Nikon f/4 Benutzerhandbuch

Marke
Nikon
Kategorie
Kameraobjektive
Modell
f/4
Typ
Benutzerhandbuch
Zoom-Nikkor
80-200mm
f/4
Nikon
INSTRUCTION MANUAL
GEBRAUCHSANWEISUNG
MODE
D'EMPLOI
MANUAL
DE
INSTRUCCIONES
Ailsg
f =
80mmc7)
J^-g-
at f= 80mm
bei f =80mm
regie sur 80mm
a f
=
80mm
English
Deutsch-
Fran^ais-
Espanol-
4
Page
8
Seite
12
Page
16
Pagina
20
C
«
U
>
X
t
F-401
* / 7 t
(7)*l*-&^-tt Til,
* /
5 mRtBItlifSffl
T
#
i
itA,„
(KS b
[il
t
tt
A,„)
£>H^;b-tt
B
telX
A - -y
=1
;b80~200mmF4SU, MSiS** *3
I
.
2m
3
T'COSESI^r tSf^T"
#
tt„f>
/;£/(=
t"> h
3r-&;b-t!-i«-t<jZ-^lJ$> U S"t+A,
0
£ fc
N
* S
=5
H W.WW
P^
<7) J? ;UJ
£,
&
*-H$
- =l >F3fc
<£
OT2-> 'J
XiC IJ^WICO
7 T
•<>?-*?<)
- >*r
J>
U, U >
X<75
? <
7>il*J
7
~—
F3
F2
A/L
©
©
B
©
©
C D E
©
©
Gl
G2 G3
O
o
G4 HI
H2 H3
©
©
H4
o
o
J
©
©
K/P
©
©
M
R
©
©
T
©
U
o
a7"l-'=li"<-?-TC-201S£/'-(i,TC-200£-f£»Lfc*§-g-
*>5
—~^
F3
F2
A/L
®
B
©
©
C D E
©
©
Gl
G2
G3
G4
HI
H2 H3 H4
J
:
K/P
®
M
"»
*
T U
©
H-7^a:~<-?-TC-14AS£-!g«L/ii§-g-*
F3
F2
A/L
®
®
B
©
©
C D
E
©
0
Gl
G2
o
0
G3
G4
HI
H2
H3 H4 J
©
©
K/P
®
®
M
R
©
©
T
m
u
o
*i£msi&XT ti\ ^&miMT^T
/
r
^
i>-
z±i;
3*§£•*%
U
Jt.
5
NOMENKLATUR
1 Brennweitenskalen 8 Blendenring
2 Distanzskalen 9 Kupplungsstift fiir Automatische Blendensteuerung
3 Distanz-und Zoomeinstellung 10 Verbindungsschuh fiir Belichtungsmesser
4 Distanzskalen-lndexlinie 11 Direkte Blendenablesungsskala
5 Infrarot-Marke 12 Anschlag fiir Blendenkupplung
6 Scharfentiefeskala 13 Verbindungswulst fiir Belichtungsmesser
7 Blenden-lndexpunkt 14 Blendenskala
VORWORT
Das Zoom-Nikkor 80-200mm f/4 ist eine neu entwickelte und verbesserte
Version des 80-200mm Zoom Objektivs f/4,5. Verglichen mit dem friiheren
Modell bietet es eine grolsere Offnung und eine geringe Mindestentfernung
fiir Aufnahmen (1,2m). Das Objektiv ist aus 13 Elementen in 9 Gruppen
aufgebaut und palst in 62mm Fassungen. Zum schnelleren und einfacheren
Arbeiten dient derselbe Ring zum Einstellen und zum Zoomen. Zum Scharf-
einstellen wird der Ring gedreht, und zum Zoomen wird er gezogen oder
verschoben. Die grolsere Offnung machit das Bild im Sucher heller und
erleichtert so die Scharfeinstellung. Die Bildwiedergabe wird ebenfalls
verbessert. Aberrationen, besonders in den kurzen Brennweiten, werden gut
korrigiert. All dies resultiert in Hochstleistungen mit der kiirzesten bis zur
langsten Brennweite-gestochen scharfe Aufnahmen, nah oder entfernt, mit
ausgezeichneter Kontrastwiedergabe. Nikon Mehrschichtenvergutung (NIC)
auf alien Flachen, an denen, Glas und Luft aneinanderstolsen, verringert
Reflexe und Streulicht auf ein Mindestmals und erzielt ausgezeichnete Far-
benwiedergabe. Das Objektiv ermoglicht "automatische Anzeige der grolst-
moglichen Blende" (Al) an entsprechend ausgeriisteten Nikon Kameras
(ausgenommen
F-401)
mittles der eingebauten Meterkupplungswulst. Die
Wulst und die automatische Blendenfunktion arbeiten zusammen, wodurch
Offerblendenmessung moglich
wird.
Urn ahnliche Moglichkeiten fur nicht mit
Al ausgestattete Nikon Kameras zu schaffen, ist das Objektiv auch mit einem
Meterkupplungsschuh ausgestattet. Aulserdem besitzt das Objektiv eine Schar-
fentiefenskala mit Kurven, die Ablesen der Scharfentiefe bei jeder Brennwei-
te erlaubt.
