlassen, während das Garagentor auf- oder zufährt. Lassen Sie
Kinder nicht die Drucktasten (falls vorhanden) oder die Funksteuerung
benutzen und auch nicht in Garagentornähe spielen.
Empfänger und Funksteuerung Ihres Garagentorantriebes sind auf den
gleichen Code programmiert. Beim Erwerb weiteren Funksteuerungszu-
behörs ist der Garagentorantrieb entsprechend zu programmieren, damit
er dem neuen Funksteuerungscode entspricht.
Programmierung des Empfängers auf zusätzliche Handsendercodes
mit Hilfe der gelben runden Einlerntaste.
1. Gelbe Einlerntaste am Antrieb drücken und loslassen.
Die Einlernanzeige leuchtet 30 Sekunden lang ohne Unterbrechung (1).
2. Halten Sie eine Taste des Handsenders, mit der Sie künftig Ihr
Garagentor bedienen wollen, gedrückt (2).
3. Taste loslassen, sobald die Antriebsbeleuchtung blinkt. Der Code ist ein-
gelernt. Jetzt funktioniert der Antrieb, wenn die Taste auf dem Hand-
sender gedrückt wird. Wenn Sie die Taste des Handsenders loslassen,
bevor die Antriebsbeleuchtung blinkt, lernt der Antrieb den Code nicht.
Löschen aller Handsendercodes
Um unerwünschte Codes zu deaktivieren, müssen erst alle Codes
gelöscht werden: Gelbe Taste am Antrieb solange drücken, bis die
beleuchtete Einlernanzeige erlischt (ca. 10 Sekunden). Damit sind
alle zuvor eingelernten Codes gelöscht. Jeder von Ihnen gewünschte
Handsender und jedes schlüssellose Zugangssystem muss neu
einprogrammiert werden.
26
24
25
I. An - und Ausschalten der Antriebsbeleuchtung
(nur mit 78EV Wandkonsole):
Die Antriebsbeleuchtung kann jederzeit an - und ausgeschaltet
werden. Automatische Beleuchtung (Nur mit Lichtschranke und
Wandkonsole) Sobald die Lichtschranke unterbrochen wird schaltet
sich bei offenem Tor die Beleuchtung ein.
Aktivieren: Die „LIGHT“ Taste an der Wandkonsole drücken und 10
Sekunden halten. Deaktivieren: siehe aktivieren
J. Funkgesteuertes Schlüsselloses Zugangssystem
(nur mit 747EV Funkcodeschloss):
Betreiben Sie das Tor mit einem persönlichen 4-stelligen Zahlencode.
K. Temporärer Zugang (nur mit 747EV Funkcodeschloss):
Ein temporärer Code für begrenzten Zugang zur Garage (zeitbegrenzt
oder begrenzte Anzahl an Öffnungsvorgängen) kann programmiert
werden.
L. Schliessfunktion per einzelner Taste
(nur mit 747EV Funkcodeschloss):
Ohne den Zugangscode kann das Tor aus jeder Position geschlossen
werden (nicht geöffnet).
M. Batterien CM475EV und CM475SOL (Klemmen 24 Volt):
Die Batterie liefert im Falle eines Stromausfalles bis zu 24
Stunden Energie. Die solarbetriebene Batterie liefert im Falle
eines Stromausfalls bis zu 24 Stunden Energie (geplant ab 2014).
N. myQ (nur mit 828EV Internet Schnittstelle „Gateway“ ):
Ermöglicht den Betrieb des Garagentores via Internet oder
compatibelem Mobiltelefon.
O. Garagentorwächter (nur mit 829EV Garagentorwächter):
Bietet optische (durch LEDs) und akustische Überwachung der
Torposition. Das Tor kann auch von diesem Gerät aus geschlossen
werden.
P. Laser Park Garage Sensor
(Lichtschranke und Laser Park Sensor erforderlich)
Schnellanschlußklemmen 2 und 3 (verfügbar ab ca. Juli 2013)
Q. Stromversorgung externer Geräte (Klemme 24Volt)
24VDC/max. 50mA
Hinweis: Für externe (Universal-)Empfänger muss der Unter 1Watt
Standby Modus ausgeschaltet werden.
R. Ausschalten/Einschalten des Unter 1 Watt Standby Modus
Werksseitig ist immer der Unter 1Watt Standby Modus eingeschaltet.
(Nach Erlöschen der Beleuchtung / bei geschlossenem Garagentor.)
Unter 1 Watt StandBy ausschalten:
1. Gerät vom Netz trennen.
2. An der Rückseite am Einstellpanel die AUF und die AB Taste
gleichzeitig drücken und halten.
3. Gerät wieder anschließen während die Tasten noch gedrückt sind.
4. Nach ca. 5 Sekunden blinkt die Antriebsbeleuchtung zur
Bestätigung 10x. Hinweis: Jedes Mal wenn der Antrieb nun vom
Netz getrennt wird, blinkt die Antriebsbeleuchtung beim
Wiedereinschalten 10x, um zu signalisieren, dass der Unter 1 Watt
StandBy Modus ausgeschaltet ist.
Unter 1 Watt StandBy einschalten:
Siehe aktivieren
Deaktivieren:
Drücken Sie gleichzeitig die rechteckige Programmiertaste und die
AB Taste bis die Antriebsbeleuchtung blinkt.
Um die Programmierung abzuschliessen, drücken Sie die rechteckige
Programmiertaste.
Hinweise:
- Wenn der Lichtschranke unterbrochen wurde, wird die Ablaufzeit
wieder zurückgesetzt (beginnt von vorne).
- Automatisch Schliessen funktioniert nicht aus der Position Zweiter
Halt.
- Der Garagentorantrieb muss die Endposition AUF erreicht haben
um Automatisch Schlliessen zu aktivieren.
Troubleshooting:
Problem:Der Antrieb arbeitet ohne Lichtschranke nicht mehr.
Lösung: Kein Fehler. Die Lichtschranke, sobald einmal
angeschlossen, ist zwingend erforderlich.
E. Wechsel von schneller zu langsamer Geschwindigkeit
Beschreibung der Funktion:
Der Antrieb wählt automatisch die benötigte Geschwindigkeit aus.
Wechsel der Geschwindigkeit:
1. Das Tor in die Endposition ZU bewegen.
2. AUF und AB Taste gleichzeitig drücken bis die Antriebsbeleuchtung
blinkt .
Achtung: Aus Sicherheitsgründen ist die Geschwindigkeit bei Toren
unter 190 cm Laufweg langsam. Einteilige Tore, Kipptore sowie jede
Art von Schwingtoren dürfen nur mit der langsamen Geschwindigkeit
betrieben werden.
F. Belegung der Handsendertasten für AUF, STOPP oder ZU
Beschreibung der Funktion:
Jede Taste des Handsenders kann mit einem AUF, STOPP oder ZU
Befehl belegt werden.
AUF:
Gelbe Einlerntaste und AUF Taste gleichzeitig drücken bis die LED
angeht. Drücken Sie nun die Taste am Handsender, die den AUF
Befehl erhalten soll und warten Sie, bis die Antriebsbeleuchtung
blinkt.
STOPP:
Gelbe Einlerntaste und rechteckige Programmiertaste gleichzeitig
drücken bis die LED angeht. Drücken Sie nun die Taste am
Handsender, die den STOPP Befehl erhalten soll und warten Sie, bis
die Antriebsbeleuchtung blinkt.
ZU:
Gelbe Einlerntaste und AB Taste gleichzeitig drücken bis die LED
angeht. Drücken Sie nun die Taste am Handsender, die den ZU
Befehl erhalten soll und warten Sie, bis die Antriebsbeleuchtung
blinkt.
G. Ferien Modus (nur mit 78EV Wandkonsole):
Ist dieser Modus aktiv, kann das Tor nicht per Handsender betrieben
werden.
H. Handsender programmieren per Wandkonsole
(nur mit 78EV Wandkonsole).
de 07/13
Bedienung des Torantriebs
Automatisches Öffnen / Schließen des Tores:
Mit Hilfe folgender Geräte kann der Torantrieb aktiviert werden:
Handsender: Taste drücken, bis sich das Tor in Bewegung setzt.
Wandtaster / Funkwandtaster (falls dieses Zubehör installiert ist):
Drucktaster drücken, bis sich das Tor in Bewegung setzt.
Manuelles Öffnen des Tores (Handbetrieb):
Wenn möglich sollte das Tor ganz geschlossen sein.
Schwache oder defekte Federn können ein rasches Zufallen
des offenen Tores verursachen, was zu Sachschäden oder
schwerem Personenschaden führen kann.
ENTRIEGELN: Kurz am roten Griff nach unten ziehen. Dann Tor von Hand
öffnen. Nicht am Seil ziehend das Tor öffnen / schließen!
VERRIEGELN: Die Entriegelungsmechanismus verhindert, dass der
Laufwagen wieder automatisch verriegelt wird. Drücken Sie den grünen
Knopf am Laufwagen und bei der nächsten Torbewegung wird das System
wieder verriegelt.
Funktionsablauf:
Bei Betätigung des Torantriebs mittels Funksteuerung oder Wandtaster:
- schließt das Tor, wenn es ganz geöffnet war,
- öffnet das Tor, wenn es geschlossen war,
- stoppt das Tor, wenn es gerade öffnet oder schließt,
- bewegt sich das Tor in die entgegengesetzte Richtung der zuletzt
vollzogenen Bewegung, wenn es zum Teil geöffnet ist,
- fährt das Tor zurück in die offene Torposition, wenn es beim
Schließvorgang auf ein Hindernis stößt,
- stoppt das Tor, wenn es beim Öffnen auf ein Hindernis trifft.
- Lichtschranke (optional): Mittels einer Lichtschranke wird ein sich
schließendes Tor hochgefahren bzw. ein offenes Tor am Schließen
gehindert, wenn eine im Torbereich befindliche Person den Sensorstrahl
unterbricht.
- MULTIFUNKTIONS-WANDKONSOLE (optional)
Zum Öffnen bzw. Schließen des Tors großen Drucktaster (1) einmal
drücken. Zum Anhalten des fahrenden Tors erneut drücken.
Bedienung der Beleuchtung
Zum Ein- oder Ausschalten der Antriebsbeleuchtung drücken Sie auf
den Taster (2) mit der Aufschrift LIGHT. Wird das Tor auf- oder zuge
fahren, hat dieser Taster keinen Einfluss auf die Antriebsbeleuchtung.
Schalten Sie das Licht an und aktivieren dann den Torantrieb, bleibt
es 2,5 Minuten lang eingeschaltet. Zum früheren Abschalten des
Lichts Taster erneut drücken.
Die Antriebsbeleuchtung schaltet sich in folgenden Fällen ein:
1. erstes Anschalten des Torantriebs
2. Unterbrechung der Stromzufuhr
3. bei jedem Einschalten des Torantriebs.
Das Licht schaltet sich nach 2 1/2 Minuten wieder automatisch aus.
Hinweisschilder befestigen (Abb. 28)
de 08/13
Reinigung und Wartung
Vor jeder Pflege, Reinigung und entsprechenden
Wartungsarbeiten muss der Netzstecker gezogen werden.
Stromschlaggefahr!
Pflege des Torantriebs
Eine ordnungsgemäße Installation gewährleistet eine optimale
Funktionalität des Torantriebs bei minimalem Wartungsaufwand.
Eine zusätzliche Schmierung ist nicht erforderlich. Grober Schmutz in der
Laufschiene kann die Funktion beeintrachtigen und muss entfernt werden.
Reinigung
Den Antriebskopf, den Wandtaster und den Handsender mit einem
weichen, trockenen Tuch reinigen. Keine Flüssigkeiten verwenden.
Wartung
Die Anlage, insbesondere Kabel, Federn und Befestigungs-
teile, ist häufig auf Anzeichen von Verschleiß, Beschädigung
oder auf mangelhafte Balance zu überprüfen.
Nicht benutzen, wenn Reparatur- oder Einstellarbeiten durchgeführt wer-
den müssen, da ein Fehler in der Anlage oder ein falsch ausbalanciertes
Tor Verletzungen verursachen können.
Einmal monatlich:
Automatischen Sicherheitsrücklauf erneut testen und falls notwendig
neu einstellen.
Tor manuell bedienen. Bei nicht ausbalanciertem oder festsitzendem
Tor wenden Sie sich bitte an den Wartungsdienst.
Vollständiges Öffnen bzw. Schließen des Tores überprüfen.
Gegebenenfalls Endschalter und / oder Kraft neu einstellen.
Zweimal jährlich:
Zahnriemenspannung überprüfen. Hierzu zunächst den Laufwagen vom
Antrieb trennen. Gegebenenfalls Spannung anpassen.
Einmal jährlich (am Tor):
Torrollen, Lager und Gelenke schmieren. Eine zusätzliche Schmierung
des Torantriebs ist nicht erforderlich.
Endschalter- und Krafteinstellung:
Diese Einstellungen müssen bei der Installation des Antriebs geprüft und
ordnungsgemäß durchgeführt werden. Bedingt durch die Witterung können
beim Betrieb des Torantriebs geringfügige Änderungen auftreten, die durch
eine Neueinstellung behoben werden müssen. Dies kann insbesondere im
ersten Betriebsjahr passieren.
Die Anweisungen zu Endschalter und Zugkraft einstellen sorgfältig
befolgen und nach jeder Neueinstellung den automatischen
Sicherheitsrücklauf erneut testen.
30
30.1
28
29
27
Batterien des Handsenders tauschen
Batterie des Handsenders:
Die Batterien im Handsender sind äußerst langlebig. Verringert sich der
Sendebereich, müssen die Batterien ausgetauscht werden. Batterien
unterliegen nicht der Garantie.
Beachten Sie dazu folgende Batteriehinweise:
Batterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Jeder Verbrau-
cher ist gesetzlich dazu verpflichtet, Batterien ordnungsgemäß an den
vorgesehenen Sammelstellen zu entsorgen.
Laden Sie Batterien niemals wieder auf, die nicht dafür geeignet sind.
Explosionsgefahr!
Halten Sie Batterien von Kindern fern, schließen Sie sie nicht kurz oder
nehmen Sie sie nicht auseinander.
Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn eine Batterie verschluckt wurde.
Reinigen Sie Batterie- und Gerätekontakte vor dem Einlegen bei Bedarf.
Erschöpfte Batterien umgehend aus dem Gerät entfernen!
Erhöhte Auslaufgefahr!
Setzen Sie Batterien niemals übermäßiger Wärme wie Sonnenschein,
Feuer oder dergleichen aus! Es besteht erhöhte Auslaufgefahr!
Vermeiden Sie den Kontakt mit Haut, Augen und Schleimhäuten. Spülen
Sie die mit Batteriesäure betroffenen Stellen sofort mit reichlich kaltem
Wasser und suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
Immer alle Batterien gleichzeitig austauschen.
Nur Batterien des gleichen Typs einsetzen, keine unterschiedlichen Typen
oder gebrauchte und neue Batterien miteinander verwenden.
Entfernen Sie die Batterien bei längerer Nichtverwendung aus dem Gerät.
Batterie austauschen:
Um die Batterie auszutauschen, öffnen Sie das Gehäuse mit einem
Schraubendreher auf der Rückseite. Heben Sie die Abdeckung und die
darunterliegende Steuerung heraus. Batterie seitwärts schieben und ent-
nehmen. Beim Einschieben der neuen Batterie auf die Polarität achten.
Handsender wieder zusammenbauen.
ACHTUNG!
Explosionsgefahr bei unsachgemäßem Auswechseln der Batterie.
Ersatz nur durch denselben oder einen gleichwertigen Typ (10A20-WH).
Antriebsbeleuchtung
Die LED-Antriebsbeleuchtung hat eine sehr lange Lebensdauer und ist
wartungsfrei. Die Lichtabdeckung kann nicht abgenommen werden.
31
Entsorgung
Die Verpackung besteht aus umweltfreundlichen Materialien. Sie kann in
den örtlichen Recycle-behältern entsorgt werden.
Gemäß der Europäischen Richtlinie 2002/96/EG über Elektro-Altgeräte
muss dieses Gerät nach Verwendung ordnungsgemäß entsorgt werden
um eine Wiederverwertung der verwendeten Materialien zu gewährleisten.
Über die Möglichkeiten dieser Entsorgung informiert die Gemeindeoder
Stadtverwaltung.
32
de 09/13
Häufig gestellte Fragen
1. Torantrieb lässt sich mit Funksteuerung nicht anschalten:
Ist der Antrieb an die Stromversorgung angeschlossen? Schaltet sich
eine an die Steckdose angeschlossene Lampe nicht an, Sicherung oder
Überlastschalter überprüfen (manche Steckdosen werden über einen
Wandschalter eingeschaltet).
Sind alle Torsperren deaktiviert?
Siehe Sicherheitshinweise!
Betrieb mit neuer Batterie versuchen.
Wenn Sie über zwei bzw. mehrere Handsender verfügen, von denen nur
einer funktioniert, Programmierung des Empfängers überprüfen.
Befindet sich Schnee / Eis unter dem Tor? Dann ist das Tor möglicher-
weise am Boden angefroren. Etwaige Hindernisse entfernen.
Möglicherweise ist die Torfeder defekt. Diese muss durch einen
ausgetauscht werden.
2. Sendebereich des Handsenders ist zu gering:
Ist eine Batterie eingelegt? Neue Batterie einlegen.
Funksteuerung im Fahrzeug an einer anderen Stelle ausprobieren.
Der Sendebereich verringert sich bei Metalltoren, Aluminium- oder
Metallverkleidungen.
3. Tor fährt ohne ersichtlichen Grund zurück:
Wird das Tor durch irgendetwas behindert? Manuelle Entriegelung
ziehen und Tor von Hand bedienen. Bei nicht ausbalanciertem oder
festsitzendem Tor wenden Sie sich bitte an den Wartungsdienst.
Arbeitskraft und Wegstrecke des Antriebs neu programmieren.
Eis oder Schnee im Schließbereich des Tores räumen.
Fährt das Tor beim Erreichen der Torposition ‚Geschlossen’ zurück,
muss der Endschalter für diese Torposition eingestellt werden.
Nach Abschluss jeder Einstellung muss der Automatische Sicher-
heitsrücklauf erneut getestet werden:
Ein gelegentlich neues Einstellen der Endpositionen ist nicht ungewöhn-
lich. Insbesondere durch die Witterung kann sich der Torweg verstellen.
4. Das Garagentor öffnet und schließt von selbst:
Alle Handsender löschen und dann neu programmieren.
Siehe Punkt 25.
Klemmt die Fernbedienungstaste in der Position „EIN“ fest?
Nur Originalfernbedienungen verwenden! Die Verwendung von
Fremdprodukten führt zu Störungen.