AUFSETZEN DES OBJEKTIVS A
Das Objektiv in die Bajonettfassung der Kamera bringen und den Blenden-
index am Objektiv mit dem Objektivansatzindex an der Kamera in Ober-
einstimmung bringen. Das Objektiv gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis es
einrastet.
Urn das Objektiv herauszunehmen, den Ausloseknopf fiir das Objektiv an
der Kamera eindriicken und das Objektiv im Uhrzeigersinn drehen.
Achtung:
1) Wenn das Objektiv auf eine Kamera aufgestzt
wird,
welche mit einem Verbindungs-
hebel ausgestattet ist (Al Typ), ist daraulf zu achten, dass der Verbindungshebel fiir
den Belichtungsmesser der Kamera richtig eingestellt ist. Wenn das Objektiv auf ei-
ne Kamera ohne diesen Hebel (nicht Al-Typ) aufgesetzt
wird,
ist die "manuelle" An-
zeige fur die grosste Blende erforderlich. Inbeiden Fallen vergleichen Siedie Hinweise
in der Cebrauchsanweisung fiir die Kamera.
12
DISTANZEINSTELLUNG
B
Das Zoom-Nikkor 80-200mm f/4 lasst sich von Unendlich bis 1,2 Meter
scharf einstellen. Drehen Sie am Distanzring, bis das Sucherbild auf der
Mattscheibe gestochen scharf erscheint. Es ist nicht notig, die Scharfe bei
jeder Brennweitenverstellung nachzuregulieren: einmal scharf eingestellt,
bleibt das Objektiv Liber den ganzen Brennweitenbereich richtig fokussiert.
Sie konnen auch die Distanz auf dem Einstellring im voraus einstellen. Die
gemessene oder geschatzte Distanz ist gegeniiber der weissen Index-Linie
zu stellen.
Empfohlene Einstellscheiben
Verschiedene, auswechselbare Einstellscheiben sind zur Nikon-Serie F3 und
F2 erhaltlich, um jedem Objektiv und jeder Aufnahmesituation gerecht zu
werden.
In der untenstehenden Tabelle sind jene Einstellscheiben aufgefu'hrt,
die sich bei Verwendung des Zoom-Nikkor 80-200mm f/4 Objektivs am
besten eignen. Fur Einstellscheiben fur andere Nikon-Kameras als die der
Serien F3 und F2 (z.B. die Nikon FA, FE2, FM2 und FE) siehe die Spalte
fur die Serie Nikon F3. Fur die Einstellscheiben K2, B2 und E2 siehe die
Spalten fur die Scheiben K, B bzw. E. Siehe auch die Gebrauchsanleitung
der jeweiligen Einstellscheibe.
~ ——-_Einsteltecteibe
Kamera "—-—^
F3
F2
A/L
©
©
B
©
©
C D E
©
©
Gl
G2 G3
O
o
G4
HI
H2 H3
©
©
Hz)
H4
O
o
J
©
©
K/P
©
©
M
R
©
©
T
©
U
0
Fur Verwendung des Objektivs mit Telekonverter TC-201 oder TC-200
kommen folgende Scheiben in Frage:
~~~—-~—_&nstellscheice
Kamera ~~~~~——^___
F3
F2
A/L
9
B
©
©
C D
E
©
©
Gl
G2 G3 G4
HI H2
H3 H4
J
«
K/P
<a>
M
R
T
U
0
Fur Verwendung des Objektivs mit Telekonverter TC-14A kommen
folgende Scheiben in Frage*:
'———___B nste llscneibe
Kamera ^~~~~~—___
F3
F2
A/L
®
B
©
©
C D E
•S3
0
Gl G2
o
o
G3 G4
HI
H2 H3 H4
J
©
©
K/P
m
m
M
R
©
©
T
m
u
0
* Bei Nahaufnahmen weist das auf den Film aufgenommene Bild eventuell Vignettier-
ung oder andere QualitatseinbuKen auf.
13
©= Ausgezeichnete Scharfeinstellung
<§)=
Ausreichende Fokussiermoglichkeit.
Schnittbild-lndikator, Mikroprismen bzw.
Fadenkreuz dunkeln ab. Fokussierung auf Einstellscheiben-Umfeld.
0= Brauchbare Scharfeinstellung
Leichte Vignettierung Oder Moire' (im Falle von Einstellscheiben mit Mikrospalt-
zentrum) beeintrachtigen das Bildfeld. Dies hat aber keinen Einflu auf den Film.
= Keine Belichtungsmessung mbglich
Einstellscheiben/Objektiv-Kombination gestattet nur Fokussierung.
( )= Erforderliche Belichtungskorrektur-Stufe.
Leeres Feld bedeutet unbrauchbar.
ZOOMEINSTELLUNG C
Fur das Zoomen wird der Einstellring, wahrend man durch den Sucher
blickt, nach vor und zuriick geschoben, bis der gewtinschte Bildausschnitt
auf der Mattscheibe sichtbar
wird.