Die Taste der Fernbedienung wurde versehentlich gedrückt.
Das Kabel des Wandschalters ist beschädigt (testweise entfernen).
Ein an den Antrieb angeschlossenes Zubehör löst die Fahrt aus
(testweise entfernen).
5. Tor schließt nicht vollständig:
Wegstrecke des Antriebs neu programmieren. Kontrolle der mechanis-
chen Bauteile auf Veränderungen, z.B. Torarme und Beschläge.
Nach jeder neuen Einstellung der Torposition ‘Geschlossen’ muss
der Automatische Sicherheitsrücklauf erneut auf Funktion getestet
werden.
33
30.2
de 10/13
6. Das Tor öffnet sich zwar, schließt jedoch nicht:
Sofern installiert, die Lichtschranke überprüfen. Blinkt die LED an der
Lichtschranke, muss die Ausrichtung korrigiert werden.
Handsender und Wandtaster auf Funktion prüfen.
7. Antriebsbeleuchtung schaltet sich nicht an:
Tor öffnen oder schließen. Die Beleuchtung bleibt 2,5 Minuten
eingeschaltet.
Antrieb vom Netz trennen und wieder anschließen.
Die Beleuchtung schaltet sich für einige Sekunden ein.
• Kein Strom.
8. Antriebsbeleuchtung schaltet sich nicht aus:
Trennen Sie den Antrieb kurzzeitig von der Stromversorgung und
versuchen Sie es erneut.
Die 2,5 Minuten sind noch nicht vorbei.
9. Motor brummt oder fährt sehr kurz, funktioniert dann jedoch nicht:
Garagentorfedern sind defekt. Tor schließen und mittels Ziehen am Griff
den Laufwagen vom Antrieb trennen (manuelle Entriegelung). Tor von
Hand öffnen und schließen. Ist das Tor ordnungsgemäß ausbalanciert,
wird es an jedem Punkt des Torweges allein durch die Torfedern gehal-
ten. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Wartungsdienst.
Tritt dieses Problem bei der ersten Inbetriebnahme auf, ist das Tor
möglicherweise versperrt. Torsperre deaktivieren.
Antrieb vom Tor entriegeln und ohne Tor versuchen. Evtl. wenn Tor
in Ordnung, Arbeitskraft und Wegstrecke des Antriebs neu program-
mieren.
10. Antrieb läuft nur in eine Richtung:
Torfedern möglicherweise defekt oder Tor in einer Richtung
schwergängig.
Wenn Tor in Ordnung, Arbeitskraft und Wegstrecke des Antriebs neu
programmieren.
11. Zahnriemen klappert an der Schiene:
Zahnriemenspannung ändern. Meist ist eine zu stark gespannter
Zahnriemen die Ursache. Die Feder an der Spannvorrichtung der
Schiene darf nicht komplett zusammengepresst werden.
Das Tor läuft nicht gleichmäßig und versetzt den Antrieb in Schwin-
gungen. Torlauf verbessern.
12. Torantrieb startet wegen Stromausfall nicht:
Durch Ziehen am Griff Laufwagen vom Antrieb trennen (manuelle
Entriegelung). Das Tor kann nun von Hand geöffnet und geschlossen
werden. Wird der Torantrieb erneut aktiviert, verbindet sich auch der
Laufwagen wieder.
Sofern installiert, wird der Laufwagen bei Stromausfall mit Hilfe einer
externen Notentriegelung von außerhalb der Garage vom Antrieb
getrennt.
13. Tor reversiert, nachdem die Kraft eingelernt wurde:
Schiene beobachten, ob sie sich biegt. Der Antrieb benötigt viel Kraft
um das Tor zu bewegen. Tor reparieren oder richtig montieren.
Tor ist sehr schwer oder in schlechtem Zustand. Rufen Sie einen
Fachmann.
14. Schiene am Antrieb biegt sich:
Tor ist schwer, sehr schwer, schwergängig oder in schlechtem Zustand.
Rufen Sie einen Fachmann.
Ein Schwingen der Schiene während der Fahrt ist ein Zeichen für ein
nicht gleichmäßig funktionierendes Tor mit stetig wechselnden
Kraftbedarf. Fachmann rufen evtl. Tor schmieren. Eine zusätzliche
Abhängung an der Schiene kann Abhilfe schaffen.
15. Der Antrieb „läuft“ (Motor dreht hörbar), aber der Laufwagen
bewegt sich nicht:
Der Laufwagen ist entriegelt vom Antrieb.
Bei einer Neuinstallation: Beim Zusammenbau von Motor und Schiene ist
die vormontierte Adapterhülse zwischen der Motorwelle und der Schiene
nicht montiert worden. Diese Hülse ist werksseitig vormontiert, kann aber
entfernt werden. Hinter dem Antrieb stehend, kann beobachtet werden,
ob sich das Zahnrad in der Schiene dreht oder nur der Motor.
Bei einer Neuinstallation: Der Zahnriemen ist vom Zahnrad in der
Schiene abgesprungen. Hinter dem Antrieb stehend kann das Zahnrad
gesehen werden.
Nach langer Nutzung: Ist die Entriegelung defekt oder dauerhaft gelöst?
Nach langer Nutzung: Die Hülse zwischen Schiene und Motor oder das
Motorgetriebe ist defekt.
16. Das Tor entriegelt sich von selbst aus dem Laufwagen und bleibt
stehen:
Ist eine externe Entriegelung bei Stromausfall installiert, muss geprüft
werden, ob diese sich während des Öffnen des Tores spannt und
entriegelt. Beobachten Sie den Mechanismus und stellen gegebenenfalls
neu ein.
Der Griff der Entriegelung darf sich nicht mit anderen Gegenständen ver-
fangen.
17. Einstellung der Kraft
Der Drucktaster zum Einstellen der Kraft liegt unter der Abdeckung auf
der Rückseite des Antriebs. Durch die Krafteinlernung wird die zum
Öffnen und Schließen des Tores benötigte Kraft eingestellt.
1. Öffnen Sie die Abdeckung auf der Rückseite des Antriebs.
2. Drücken Sie die gelbe Einlerntaste zweimal, um in den Kraftlern-
modus zu gelangen. Die LED und die AUF Taste blinken. Drücken Sie
die AUF Taste. Das Tor bewegt sich nun in die Endposition offen und
lernt dabei die benötigte Kraft. Sobald die Endposition AUF erreicht
wurde beginnen die LED und die AB Taste zu blinken. Drücken Sie die
AB Taste. Das Tor bewegt sich nun in die Endposition ZU und lernt
dabei die benötigte Kraft.
de 11/13
DIAGNOSE TABELLE
Der Garagentorantrieb ist mit einer Diagnosefunktion ausgestattet. Die AUF und AB Tasten an der Steuerung blinken.
Zählen Sie die Anzahl der “Blinks” der jeweiligen Taste zwischen zwei Blinkpausen. Es wird immer das letzte aufgetretene Ereignis angezeigt.
ANZEIGE
AUF Taste AB Taste
11
12
13
14
15
16
2 1-5
32
4 1-4
45
46
SYMPTOM
Der Antrieb schließt nicht und es
blinkt die Beleuchtung am Antrieb.
Der Antrieb schließt nicht und es
blinkt die Beleuchtung am Antrieb.
Der Wandschalter funktioniert nicht.
Der Garagentorantrieb schließt nicht
und es blinkt die Beleuchtung am
Antrieb.
Tor bewegt sich nur wenige cm
stoppt oder reversiert.
Keine Bewegung nur „click“
Antrieb brummt aber keine
Bewegung wird ausgeführt.
Tor bewegt sich langsam in eine
andere Position nachdem der Antrieb
abgeschaltet hat.
Keine Bewegung.
Tor AUF-ZU Position kann nicht gel-
ernt werden.
Tor fährt nicht vollständig in die ein-
gelernte Endposition.
Antrieb bewegt sich nur wenige cm
und stoppt oder reversiert.
Tor schließt nicht vollständig und
reversiert.
LÖSUNG
Die Lichtschranken (Zubehör) wurden entfernt, sind unterbrochen oder falsch
angeklemmt.
Die angeschlossene Lichtschranke hat einen Kabelfehler oder die Kabel sind verkehrt
angeschlossen.
Kabelfehler im Wandschalter oder verkehrt angeschlossen.
Testweise ein neues Kabel verlegen, falls der Fehler nicht gefunden werden kann.
Ein Hindernis befindet sich im Bereich der Lichtschranke oder die Lichtschranke ist
nicht korrekt ausgerichtet. Die roten LEDs an den Lichtschranken blinken, weil keine
korrekte Funktion sichergestellt ist.
Schwergängiges / defektes Tor. Das Tor von Hand öffnen oder schließen und Funktion
des Tores durch einen Fachmann sicherstellen (Reparatur).
Das Tor ist mechanisch blockiert, zugeschlossen oder die Federn am Tor sind defekt.
Tor vom Antrieb entriegeln und Funktion des Antriebs testen.
Wie oben
Tor defekt, schwer oder nicht ausbalanciert und Bedarf der Reparatur
Steuerung defekt. Fachmann anrufen.
Siehe „Häufig gestellte Fragen“ Punkt 15.
Tor defekt oder sehr schwergängig. Tor entriegeln und testen.
Laufweg neu einlernen.
Siehe „Häufig gestellte Fragen“ Punkt 15.
Die Lichtschranken sind nicht korrekt ausgerichtet oder wurden kurzzeitig von einem
Hindernis unterbrochen. Hindernis tritt möglicherweise nur während der Fahrt auf.
de 12/13
ANZEIGE
AUF Taste AB Taste
51
55
61
SYMPTOM
Anschluss 1+2 für den Wandschalter
ist kurzgeschlossen für länger als 4
Sekunden.
Spannung zu niedrig.
Maximale mögliche Anzahl der
Handsender ist erreicht.
LÖSUNG
Kabelfehler in der Zuleitung. Kabel nicht neben 230 Volt oder im selben Rohr führen.
Testweise neues Kabel verlegen.
Die Stromspannung ist/war zu niedrig. Eine angeschlossene Batterie ist leer.
Keine ausreichende Stromversorgung.
Es zu viele Handsender programmiert und die Steuerung hat den zuerst program-
mierten Handsender gelöscht und durch den zuletzt programmierten ersetzt.
Optionales Zubehör
1. TX2EV - 2-Kanal Handsender
2. TX4EV - 4-Kanal Handsender
3. TX4UNI - Universal-Handsender
4. 128EV - 2-Kanal Funkwandtasterl
5. 747EV - Funkcodeschloss
6. 828EV - Internetschnittstelle “Gateway”
7. 829EV - Garagentorwächter
8. EQL01EV - Notentriegelung
9. 1702EV - Notentriegelung
10. 75EV - Beleuchteter Wandtaster
11. 78EV - Multifunktionswandkonsole
12. FLA-1LED - Blinklampe
13. 770EV - Lichtschranke
14. 100034 - Schlüsselschalter (Unterputz)
15. 100041 - Schlüsselschalter (Aufputz)
16. 16200LM - Schlupftürschalter
17. CM475EV - Batterypack
34
de 13/13
Ersatzteile / Garantie
Siehe unter www.liftmaster.eu oder kontaktieren Sie ihren Händler.
Siehe auch im erhältlichen Garantiebuch.
36
Technische Daten
Eingangsspannung........................230-240 VAC, 50 Hz
Max. Zugkraft ................................600 N (LM60), 800 N (LM80),
1000 N (LM100)
Standby
(bei geschlossenenm Tor) ..............0.8 W
Motor
Motortyp..........................................DC Getriebemotor mit Dauerschmierung
Geräuschpegel................................54dB
Antriebsart.......................................Zahnriemen
Länge des Torwegs.........................einstellbar
Öffnungsgeschwindigkeit, bis zu.....160 mm/s (LM60), 200 mm/s (LM80,
LM100)
Beleuchtung.....................................An, wenn der Antrieb startet, Aus 2-1/2
Minuten nach Stopp.
Torgestänge ....................................Justierbarer Torarm, Zugseil für
Laufwagenentriegelung
Sicherheit
Persönlich .......................................Tastendruck und automatischer Stopp
bei Abwärtslauf / Tastendruck und
automatischer Stopp bei Aufwärtslauf.
Elektronisch .....................................Automatische Krafteinlernung
Elektrisch .........................................Trafo-Überlastschutz und Niederspan-
nungsverdrahtung für Wandkonsole.
Endschaltereinstellung.....................optische Erkennung von Drehzahl
und Torposition.
Endschaltereinstellung.....................mechanischer Umdrehungssensor /
Passpoint Detektor
Einstellung Endpositionen ...............elektronisch
Soft Start / Soft Stopp.......................alle Modelle
Abmessungen
Länge (insgesamt)...........................3200 mm
Erforderlicher
Deckenabstand................................30 mm
Hängendes Gewicht ........................~ 12 kg
Empfänger
Speicherregister................................180
Betriebsfrequenz: .............................6-Band (433 MHz / 868 MHz)
HINWEIS: Chamberlain empfiehlt ausdrücklich den Einbau der
Lichtschranke “The Protector System” bei allen Garagentorantrieben!
35
Konformitätserklärung
Der aufgeführte automatische Garagentoröffner entspricht den
anwendbaren Abschnitten der Normen EN 55014-1 (2006), EN
55014-2 (2008), EN 61000-4-2 (2009), EN 61000-4-3 (2008),
EN 61000-4-4 (2004), EN 61000-4-5 (2007), EN 61000-4-6
(2009), EN 61000-4-11 (2004), EN 62233 (2008), EN 300220-
1 (V2.3.1), EN 300220-2 (V2.1.2), EN 60335-1 (2010), EN
60335-2-95 (2004) gemäß den Bestimmungen und aller
Ergänzungen der europäischen Richtlinien 2004/108/EG,
2006/95/EG, 2006/42/EG und 1999/5/EG.
Modell:.......................................................LM60, LM80, LM100
S./N.: ...............................................xxxxx000001 - xxxxx99999
Hersteller Chamberlain GmbH
.Alfred-Nobel-Str. 4
D-66793 Saarwellingen
Alle technischen Archivdaten für den Antrieb und das
entsprechende Zubehör werden von der Chamberlain GmbH
verwahrt und auf Ersuchen der Behörden im Bedarfsfall zur
Verfügung gestellt.
Konformitätserklärung
37
B. P. Kelkhoff
Manager, Regulatory Affairs
Chamberlain GmbH
Alred-Nobel-Str. 4
D-66793 Saarwellingen
October 2012
114A4C037 2013, all rights reserved
Chamberlain GmbH
Alfred-Nobel-Strasse 4
66793 Saarwellingen
Germany
www.liftmaster.eu
info@liftmaster.eu
3
4
7
9
10
11
12.1
13
2
1
A
B
C
DD
X
AB
C
D
D
ca. 37 - 41 mm
1
3
4
5
2
4x
2x
X
1
2
min.
100mm
max.150mm
B
A
2
1
3
4
www.liftmaster.eu
info@liftmaster.eu
®
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
6
12
13
1
7
2
3
4
5
6
10
9
6
1
6.1
LM60, LM80, LM100
11
9 (4x)
8 (8x)
7 (4x)
6 (1x)
5 (1x)
1 (1x)
2 (1x)
3 (4x)
4 (4x)
14
1
8
15
X
A
B
1
3
4
5
2
0 - 50 cm
114A4C038
30.2
34
25
24
23
17
1
1
12VDC
Pb Cd Hg
27
19 - 20
0 1 2 2 3 4 5 6 7
0 1 2 2 3 4 5 6 7
24 VDC
+ -
24 VDC
+ -
0 1 2 2 3 4 5 6 7
24 VDC
+ -
LIGHT
1+2
0+2
2+3
2
3
4
5
6
7
service:
www.chamberlain.de
B
B
B
A
A
B
A
A
B
en
ACHTUNG - Einklemmgefahr
Regelmässig überprüfen und wenn notwendig einstellen, um
sicher zu sein, dass das Tor umkehrt, wenn es einen 50 mm
hohen Gegenstand berührt, der auf den Boden gestellt wurde.
de
CAUTION - Danger of Entrapment
Regularly check and adjust if necessary to ensure that the
door reverses when it touches a 50 mm high object that
is placed on the floor.
fr
ATTENTION - Risque d’écrasement
Vérifier régulièrement, et eégler si nécessaire, pour s’assurer
que la porte inverse son mouvement lorsqu’elle rencontre un
objet de 50 mm de haut placé sur le sol.
pt
ATENÇÃO - Perigo de entalamento
Verificar regularmente e se necessário, ajustar para se
assegurar de que o portão volta para trás ao tocar num
objecto com uma altura de 50 mm que foi clocado no chão.
nl
LET OP - Inklemmingsgevaar
Regelmatig controleren en indien nodig instellen om zeker
te zijn dat de poort terugdraait als deze een 50 mm hoog
object aanraakt dat op de grond werd geplaatst.
es
ATENCIÓN - Peligro de aprisionamiento
Comprobar regularmente y ajustar cuando sea necessario
para garatizar que la puerta se invierta cuando toca un
objeto de 50 mm de altura que se colocó en el suelo.
da
ADVARSEL - fare for indklemming
Porten skal kontrolleres og om nøvendigt justeres for at
sikre, at den går tilbage, når den berører en 50 mm høj
genstand, der er blevet stillet på jorden.
it
ATTENZIONE - Pericolo di incastro
Verificare sistematicamente e, se necessario, regolare in
maniera adeguata onde assicurare che la porta torni indietro
se viene in contatto con un oggetto alto 50mm posto a terra.
no
FORSIKTIG - Klemmefare
Etter at døren har berørt en gjenstand som har stått 50mm over
gulvhøyde, må du jevnlig sjekke om døren går feilfritt.
Juster om nødvendig.
HUOMIO - puristumisvaara
Tarkista säännöllisesti ja milloin tarpeellista säädä, ollaksesi
varma, että portti kääntyy takaisin, kun se koskettaa 50 mm
korkeaa kohdetta, joka on asetettu maan pinnalle.
fi
el
sv
VARNING - klämningsrisk
Kontrollera regelbundet och justera om det behövs, för att vara
säker på att porten vänder när den träffar ett 50 mm högt
föremål, som placerats på golvet.
hr
cz
tr
ro
sk
sr
ro
sk
sr
hu
sl
bg
pl
cn
rus
114A4354
service:
www.chamberlain.de
B
B
B
A
A
B
A
A
B
en
ACHTUNG - Einklemmgefahr
Regelmässig überprüfen und wenn notwendig einstellen, um
sicher zu sein, dass das Tor umkehrt, wenn es einen 50 mm
hohen Gegenstand berührt, der auf den Boden gestellt wurde.
de
CAUTION - Danger of Entrapment
Regularly check and adjust if necessary to ensure that the
door reverses when it touches a 50 mm high object that
is placed on the floor.
fr
ATTENTION - Risque d’écrasement
Vérifier régulièrement, et eégler si nécessaire, pour s’assurer
que la porte inverse son mouvement lorsqu’elle rencontre un
objet de 50 mm de haut placé sur le sol.