Beim Vorschieben des Einstellringes fur
langere Brennweiten wird eine Reihe von flinf Ziffern sichtbar, die der einge-
stellten Brennweite entsprechen. Um das Objektiv auf
eine
bestimmte Brenn-
weite einzustellen, wird die Kante des Einstellringes auf die Oberkante der
entsprechenden Ziffer gestellt.
SCHARFENTIEFESKALA D
Eine Gruppe von farbigen Linien, die gegen die Frontlinse des Objektivs
auseinanderlaufen, sind auf der Objektivfassung eingraviert. Um die Schar-
fentiefe bei einer bestimmten Brennweite und Blende zu finden, wird zuerst
das Sujet im Sucher komponiert und scharf eingestellt. Dann werden auf der
Distanzskala die gegeniiber den farbigen Linien liegenden Ziffern abgelesen.
Die Farben eines Linienpaares entsprechen verschiedenen Blendenzahlen.
Die kontinuierlichen Kurvenlinien der Scharfentiefeskala geben fur jede
Brennweite die entsprechenden Werte an.
Sie konnen die Scharfentiefe auch durch den Kamerasucher hindurch
beobachten, indem Sie den Scharfentiefeknopf der Kamera driicken.
INFRAROTAUFNAHMEN E
Bei Infrarotaufnahmen liegt die Scharfenebene in etwas grolserem Abstand
von der Kamera als bei sichtbarem Licht. Beim Ausgleich dieser Fokusver-
schiebung hilft die Infrarot-Marke auf dem Objektivkorper zwischen den
Distanzskalen-lndexlinien. Fokussieren Sie durch den Sucher, lesen Sie die
Entfernung am Objektiv ab und drehen Sie dann den Entfernungseinstellring
nach links, bis die gemessene Entfernung der Infrarot-Korrekturmarke ge-
geniiberliegt. Setzen Sie dann das Filter an und machen Sie die Aufnahme.
14
TECHNISCHE DATEN
Brennweite: 80mm ~ 200mm
Max. Blendenbffnung: f/4
Optische Konstruktion: 13 Elemente
in 9 Gruppen
Bildwinkel:
30°10' ~ 12°20'
Distanzskala: Kalibriert in Meter und
Fuss von 1,2m bis Unendlich (°°)
Distanz/Zoomeinstellung: Mit einem
einzigen Einstellring; Brennweiten-
markierungen fiir 80mm, 90mm,
105mm,
135mm und 200mm
Blende: f/4 ~ f/32 auf beiden, der
Standardskala und der Skala fiir
direkte Ablesung
Blendenart: Vollautomatisch
Belichtungsmessung: Bei voller
Blende; Verbindungswulst fiir
Belichtungsmesser ist fiir Al Kameras
vorgesehen und ein Verbindungsschuh
fiir andere Kameras
Frontgewinde: 62mm (P = 0,75mm)
Filter: 62mm einschraubbar
Objektivfassung: Nikon Bajonett Fassung
Dimensionen: Ca. 73mm0 x
1
54mm
Lange vom Flansch; ca.
1
62mm
Gesamtlange
Gewicht: Ca. 81 Og
Zubehor
Aufsteckbarer Frontdeckel
62mm
Hinterer Objektivdeckel LF-1
Einschraubbare Filter 62mm
Einschraubbare Sonnenblende 62mm HN-23
Objektivbeutel Nr.63
Objektivkocher CL-35A
Telekonverter TC-201
Telekonverter TC-14A*
* Bei Nahaufnahmen weist das auf den Film aufgenommene Bild weist eventuell Vi
gnettierung oder andere Qualitatseinbulsen auf.
OBJEKTIVPFLEGE
Wenngleich die Linsenoberflachen des Objektivs immer sauber gehalten werden
sollten,
muls ein grobes Saubern vermieden werden. Reinigen Sie mit einem weichen,
sauberen Baumwolltuch, das vorher mit Alkohol angefeuchtet wurde, urn Fett oder
Fingerabdriicke von der Glasoberflache zu entfernen. Wenn Sie zum Reinigen des Ob-
jektivs Ather verwenden, erscheint manchmal ein Schmutzfleck auf der Oberflache
eines Mehrschichtenvergiitung-Objektivs. Wenn das einmal vorkommen sollte, noch
einmal mit einem in Alkohol angefeuchteten Baumwolltuch abwischen.
Die Frontlinse des Objektivs sollte grundsatzlich durch einen Filter L37C vor Staub
und Besch'idigung geschiitzt werden. Auch die Gegenlichtblende bewahrt sich als
Frontlinsenschutz.
Bei Nichtbenutzung sollte der vordere Objektivdeckel grundsatzlich aufgesetzt
bleiben.
Wird das Objektiv ohne Kameragehause aufbewahrt, sollten vorderer und hinterer
Objektivdeckel aufgesetzt
sein.
Zur Aufbewahrung im Leder-Objektivkbcher den Entfernungsring auf unendlich (°°)
einstellen.
15
/

in anderen Sprachen