28
LIGHT
+++
1: 0-100 mm
2: 100-130 mm
4x
1
B
A
16
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
17
0 1 2 2 3 4 5 6 7
0 1 2 2 3 4 5 6 7
0 1 2 2 3 4 5 6 7
24 VDC
+ -
24 VDC
+ -
24 VDC
+ -
+++
3+4
6+7
24 VDC
26
12
13
14
15
16
SERVICE DOCUMENT
Please complete in block letters and attach copy of the invoice!
Detailed description of defect
(If necessary include fault message and images on a separate sheet)
Warranty, Accessories and Spare Parts
Garantie, Zubehör und Ersatzteile
Garantie, Accessoires et Pièces Détachées
Garanzia, accessori e ricambi
Garantie, accessoires en reserveonderdelen
Garantía, accesorios y piezas de recambio
Garantia, acessórios e peças de substituição
Garanti, tillbehör och reservdelar
Takuu, tarvikkeet ja varaosat
Garanti, tilbehør og reservedele
Garanti, tilbehør og reservedeler
Záruka, příslušenství a náhradní díly
Gwarancja, Akcesoria i części zamienne
Garancia, tartozékok és pótalkatrészek
Ručenie, Príslušenstvo a náhradné diely
Garancija, oprema in nadomestni deli
Jamstvo, pribor i rezervni dijelovi
Garanţie, accesorii þi piese de schimb
Ábyrgð, aukabúnaður og varahlutir
Гарантия, Принадлежности и запчасти
en
de
fr
it
nl
es
pt
sv
fi
da
no
cz
pl
Warranty / Guarantee
Basically, the dealer is liable for the goods sold (batteries for 6 months) within the statutory
period of 24 months. Your statutory rights are not affected by this manufacturer's warranty.
The warranty is entitled to the purchaser by law against the seller and cannot be altered to
the detriment of the consumer. It begins on the date on which the product is purchased.
Chamberlain GmbH guarantees to the original purchaser who has purchased this product in
retail ("retail purchaser") that it is free of any material defects or manufacturing defects from
the date of acquisition (for any extended warranties, please see the product description or on
the sales packaging). The receipt is considered proof of purchase! This warranty is limited
solely to the repair or replacement of parts of the product that are found to be defective. This
warranty does not cover damage caused due to incorrect use, including use that does not
correspond exactly with the instructions regarding installation, operation and maintenance, as
well as the omission of required maintenance or calibration work, or the execution of adapta-
tions that have not been explicitly allowed by Chamberlain, use of accessories or modifica-
tions to the product. It also does not cover labour costs for the dismantling or re-installation of
a repaired or replaced unit or its spare batteries.
Returns to Chamberlain
If you would like to return a product for repair not to your local dealer, but directly to
Chamberlain, you first need an RMA (Return Material Authorisation) number. This can be
obtained in advance from phone number +49 1805 466 368 79 * or by visiting www.chamber-
lain.de. Returns without notification cause longer processing times or cannot be processed!
Please use the return form. A good description of the fault shortens the processing time.
Returns are not available in all countries.
Accessories and spare parts
Spare parts or accessories for your product are often available long after the expiry of the
guarantee. Contact your dealer or customer service and ask for it specifically. Or visit us
online at: www.chamberlain.eu
Fixing problems yourself!
Please read the operating instructions for your product and our FAQ (Frequently Asked
Questions). Many disorders are caused by no or little technical defect, which you can
eliminate quickly by yourself. You can receive a missing instruction or technical
assistance through our phone service, website or the online technical forum.
de
de
en
en
fr
fr
it
it
nl
nl
es
es
®
114A4C059
2013, all rights reserved
Chamberlain GmbH
Alfred-Nobel-Strasse 4
66793 Saarwellingen
Germany
www.liftmaster.eu
info@liftmaster.eu
RGA-Nr.:
Street, house number
Phone
Product, model / service no.
Place of purchase (dealer)
Surname, first name
Postal code, Town/City
Purchase date
BEGLEITSCHEIN ZUR RÜCKSENDUNG
Bitte vollständig ausfüllen und Rechnungskopie beifügen!
Detaillierte Fehlerbeschreibung
(ggf. Fehlermeldung sowie Bilder auf gesondertem Blatt ergänzen)
Garantie / Gewährleistung
Grundsätzlich haftet der Händler innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung von 24 Monaten
für die verkaufte Ware (Batterien für 6 Monate). Ihre gesetzlichen Rechte werden durch diese
Herstellergarantie nicht eingeschränkt. Die Gewährleistung steht dem Käufer gesetzlich
gegenüber dem Verkäufer zu und kann nicht zum Nachteil des Verbrauchers verändert wer-
den. Sie beginnt an dem Tag, an dem das Produkt erworben wird. Chamberlain GmbH
garantiert gegenüber dem ersten Käufer, der dieses Produkt im Einzelhandel erworben hat
(“Einzelhandelskäufer”), dass es ab dem Datum des Erwerbs frei von jeglichen Material-
schäden bzw. Herstellungsfehlern ist (Etwaige längere Garantiezeiten finden Sie in der
Produktbeschreibung oder an der Verkaufsverpackung.). Der Kassenbon gilt als Nachweis für
den Kauf! Die vorliegende Garantie beschränkt sich ausschließlich auf Reparatur bzw. Ersatz
der Teile dieses Produkts, die als schadhaft befunden werden. Die vorliegende Garantie gilt
nicht für Schäden, die aufgrund nicht korrekten Gebrauchs zurückzuführen sind einschließlich
jedweder Benutzung, die nicht genau den Anleitungen entspricht hinsichtlich Installation,
Betrieb und Pflege, sowie der Versäumnisse von erforderlichen Instandhaltungsoder
Justierungsarbeiten, bzw. der Durchführung von nicht ausdrücklich von Chamberlain
erlaubten Adaptierungen, Verwendung von Zubehör oder Veränderungen an diesem Produkt.
Sie deckt auch nicht die Arbeitskosten für den Ausbau bzw. den Wiedereinbau eines repari-
erten oder ersetzten Geräts oder dessen Ersatzbatterien.
Rücksendungen an Chamberlain
Wenn Sie ein Produkt zur Reparatur nicht an Ihren Händler, sondern direkt an Chamberlain
senden möchten, benötigen Sie vorab eine RGA-Nummer (Rücksendenummer). Diese erhal-
ten Sie vorab unter +49 1805 466 368 79* oder im Internet unter www.chamberlain.de.
Rücksendungen ohne Anmeldung verursachen längere Bearbeitungszeiten oder können nicht
bearbeitet werden! Bitte nutzen sie das Rücksendeformular. Eine gute Fehlerbeschreibung,
verkürzt die Bearbeitung. Rücksendungen sind nicht aus allen Ländern möglich.
Zubehör und Ersatzteile
Ersatzteile oder Zubehör für Ihr Produkt sind oft auch noch lange nach dem Erlöschen der
Garantie erhältlich. Kontaktieren Sie Ihren Händler oder unseren Service und fragen Sie
gezielt nach. Oder besuchen Sie uns im Internet unter: www.chamberlain.eu
Probleme selbst beheben!
Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung zu Ihrem Produkt und unsere FAQ (Frequently Asked
Questions = häufig gestellte Fragen). Bei vielen Störungen liegt kein oder ein geringer tech-
nischer Defekt vor, welcher selbst schnell behoben werden kann.
Eine fehlende Anleitung oder technische Hilfe erhalten sie von unserem Service tele-
fonisch, im Internet oder im technischen Internetforum.
RGA-Nr.:
Produkt, Modell / Service Nr.
Name, Vorname
PLZ, Ort
Telefon
wo gekauft (Händler)
Kaufdatum
BON DE SERVICE / DOCUMENT DE SERVICE
Veuillez compléter intégralement et en majuscules, puis joindre une copie de la facture !
Description détaillée de la défaillance
(le cas échéant, compléter la description avec des images sur une feuille séparée)
Garantie / Responsabilité
Par principe, le revendeur offre une garantie légale de 24 mois sur les marchandises vendues
(6 mois pour les piles). Vos droits légaux ne sont pas limités par cette garantie du fabricant.
La garantie est un droit légal de l’acheteur envers le vendeur et ne peut pas être modifiée au
détriment du consommateur. Elle débute à la date d’achat du produit. Chamberlain GmbH
garantit au premier acheteur ayant acquis ce produit dans le commerce au détail (« acheteur
au détail ») que le produit ne présente pas de dommages matériels ou de fabrication à
compter de la date de l’achat (les durée de garantie éventuelles plus longues figurent dans la
description du produit ou sur l’emballage de vente). Le ticket de caisse sert de justificatif
d’achat. La présente garantie se limite exclusivement à la réparation et/ou au remplacement
des éléments du produit dont la défaillance a été avérée. La présente garantie ne s’applique
pas aux dommages liés à une utilisation non conforme, y compris toute utilisation ne corre-
spondant pas précisément aux consignes relatives à l’installation, l’exploitation et l’entretien,
ainsi qu’à l’omission des opérations de maintenance et de réglage nécessaires ou à la réali-
sation d’adaptation, d’utilisation d’accessoires ou de transformations de ce produit n’ayant
pas été explicitement autorisés par Chamberlain. Elle ne couvre pas non plus les frais de
main d’ouvre pour le démontage ou le remontage d’un appareil réparé ou remplacé ou de ses
piles de rechange.
Retours à Chamberlain
Si vous souhaitez retourner un produit pour réparation à Chamberlain directement, et non à
votre revendeur, vous devez demander préalablement un numéro RGA (numéro de retour).
Vous recevrez ce numéro au +49 1805 466 368 79* ou sur Internet sous
www.chamberlain.de. Les retours sans notification préalable prolongent les délais de traite-
ment ou ne pourront pas être traités ! Veuillez utiliser le formulaire de retour. Une bonne
description du défaut abrège le temps de traitement. Les retours à partir d’autres pays ne
sont pas possibles.
Accessoires et pièces détachées
Les pièces détachées et accessoires pour votre produit sont disponibles encore bien après la
période de garantie. Contactez votre revendeur ou notre service clients pour des informations
précises. Ou visitez notre site Internet sous : www.chamberlain.eu
Elimination autonome des défaillances !
Veuillez lire la notice d’emploi de votre produit et nos FAQ (Frequently Asked Questions =
questions fréquemment posées). Souvent, les défaillances ne sont pas dues à un défaut
technique ou à une défaillance mineure, que vous pouvez éliminer rapidement vous-même.
Notre service clients vous fournira les instructions manquantes ou conseils tech-
niques par téléphone, via Internet ou dans le forum technique sur Internet.
RGA-Nr.:
Kaufdatum
Produkt, Modell / Service Nr.
Strasse, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon
wo gekauft (Händler)
Vorname, Name
Strasse, Hausnummer
hu
sk
sl
hr
ro
is
rus
BOLLA DI ACCOMPAGNAMENTO / DOCUMENTO PER IL
SERVIZIO CLIENTI
Si prega di compilare il documento di accompagnamento in stampatello e in tutte le sue
parti, allegando anche la copia della fattura di vendita!
Descrizione dettagliata del difetto riscontrato
(riportare eventuali messaggi di errore e foto separatamente)
Garanzia / Garanzia per i vizi della cosa:
Sostanzialmente il rivenditore risponde dei prodotti venduti per il periodo di garanzia previsto
dalla legge, pari a 24 mesi (6 mesi per le batterie), fatti salvi eventuali altri diritti dell'ac-
quirente previsti per legge, che rimangano quindi impregiudicati rispetto alla garanzia del pro-
duttore. Per legge, la garanzia per i vizi della cosa spettante all'acquirente è in capo al vendi-
tore e non può essere modificata a svantaggio dell'utente. Tale garanzia decorre dalla data di
acquisto del prodotto. Chamberlain GmbH garantisce al primo acquirente che il prodotto è
stato acquistato al dettaglio ("acquirente al dettaglio") e che dalla data dell'acquisto il medesi-
mo è libero da vizi materiali o difetti di fabbricazione. (Eventuali periodi di garanzia più estesi
sono indicati nella descrizione del prodotto o sulla confezione di vendita).
Conservare lo scontrino come prova di acquisto! La presente garanzia si limita esclusiva-
mente alla riparazione o alla sostituzione dei componenti del prodotto di cui sia stata riscon-
trata la difettosità. Dalla presente garanzia sono esclusi gli eventuali danni da ricondursi a un
uso non corretto del prodotto, quali ad esempio l'uso non conforme alle istruzioni di instal-
lazione, funzionamento e cura del prodotto, così come l'omessa manutenzione, la rego-
lazione, i lavori di adattamento, l'uso di accessori o le modifiche al prodotto non espressa-
mente autorizzati da Chamberlain. Altresì esclusi dalla presente garanzia sono i costi relativi
alle operazioni necessarie per smontare e rimontare un apparecchio riparato o sostituito o le
sue batterie di ricambio.
Spedizione a Chamberlain
Ove si volesse inviare un prodotto da riparare non attraverso il rivenditore, bensì direttamente
a Chamberlain, è necessario munirsi preventivamente di un numero RGA (numero di ritorno
della merce) telefonando al numero +49 1805 466 368 79* oppure scaricandolo dal sito inter-
net www.chamberlain.de. Eventuali spedizioni senza tale previa registrazione determinano
l'impossibilità di evadere la richiesta o tempi di lavorazione più lunghi! Si prega pertanto di
voler utilizzare l'idoneo formulario: una buona descrizione del difetto riscontrato permette di
abbreviare i tempi di lavorazione. La spedizione dei prodotti da riparare non è possibile da
tutti i Paesi.
Accessori e ricambi
Ersatzteile oder Zubehör für Ihr Produkt sind oft auch noch lange nach dem Erlöschen der
Garantie erhältlich. Kontaktieren Sie Ihren Händler oder unseren Service und fragen Sie
gezielt nach. Oder besuchen Sie uns im Internet unter: www.chamberlain.eu
Risolvere direttamente i problemi!
Vi invitiamo a consultare le istruzioni d'uso del prodotto e, in particolare, la sezione "Domande
frequenti". In molti casi, i guasti non sono causati da difetti tecnici o, se presenti, sono di
entità così ridotta che possono essere risolti direttamente e rapidamente dall'utente.
Per eventuali istruzioni mancanti o supporto tecnico, potete contattare il nostro
Servizio Clienti telefonicamente, attraverso internet o mediante il nostro forum tecnico
on-line.
Numero RGA:
Prodotto, Modello / Numero di Assistenza
Cognome, Nome
CAP, località
Telefono
Luogo di acquisto (rivenditore)
Data di acquisto
Via e numero civico
SERVICE-BEGELEIDINGSBRIEF / SERVICEDOCUMENT
Gelieve dit document volledig in te vullen en een kopie van de factuur bij te voegen!
Gedetailleerde beschrijving van het defect
(evt. foutmelding alsook foto’s bijvoegen op een afzonderlijk blad)
Garantie / vrijwaring
In principe is de dealer binnen het kader van de wettelijke garantie van 24 maanden
aansprakelijk voor de verkochte waren (6 maanden voor batterijen). Uw wettelijke rechten
worden op generlei wijze door deze fabrieksgarantie beperkt. De koper heeft wettelijk gezien
recht op de garantie van de verkoper en de garantie kan niet in het nadeel van de consument
worden veranderd. Ze begint op de dag waarop het product wordt aangeschaft. Chamberlain
GmbH garandeert aan de eerste koper die dit product in de detailhandel heeft aangeschaft
(„retailkoper”) dat het op de datum van aankoop vrij is van elke vorm van materiaalschade of
productiefouten (eventueel langere garantieperiodes vindt u in de productbeschrijving of op
de verkoopverpakking.). De kassabon geldt als bewijs van de aankoop! Deze garantie is uit-
sluitend beperkt tot herstelling of vervanging van de onderdelen van dit product die defect
worden bevonden. Deze garantie geldt niet voor schade die te wijten is aan een verkeerd
gebruik, met inbegrip van elke vorm van gebruik die niet precies overeenstemt met de
instructies inzake installatie, gebruik en onderhoud, alsook nalatigheid bij de uitvoering van
vereiste onderhouds- of afstellingswerkzaamheden resp. de uitvoering van niet uitdrukkelijk
door Chamberlain toegestane aanpassingen, gebruik van accessoires of veranderingen aan
dit product. Ze dekt evenmin de arbeidskosten voor de demontage resp. hermontage van een
gerepareerd of vervangen apparaat of de reservebatterijen daarvan.
Retourzendingen naar Chamberlain
Wanneer een product voor herstelling niet naar uw dealer, maar direct naar Chamberlain wilt
sturen, heeft u vooraf een RGA-nummer (retournummer nodig). Dat krijgt u vooraf via +49
1805 466 368 79* of op het internet op www.chamberlain.de. Retourzendingen zonder aan-
melding veroorzaken langere verwerkingstijden of kunnen niet worden behandeld! Gelieve het
terugzendformulier te gebruiken. Een goede beschrijving van het defect verkort de verwerk-
ing. Retourzendingen zijn niet vanuit alle landen mogelijk.
Accessoires en reserveonderdelen
Reserveonderdelen of accessoires voor uw product zijn ook vaak nog lang na het vervallen
van de garantie verkrijgbaar. Neem contact op met uw dealer of onze klantendienst en vertel
ons wat u zoekt. Of bezoek onze webpagina op: www.chamberlain.eu
Problemen zelf oplossen!
Lees de gebruikshandleiding van uw product en onze FAQ (Frequently Asked Questions =
vaak gestelde vragen). Bij veel storingen is er geen of slechts een gering technisch defect,
dat u zelf snel kunt verhelpen.
Een ontbrekende handleiding of technische ondersteuning krijgt u van onze klantendi-
enst via de telefoon, op het internet of op het technische forum op het internet.
RGA-Nr.:
Product, model / service nr.
Voornaam, naam
Postcode, plaats
Telefoon
waar gekocht (dealer)
Datum van aankoop
Straat, huisnummer
NOTA ACOMPAÑANTE DE SERVICIO /
DOCUMENTO DE SERVICIO
¡Rellenar completamente con letras mayúsculas y adjuntar copia de factura!
Descripción detallada del fallo
(dado el caso, complementar con aviso de fallo e imágenes en una hoja separada)
Garantía
Por lo general, el distribuidor responde de los productos vendidos dentro del periodo legal de
garantía de 24 meses (6 meses para baterías). Esta garantía de fabricante no limita sus
derechos legales. La garantía le corresponde legalmente al comprador frente al vendedor y
no puede modificarse en perjuicio del consumidor. Comienza el día en que se adquiere el
producto. Chamberlain GmbH garantiza frente al primer comprador que ha adquirido este
producto a un distribuidor minorista ("comprador minorista"), que a partir de la fecha de la
adquisición este estará libre de todo defecto de material o fabricación (en la descripción del
producto o en el embalaje de venda encontrará plazos de garantía eventualmente superi-
ores). ¡El recibo de caja sirve como comprobante para la compra! La presente garantía se
limita exclusivamente a la reparación o la sustitución de las piezas de este producto que se
consideren defectuosas. La presente garantía no es válida para daños atribuibles a un uso
incorrecto, incluidos todos los usos que no respondan exactamente a las instrucciones en
relación con la instalación, el funcionamiento y el mantenimiento así como la omisión de tra-
bajos de mantenimiento o ajuste necesarios, o la realización de adaptaciones, la utilización
de accesorios o las modificaciones a este producto no autorizadas expresamente por
Chamberlain. Tampoco cubre los costes de mano de obra para el desmontaje o el remontaje
de un aparato reparado o sustituido o sus baterías de repuesto.
Devoluciones a Chamberlain
Si no desea enviar un producto para reparar a su distribuidor y quiere enviarlo directamente a
Chamberlain, necesitará previamente un número RGA (número de devolución). Puede obten-
er ese número en el número +49 1805 466 368 79* o en Internet en www.chamberlain.de.Las
devoluciones sin aviso tienen como consecuencia tiempos de tramitación más prolongados o
podrían no tramitarse. Utilice el formulario de devolución. Una buena descripción del fallo
reduce el tiempo de tramitación. Las devoluciones no son posibles desde todos los países.
Accesorios y piezas de recambio
Las piezas de recambio y los accesorios para su producto están a menudo disponibles
durante mucho tiempo después de la finalización de la garantía. Póngase en contacto con su
distribuidor o nuestro centro de servicios y solicite una información más específica. También
puede visitarnos en Internet, en el sitio: www.chamberlain.eu
¡Solucione personalmente los problemas!
Lea el manual de uso de su producto y nuestras FAQ (Frequently Asked Questions = pregun-
tas frecuentes). En el caso de muchas averías no existe ningún defecto técnico o solo existe
un leve defecto técnico que puede solucionarse personalmente con rapidez.
En nuestro centro de servicio telefónico, en Internet o en el foro técnico de Internet
obtendrá las instrucciones o la ayuda técnica que le falten.
Nº RGA:
Producto, modelo / nº de servicio
Nombre, Apellidos
C.P., localidad
Telefono
lugar de compra (distribuidor)
Fecha de compra
Calle, número
pt
pt
NOTA DE EXPEDIÇÃO / DOCUMENTO DE ASSISTÊNCIA
Preencher completamente com letras maiúsculas e adicionar a cópia da fatura!
Descrição de erros detalhada
(se necessário, complementar a mensagem de erro e imagens numa folha em separado)
Garantia
Em geral, o comerciante é responsável durante a garantia legal de 24 meses para a mer-
cadoria vendida (bateria para 6 meses). Os seus direitos legais não são limitados por esta
garantia do fabricante. A garantia é concedida ao comprador face ao vendedor e não pode
ser alterada contra os interesses do consumidor. Esta tem início
no dia em que o produto foi adquirido. Chamberlain GmbH garante face ao primeiro com-
prador que adquiriu este produto na venda ao retalho (“comprador no retalhista”) que o pro-
duto está isento de quaisquer danos ou erros de material a partir da
data de aquisição (pode consultar outros períodos de garantia prolongados na descrição do
produto ou na embalagem de venda). O recibo serve como comprovativo de compra! A
garantia presente limita-se exclusivamente a reparações ou substituição de peças deste pro-
duto que apresentam danos. A garantia presente não é válida para
danos resultantes de utilização incorreta inclusive qualquer utilização que não corresponda
exatamente aos manuais relativamente à instalação, funcionamento e conservação, bem
como ao esquecimento de trabalhos necessários de reparação ou de ajuste ou a execução
de adaptações, utilização de acessório ou alterações neste produto expressamente não
autorizados pela Chamberlain. Esta também não cobre os custos de trabalho para a desmon-
tagem ou a nova montagem de um aparelho reparado ou substituído ou as suas baterias de
substituição.
Devoluções à Chamberlain
Se pretender enviar um produto para a reparação diretamente à Chamberlain e não ao seu
comerciante, necessita em primeiro lugar um número RGA (número de devolução). Este
pode receber sob +49 1805 466 368 79* ou na internet em www.chamberlain.de. Devoluções
sem registo causam tempos de processamento mais prolongados ou não podem ser
processados! Utilize o formulário de devolução. Uma boa descrição do erro encurta o proces-
samento. As devoluções não são possíveis de todos os países.
Acessórios e peças de substituição
As peças de substituição ou os acessórios para o seu produto estão muitas das vezes
disponíveis após a extinção da garantia. Contate o seu comerciante ou o nosso serviço e
pergunte diretamente. Ou visite-nos na internet em www.chamberlain.eu
Eliminar autonomamente os problemas!
Leia o manual de instruções sobre o seu produto e as nossas FAQ (Frequently Asked
Questions = Perguntas frequentes). Em muitas avarias não existe ou existe uma avaria téc-
nica menor que pode ser eliminada por si.
Pode obter um manual em falta ou ajuda técnica da nossa assistência por telefone, na
internet ou no fórum técnico na internet.
N.º RGA:
Produto, Modelo / N.º de assistência
Nome / apelido
CP, Localidade
Telefone
adquirido onde (comerciante)
Data de aquisição
Rua, Número
sv
sv
SERVICEDOKUMENT
Fyll i formuläret med tryckbokstäver och bifoga kopia på fakturan!
Detaljerad felbeskrivning
(Kontrollera felmeddelandet och lägg till bilder på ett separat papper)
Garanti / Garantiinformation
I princip ansvarar återförsäljaren för de sålda varorna under den lagstadgade tidsfristen på 24
månader (för batterier 6 månader). Dina lagstadgade rättigheter inskränks inte av denna
garanti. Garantin är enligt lag tillgänglig för köparen mot säljaren och kan inte ändras till nack-
del för konsumenten. Garantin börjar gälla det datum då produkten köpts. Chamberlain
GmbH garanterar den första köparen av denna produkt inköpt via detaljhandeln ("engångskö-
pare") att varan är fri från materiella skador eller tillverkningsfel vid inköpsdatum (förlängda
garantier, se produktbeskrivningen eller informationen som finns på förpackningen). Kvittot
räknas som inköpsbevis! Denna garanti är begränsad till uteslutande reparation eller utbyte
av de delar av produkten som befinns vara defekta. Garantin gäller inte för skador som
orsakats på grund av icke korrekt användning eller på grund av annan användning som inte
motsvarar de noggrant angivna anvisningarna beträffande installation, underhåll och skötsel.
Garantin gäller inte vid försummat underhållsarbete, justering eller genomförande av anpass-
ningar, användning av tillbehör eller modifieringar på produkten som inte uttryckligen tillåtits
av Chamberlain. Den omfattar heller inte kostnader för arbetskraft vid avlägsnande eller omin-
stallation av en reparerad eller utbytt enhet eller vid ersättning av batterier.
Returer till Chamberlain
Om du har en produkt som behöver repareras och om du inte vill skicka denna till din lokala
återförsäljare utan direkt till Chamberlain, behöver du först ett RGA-nummer (Return Material
Authorization). Detta kan erhållas i förväg på +49-180 546 636 879* eller genom vår hemsida
www.chamberlain.de. Returer utan föranmälan orsakar längre handläggningstider eller kan
inte handläggas! Använd returformuläret. En bra beskrivning av felet förkortar handläggn-
ingstiden. Returer är inte tillgängliga i alla länder.
Tillbehör och reservdelar
Reservdelar eller tillbehör för din produkt är ofta tillgängliga långt efter utgången av garantin.
Kontakta din återförsäljare eller kundtjänst och be om information. Du kan även besöka oss
på: www.chamberlain.eu
Lös problem själv!
Läs instruktionerna som medföljer din produkt och våra FAQ (ofta ställda frågor).
För många systemstörningar finns det ingen eller ringa teknisk defekt och kan snabbt åtgär-
das. Teknisk vägledning och stöd får du via vår telefon, internet eller i det tekniska
internetforumet.
RGA-Nr:
Produktmodell/Servicenr:
Förnamn, Efternamn
Ort och postnummer
Telefon
Inköpsställe (Återförsäljare)
Inköpsdatum
Gata, husnummer
fi
fi
HUOLTOPALVELU-SERTIFIKAATTILIITE /
HUOLTOPALVELU-ASIAKIRJA
Täytä kokonaan painokirjaimin ja liitä mukaan kopio laskusta!
Yksityiskohtainen viankuvaus
(tarvittaessa vikailmoitus sekä kuva lisättynä erillisille sivulle)
Takuu / Takuuaika
Periaatteellisesti kauppias on vastuussa lainmukaisen 24 kuukauden takuuajan sisällä oste-
tusta tavarasta (paristoilla 6 kuukautta). Lainmukaisia oikeuksiasi ei rajoiteta tämän valmista-
jantakuun johdosta. Ostajalla on lainmukainen oikeus saada takuuaika myyjältä ja eikä sitä
voida muuttaa kuluttajan epäeduksi. Se alkaa siitä päivästä, jolloin tuote ostetaan.
Chamberlain GmbH takaa ensimmäiselle ostajalle, joka on ostanut tämän tuotteen
vähittäiskaupasta (“vähittäiskauppias“), ettei siinä ole ostopäivästä alkaen minkäänlaisia
materiaalivaurioita tai valmistusvirheitä (mahdollisesti pitemmät takuuajat löydät tuotekuvauk-
sesta tai myyntipakkauksesta). Kassakuitti toimii todisteena ostoksesta! Olemassa oleva
takuu rajoittuu ainoastaan korjaukseen tai tämän tuotteen osien vaihtamiseen, jotka on havait-
tu viallisiksi. Olemassa oleva takuu ei ole voimassa vaurioille, jotka ovat aiheutuneet väärästä
käytöstä, mukaan lukien kaikenlainen käyttö, joka ei tarkasti vastaa ohjeita, kun niitä tarkastel-
laan asennuksen, käytön ja hoidon, sekä tarpeellisten ylläpito tai säätötöiden laiminlyönnin
kannalta, tai suorittamalla sellaisia mukauttamisia, tarvikkeiden käyttöä tai muutoksia tähän
tuotteeseen, joita Chamberlain ei ole hyväksynyt. Se ei kata myöskään työkustannuksia pur-
kamiselle tai uudelleen kokoamiselle korjatulla tai vaihdetulla laitteella tai sen varaparistoilla.
Palautukset Chamberlainille
Jos et halua lähettää tuotettasi korjattavaksi kauppiaallesi, vaan suoraan Chamberlainille,
tarvitset etukäteen RGA-numeron (palautusnumero). Tämän saat etukäteen numerosta +49
1805 466 368 79* tai internetistä sivustolta www.chamberlain.de. Palautukset ilman ilmoitusta
aiheuttavat pitempiä käsittelyaikoja tai niitä ei voida käsitellä! Käytä palautuslomaketta. Hyvä
viankuvaus lyhentää käsittelyä. Palauttamiset eivät ole mahdollisia kaikista maista.
Tarvikkeet ja varaosat
Tuotteesi varaosia ja tarvikkeita on usein saatavilla myös vielä pitkään takuun raukeamisen
jälkeen. Ota yhteyttä kauppiaaseesi tai huoltopalveluumme ja tiedustele asiaa tässä tarkoituk-
sessa. Tai käy meidän internet-sivustolla: www.chamberlain.eu
Ongelmien poistaminen itse!
Lue käyttöohje tuotteeseesi ja meidän FAQ (Frequently Asked Questions = usein esitetyt
kysymykset). Useimmissa häiriöissä ei ole mitään tai niissä on vain vähäinen tekninen vika,
joka voidaan korjata nopeasti itse. Puuttuvan ohjeen tai teknistä apua saat
huoltopalvelustamme puhelimitse, internetistä tai tekniseltä internetfoorumilta.
RGA-nro:
Tuote, malli/ huoltopalvelunumero
Etunimi, nimi
Postinumero, paikkakunta
Puhelin
mistä ostettu (kauppias)
Ostopäivä
Katuosoite, talonumero
da
da
SERVICE-DOKUMENT
Udfyldes med blokbogstaver og vedhæft en kopi af fakturaen!
Detaljeret fejlbeskrivelse
(evt. fejlmeldinger såvel som billeder tilføjes på et separat ark)
Garanti
Som udgangspunkt hæfter forhandleren iflg. loven i 24 måneder for den købte vare (batterier
6 måneder). Dine lovfæstede rettigheder indskrænkes ikke af denne producentgaranti.
Køberen har krav på denne garanti fra sælgeren og den kan ikke ændres til skade for for-
brugeren. Den træder i kraft den dag produktet blev købt.
Chamberlain GmbH garanterer over for produktets første køber i detailhandelen
(”detailkunde”) at det fra købsdatoen ikke er behæftet med eventuelle materielle skader eller
fabrikationsfejl (Eventuelle udvidede garantier kan du finde i produktbeskrivelsen eller på
emballagen). Kassebonen betragtes som købsbevis! Denne garanti begrænser sig til repara-
tion eller udskiftning af de dele på produktet der måtte vise sig at være defekte. Denne garan-
ti gælder ikke for skader, der er forårsaget af forkert brug, herunder enhver brug der ikke er i
overensstemmelse med instruktionerne vedrørende installation, drift og vedligeholdelse, såvel
som forsømmelse af nødvendig vedligehold eller justering, hhv. gennemførte tilpasninger,
brug af tilbehør eller ændringer på dette produkt, der ikke udtrykkeligt er godkendt af
Chamberlain. Den dækker heller ikke lønomkostningerne til demontering hhv. montering af en
repareret eller udskiftet enhed eller dennes udskiftningsbatterier.
Returnering til Chamberlain
Ønsker du ikke at sende en enhed der skal repareres til forhandleren, men direkte til
Chamberlain, har du brug for et RGA-Nummer (Returneringsnummer). Dette kan du på
forhånd få på tlf. +49 1805 466 368 79* eller på internettet under www.chamberlain.de.
Returneringer uden anmeldelse forårsager længere behandlingstider eller kan ikke behan-
dles! Brug venligst returneringsformularen. En god beskrivelse af fejlen forkorter behan-
dlingstiden. Returnering er ikke muligt fra alle lande.
Tilbehør og reservedele
Reservedele eller tilbehør til dit produkt, er ofte også tilgængelige længe efter udløbet af
garantiperioden. Kontakt din forhandler eller vores kundeservice og spørg. Eller besøg os på
internettet under: www.chamberlain.eu
Afhjælp selv problemer!
Læs vejledningen, der følger med dit produkt og vores FAQ (Frequently Asked Questions =
hyppigt stillede spørgsmål). Ved mange forstyrrelser er der ingen eller kun en mindre teknisk
defekt, du selv kan afhjælpe hurtigt.
Vejledning eller teknisk hjælp kan du få telefonisk fra vores kundeservice, på internet-
tet eller i det tekniske internetforum.
RGA-Nr.:
Produkt, model / service nr.
Fornavn, Efternavn
Postnummer, by
Telefon
købt hos (forhandler)
Købsdato
Gade, husnummer
no
no
SERVICE-FØLGESEDDEL/SERVICE-DOCUMENT
Vennligst fyll ut med store bokstaver og legg ved en kopi av kvitteringen!
Detaljert feilbeskrivelse
(hhv. feilmelding samt bilder tilføres på eget ark)
Garanti/ansvar
Prinsipielt er forhandleren ansvarlig innenfor den lovbestemte garantien på 24 måneder for
den solgte varen (batterier i 6 måneder). Din lovmessige rettigheter reduseres ikke av denne
produsentgarantien. Selgeren er lovmessig ansvarlig ovenfor kunden og kan ikke endres til
skade for forbrukeren. Den begynner med dagen som produktet kjøpes på. Chamberlain
GmbH garanterer ovenfor den første kjøperen, som har kjøpt dette produktet i butikken
("Butikkhandler"), at det fra og med datoen til kjøpet er fritt for materialskader eller produk-
sjonsfeil (eventuelle lengre garantitider finner du i produktbeskrivelsen eller på
originalforpakningen). Kvitteringen gjelder som bevis for kjøpet! Denne garantien begrenser
seg utelukkende på reparasjon eller utskiftning av deler til produktet, som er blitt konstatert
som defekt. Denne garantien gjelder ikke for skader, som oppstår grunnet feil bruk og samt
enhver bruk som ikke nøyaktig tilsvarer instruksene når det gjelder installasjon, drift og pleie,
samt dersom en forsømmer det nødvendige vedlikeholdet eller justeringsarbeider, eller gjen-
nomføringen av tilpasninger som ikke er blitt uttrykkelig tillatt av Chamberlain, bruk
av tilbehør eller forandringer på dette produktet. Den dekker heller ikke arbeidskostnadene for
demontering eller montering av et reparert eller erstattet apparat eller dens reservebatterier.
Tilbakesending til Chamberlain
Dersom du ikke vil sende et produkt til forhandleren men direkte til Chamberlain, trenger du
først ett RGA-nummer (nummer for tilbakesendingen). Denne kan du på forhånd få under +49
1805 466 368 79* eller i internettet på www.chamberlain.de. Tilbakesending uten meddelelse
sørger for lengre bearbeidelsestider eller kan ikke bearbeides! Vennligst bruk skjemaet for
tilbakesending. En bra feilbeskrivelse forkorter bearbeidelsen. Tilbakesending er ikke mulig fra
alle land.
Tilbehør og reservedeler
Reservedeler eller tilbehør for produktet er ofte tilgjengelige lenge etter at garantien er
sloknet. Ta kontakt med din forhandler eller vår service og spør direkte etter dette. Eller besøk
oss i internettet på: www.chamberlain.eu
Utbedre problemer selv!
Vennligst les bruksanvisningen til produktet og vår FAQ (Frequently Asked Questions = van-
lige spørsmål). Ved mange feil er det ingen eller kun en liten teknisk defekt, som du selv kan
utbedre raskt. Dersom en instruks mangler eller du behøver teknisk hjelp kan du ta kon-
takt med vår service på telefon, internett eller i det tekniske internettforumet.
RGA-Nr.:
Produkt, modell / service nr.
Fornavn, etternavn
Postnummer, sted
Telefon
Kjøpt hos (forhandler)
Dato for kjøp
Gate, husnummer
cn
1 / 1

LiftMaster Evolution LM80EV Bedienungsanleitung

Typ
Bedienungsanleitung